Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Gesellschaft
 

29. Parkfest Rödelheim

0

Ohne Kommerz, aber mit viel Liebe und Musik

Foto: Tongärtner
Foto: Tongärtner
Zum entspannten Verweilen, Hören, Genießen, Spielen, Treffen, Trinken und Tanzen laden die Veranstalter des 29. Parkfestes Rödelheim am Samstag, den 29. Juni ab 14 Uhr in den Solmspark ein. Fünf Bands gibt es da zum Nulltarif.
Mit „Das schönste unkommerzielle Stadtteil-Open-Air in Frankfurt“ bewirbt die Jugend- und Kulturinitiative Rödelheim ihre Veranstaltung am Samstag, den 29. Juni ab 14 Uhr im Solmspark. Der Eintritt ist frei. „Aber mit einer Kuchenspende, dem Erwerb eines Soli-Buttons oder einer Spende für das Kinderprogramm können alle das Parkfest unterstützen und so dafür sorgen, dass dieses kostenlose Stadtteil-Open Air in Rödelheim auch im nächsten Jahr zu seinem 30. Jubiläum wieder ohne Kommerz, aber mit viel Liebe und Musik stattfinden kann“, heißt es dazu von Seiten des Veranstalters, der zum entspannten Verweilen, Hören, Genießen, Spielen, Treffen, Trinken und Tanzen einlädt. Die fünf Bands Erde Enkheim, Tongärtner, Les Hyper Gaëlle, The Swipes und T-Killas versprechen eine interessente Bandbreite an musikalischen Stilen wie Folk Rock, Acoustic Indie Rock, Punk français, Garage Punk und Ska. Bei schönem Wetter übrigens über den Niddauferweg mit dem Fahrrad zu erreichen oder auch mit dem 34er-Bus. Auch vom S-Bahn-Bahnhof Rödelheim (von der Hauptwache sind es mit der S3, S4 oder S 5 nur 13 Minuten) ist es zu Fuß nicht allzu weit.
 
26. Juni 2019, 09.23 Uhr
Detlef Kinsler
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Gesellschaft
 
 
Seit der Erteilung der Baugenehmigung im Januar schreitet die Planung zur Jüdischen Akademie voran. Am Mittwoch hatte sich Bürgermeister Uwe Becker mit Vertretern des Zentralrats der Juden sowie Vertreterinnen und Vertretern von Bund und Land getroffen. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: Turkali Architekten
 
 
„Frankfurter bitten für Frankfurter“
0
Ein Kaugummiautomat der besonderen Art
Seit dem 1. Juli steht ein Kaugummiautomat in der Zentralbibliothek der Stadtbücherei, doch statt Kaugummis befinden sich darin Glückskugeln. Mit der Aktion will die Katholische Erwachsenenbildung das Miteinander der Frankfurterinnen und Frankfurter stärken. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: © KEB, Annette Krumpholz
 
 
Müll und Kriminalität: Beschwerden häufen sich
0
Der Müllsheriff soll’s richten
„Wie nach einem Bombenanschlag“ hatte jemand die Müllsituation gegenüber Oberbürgermeister Feldmann beschrieben. Die Stadt ist gezwungen, endlich Maßnahmen zu ergreifen – und holt sich Hilfe bei Peter Postleb, dem bereits pensionierten ehemaligen Leiter der Stabsstelle Sauberes Frankfurt. – Weiterlesen >>
Text: Ronja Merkel/Johanna Wendel / Foto: Harald Schröder
 
 
 
Zusätzliche Einsatzkräfte
1
Mehr Polizeipräsenz im Bahnhofsviertel
Die Zustände im Bahnhofsviertel haben sich in den vergangenen Wochen zusehends verschlechtert und die Polizei nimmt zunehmend Beschwerden der Anwohnenden und Geschäftstreibenden wahr. Nun sollen zehn weitere Polizeikräfte für ein gestärktes Sicherheitsgefühl sorgen. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Pexels
 
 
Im Januar hat Stephan Ernst sein Geständnis zurückgezogen und in einer weiteren Version der Tatnacht Markus H. beschuldigt, Walter Lübcke versehentlich erschossen zu haben. Das Video der Vernehmung wurde am Dienstag vor Gericht gezeigt. Es wirft zahlreiche Fragen auf. – Weiterlesen >>
Text: Elena Zompi / Foto: picture alliance/dpa/dpa-Pool | Boris Roessler
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1546