Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Nightlife
Startseite Alle NachrichtenNightlife
Crown Club anlässlich der Basquiat-Ausstellung
 

Crown Club anlässlich der Basquiat-Ausstellung

0

Die Schirn will den New Yorker Mudd Club in Frankfurt wiederaufleben lassen

Foto: Nicholas Taylor
Foto: Nicholas Taylor
Die Ausstellung mit Werken des Künstlers Jean-Michel Basquiat wartet mit einem spannenden Nebenprojekt auf. Der Crown Club soll an die legendäre New Yorker Partyszene der 70er und 80er erinnern. Im Februar eröffnet er.
Sehen und gesehen werden – dieses Grundprinzip vieler Clubs war in der vordigitalen Zeit noch viel wichtiger als heute, meint Eleanor Nairne, eine der Kuratorinnen der Baquiat-Ausstellung, die am 16. Februar in der Schirn Kunsthalle eröffnet. Orte wie der Mudd Club in New York boten "lebenswichtigen Raum für Kontakt und Inspiration".

Im Katalog heißt es zu diesem Ort: "Am 31. Oktober 1978 – an Halloween – öffnete der Mudd Club in der 77 White Street in TriBeCa seine Türen. Der von Steve Mass zusammen mit dem Kurator Diego Cortez und der Downtown-Muse Anya Philips gegründete Club in einem Loft des Künstlers Ross Bleckner sollte als Treffpunkt der Underground-Szene dienen. Ausstellungen wurden organisiert, Filme gezeigt und Modenschauen abgehalten; unzählige Bands traten hier auf, und die angestammten DJs Johnny Dynell und Anita Sarko schickten ihren eklektischen Mix aus Funk- und Punkplatten durch die von Brian Eno installierte Soundanlage. Ab 1978 war Basquiat fast allabendlich im Mudd Club anzutreffen.3 Er und die Mitglieder seiner Band Gray – Michael Holman, Wayne Clifford, Vincent Gallo und Nick Taylor – wurden dort liebevoll als „baby crowd“ bezeichnet. 1979 fotografierte Taylor Basquiat auf der Tanzfläche, mit einem strahlenden Lächeln und einem seiner selbst designten „Man-made“-T-Shirts."

In Frankfurt soll der 1983 untergegangene Club nun gewissermaßen wiederauferstehen. Jeden Donners­tag ab 19 Uhr öffnet der Crown Club seine Türen. Inspi­riert durch den New Yorker Mudd Club finden in teils stil­ech­ter und neu inter­pre­tier­ter Club­at­mo­sphäre Talks, Partys, Film­vor­füh­run­gen und Lesungen statt. Die Eröff­nung rich­ten David Roth und Carl Jakob Haupt von Dandy Diary aus – einem Männer­mode- und Life­style-Blog.

>> Crown Club während der Basquiat-Ausstellung
Eröffnung am 22. Februar 2018, 19 Uhr, Eintritt mit Ausstellungsticket (an diesem Tag ist die Schau bis 22 Uhr geöffnet), Infos: www.schirn.de
22. Januar 2018
nil
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Nightlife
 
 
Altbewährte Konzepte ziehen nicht mehr
4
Wieso sterben der Stadt Frankfurt die Clubs weg?
Vergangenes Jahr das Spritzehaus in Sachsenhausen und kürzlich erst das Final Destination im Holzgraben – in Frankfurt, so scheint es, macht ein Club nach dem anderen dicht. Woran das vielbeklagte Club-Sterben liegen könnte. – Weiterlesen >>
Text: red / Foto: Gibson Club/Facebook
 
 
Partyreihen Thir(s)ty und High starten in 2019
0
Party ab 30 oder feiern in 100 Metern Höhe
Am kommenden Samstag, den 12. Januar, starten gleich zwei Partyreihen ins neue Jahr: Bei Thir(s)ty wird auch 2019 im Room „erwachsen gefeiert“. Und im 25. Stock des Leonardo Royal Hotels steigt die erste Skyline Party High des Jahres. – Weiterlesen >>
Text: hes / Foto: kce
 
 
Final Destination Club schließt
0
Nach 5042 Nächten ist Schluss
Am 12. Januar wird der Final Destination Club schließen. Betreiber Harald Jakob ließ dies in einem Facebook-Post verlauten, in dem er verschiedenste Gründe für das Aus des Clubs nannte. – Weiterlesen >>
Text: Karl Linsler / Foto: Final Destination Club
 
 
 
Die Silvesterpartys 2019 in Frankfurt
0
Countdown, Sektkorken, Bumm - Ab ins neue Jahr!
Na, schon Raketen und Sektflaschen gekauft? Noch nicht? Macht nichts! Einige Locations haben das bereits für Sie erledigt! Wir haben 23 Tipps für die Silvesternacht zusammengestellt – damit das neue Jahr bestmöglich beginnt. – Weiterlesen >>
Text: Karl Linsler/Helen Schindler / Foto: pixabay.com
 
 
Farewell 2018 Culture Festival
0
Der Weihnachts-Oststern
Das Beste zum Schluss. Bevor das Jahr 2018 endet, bringt Pino Caruso an diesem Wochenende nochmal Künstler, Kaufleute und Kreative im Alternative-Areal Oststern beim Farewell 2018 Culture Festival zusammen. – Weiterlesen >>
Text: Jens Prewo / Foto: Dirk Ostermeier
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  18