eMags
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop

Humor als Medizin

Reif für die Bäppi Ford Klinik

Mit großen Schritten naht der Herbst und damit die Saison der Depressionen. Doch es gibt Mittel und Wege diesem Trübsinn zu entgehen. Am besten, man lässt sich in die Bäppi Ford Klinik einweisen. Sechs Termine wären noch frei.
Es ist klein und kuschelig, manchmal auch improvisiert und genau deshalb hat es Charme. Umrahmt von roten Samtvorhängen, sitzen die Gäste verteilt an runden Tischen und blicken gespannt auf die Bühne des Theatrallalla. Was mag Bäppi in seinem Etablissement an der Friedberger Landstraße wohl dieses Mal ausgeheckt haben? Immerhin lädt er zur Bäppi Ford Klinik. Gibt man dem Hospital den Vornamen Betty dann ist man bei einer Institution, die begehrt ist bei den Stars, zur Ausnüchterung und Entgiftung. Eine todernste Sache. Aber bei Bäppi sieht das anders aus, vielmehr besteht die Behandlung der Patienten aus einem wahren Gagfeuerwerk, unzähligen Kostümwechseln und Rollenspielen. Mal als Stewardess auf dem Weg zur Klinik, mal als behandelnde Krankenschwester mit den schönsten Beinen am Main. Bäppi entpuppt sich dabei auch als großes Stimmwunder, immerhin lässt er Zarah Leander auferstehen und imitiert gekonnt die Stammkundin der Betty Ford Klink Liza Minelli. Drei Stunden dauert diese Spezialbehandlung in der Bäppi Ford Klinik, dazu kommt eine dreißig minütige Pause. Die Nebenwirkungen sind Lachkrämpfe und das ist zu verschmerzen. Kritisch anmerken muss man, dass Bäppis Erfolgsaussichten bei seiner Entziehungskur, bei der er der Fleischwurst und dem Apfelwein abschwören will, wenig erfolgsversprechend sind. Dafür hat Bäppi für einen roten Faden in seinem Programm gesorgt, dieser wird einem auch regelmäßig präsentiert. Für die Bäppi Ford Klinik bedarf es keines Krankenscheins, nur eines Tickets. Am 7. und 8. / 21. und 22. sowie am 28. und 29. Oktober sind in der Bäppi Ford Klinik noch Abendtermine frei.
 
6. Oktober 2011, 11.50 Uhr
nb
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Gesellschaft
Die Frankfurter Digitaldezernentin Eileen O'Sullivan plant, das öffentliche WLAN auszubauen. Im Laufe des Jahres 2022 soll auf der Zeil, in der Paulskirche sowie im stadtRAUMfrankfurt des AmkA kostenloses Surfen möglich sein.
Text: ez / Foto: Adobe Stock/EKH-Pictures
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
5. Dezember 2021
Journal Kultur-Tipps
Kunst
  • Tierisch schön?
    Deutsches Ledermuseum | 11.00 Uhr
  • Crip Time
    Museum MMK | 10.00 Uhr
  • Paula Modersohn-Becker
    Schirn Kunsthalle Frankfurt | 10.00 Uhr
Kinder
  • Wickie und die starken Männer
    Schauspiel Frankfurt | 14.00 Uhr
  • SonntagsFamilienWerkstatt
    Museum für Kommunikation | 11.15 Uhr
  • Rabauken und Trompeten
    Alte Oper | 10.00 Uhr
Klassik / Oper/ Ballett
  • Die Nacht vor Weihnachten
    Oper Frankfurt | 18.00 Uhr
  • Markus Bebek und Frank Hoffmann
    Festeburgkirche | 19.30 Uhr
  • Tristan und Isolde
    Hessisches Staatstheater Wiesbaden | 16.00 Uhr
Pop / Rock / Jazz
  • Erdmöbel
    Das Bett | 20.00 Uhr
  • Emirsian
    Nachtleben | 20.00 Uhr
  • Shantel & Bucovina Club Orkestar
    Centralstation | 20.00 Uhr
Theater / Literatur
  • Wir sind keine Engel
    Fritz Rémond Theater | 18.00 Uhr
  • Mondphasen
    Freies Schauspiel Ensemble im Titania | 18.00 Uhr
  • Eine unerwartete Freude
    Die Komödie | 18.00 Uhr
und sonst
  • Künstlerweihnachtsmarkt
    Römerhallen | 12.00 Uhr
  • Romantischer Weihnachtsmarkt
    Schloss Bad Homburg | 12.00 Uhr
  • Löwen Frankfurt – Bayreuth Tigers
    Eissporthalle | 16.00 Uhr