Cookies sind eine wichtige Ergänzung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Panorama
Startseite Alle NachrichtenPanorama
Mietwucher und Sozialbetrug
 

Mietwucher und Sozialbetrug

0

Acht-Quadratmeter für 500 Euro Miete

Foto: nb
Foto: nb
Das Ordnungsamt und die Landespolizei deckten am Donnerstag Mietwucher und Sozialbetrug auf. Auf einem ehemaligen Fabrikgelände im Frankfurter Osten wurden Acht-Quadratmeter-Zimmer für 500 Euro vermietet.
In drei Gebäuden auf einer Liegenschaft im Frankfurter Osten, die ausschließlich für gewerbliche Zwecke genutzt werden darf, haben zwei Vermieter rund 30 Wohneinheiten in ehemaligen Büroräumen und in einer Fabrikhalle durch Ständerwände abgetrennt und vermietet. Dabei wurden in den Mietverträgen Wohnungsgrößen von 25 Quadratmetern angegeben, in der Realität schrumpften diese jedoch auf 8 Quadratmeter zusammen. Bezahlt werden mussten dafür fast 500 Euro monatlich. Was das Jobcenter in gutem Glauben tat, um bedürftigen Personen Wohnraum zu finanzieren.

Fehlende Rauchmelder und Feuerlöscher sowie nicht beschilderte Notausgänge rundeten das Bild ab. Insgesamt wurden bei der Kontrolle in den frühen Morgenstunden 15 Personen angetroffen und kontrolliert. Die dort gemeldeten Familien mit Kindern waren nicht anwesend.

In einem der Zimmer fanden die Polizisten einen Hund, der auf der Rasseliste steht. Seine beiden Begleiter, die der Polizei bereits bekannt sind, konnten keine nachvollziehbaren Angaben zur Herkunft und den Eigentumsverhältnissen machen, weshalb der Hund sichergestellt werden musste.

Alle Feststellungen wurden dokumentiert und den zuständigen Behörden mitgeteilt. Die Ermittlungen dauern an.

Stadtrat Markus Frank (CDU) sagte dazu: „Dies zeigt, dass wir bei der Kontrolle und Ahndung im Bereich von Mietwucher und Überbelegung von Wohnraum nicht nachlassen dürfen. Die Stadt Frankfurt wird sich auch diesem Thema von Sicherheit und Ordnung weiterhin verstärkt widmen.“
19. Mai 2017
tm/kus
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Panorama
 
 
Fahrverbot, Drogen und ungültige Kennzeichen
0
Verkehrsrowdy auf der Bundesautobahn festgenommen
Für einen Verkehrsrowdy endete die Fahrt abrupt auf der Bundesautobahn als er von Zivilpolizisten angehalten wurde. Ihm war es nicht nur verboten zu fahren, er war auch unter Drogeneinfluss und ohne gültige Kennzeichen unterwegs. – Weiterlesen >>
Text: ms/ots / Foto: nil
 
 
Vierte Ausgabe vom Eastside Magazin erschienen
0
Das Ostend hat ein Magazin
Das Eastside Magazin entsteht im Ostend – im Büro von Agenturmann Ralph Haerth. Der will mit der aufwendigen Zeitschrift die ganze Vielfalt dieses Viertels im Aufbruch zeigen. – Weiterlesen >>
Text: nil / Foto: Horst A. Friedrichs
 
 
Jungtiere im Frankfurter Zoo
0
Zwei Brillenbären entdecken die Welt
Gespannte Aufregung im Frankfurter Zoo: Zum ersten Mal haben sich Manu und Suyana der Öffentlichkeit gezeigt. Die beiden kleinen Brillenbären sind knapp drei Monate alt und haben am Montagmorgen ihre ersten Schritte im Außengehege gemacht. – Weiterlesen >>
Text: Nicole Nadine Seliger / Foto: © Bernd Kammerer
 
 
 
Mode, Inspiration und Follower
2
Die neuen Päpstinnen
Sie sind jung und einflussreich: Die neuen Stilpäpstinnen, die von Instagram schon gar nicht mehr wegzudenken sind. Drei Influencerinnen aus Frankfurt und Umgebung reden über ihre Anfänge, Inspirationen und Ziele. – Weiterlesen >>
Text: Martina Schumacher / Foto: Privat
 
 
Es ging heiß her am Samstagabend in der Batschkapp. Die Wrestling-Liga WXW aus dem Ruhrpott hatte ein buntes Programm internationaler Schaukämpfer mitgebracht. – Weiterlesen >>
Text: Jan Paul Stich / Foto: Jan Stich
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1416 
 
 

Twitter Activity