Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Kultur
Startseite Alle NachrichtenKultur
wolfgang minus huebner minus frankfurt punkt
 

0

wolfgang minus huebner minus frankfurt punkt de

Ja, richtig gesehen: das ist Orange!

Wolfgang Huebners Homepage

Und es ist die Webseite von Wolfgang Hübner. Um die Farbgebung noch zu unterstreichen, liegt links oben in der Ecke noch eine Orange rum. Eine hässliche. Das führt uns zum ...
Design: Tiefste Neunziger - mehr muss man dazu nicht sagen. Sieht aus wie mit Microsoft Frontpage98 oder einem anderen Verbrecherprogramm zusammengestoppelt. Das Plakat, auf dem Herr Hübner mit einem Vampir zu sehen ist, kann man auch als PDF runterladen - leider ist die Datei kaputt, ich konnt's jedenfalls nicht öffnen. So wenden wir uns ab mit Grausen und schauen auf die ...
Inhalte: Text, Text, Text. Ist ja nicht das Schlechteste für Menschen, denen Inhalte wichtig sind. Sogar das Konfirmationsmotto von Wolfgang Hübner lässt sich nachlesen:
Was hülfe es dem Menschen, so er die ganze Welt gewönne und nähme doch Schaden an seiner Seele.

Sehr schön! Ansonsten kann man sich noch seitenweise vergangene Reden von Hübner aus dem Stadtparlament die zwar streckenweise sehr amüsant sind, wie zum Beispiel hier:
Das erste war die Brechung der Jusos, das war ziemlich am Anfang. Da haben Frau Latsch und Co. eine kleine Rebellion gewagt, und ich habe damals gesagt: „Wenn ihr häufig gebrochen werdet, dann seid ihr gebrochen für alle Zeit." Seitdem wandern die jungen Leute hier sozusagen als politische Zombies herum.

Was Hübner erreichen möchte hat er aber kurz und knapp in zehn Punkten zusammengefasst. Zur reinen Information und um sich einen Überblick über den Kandidaten zu verschaffen, ist die Internetseite also durchaus geeignet. Erfreulicherweise gibt Hübner eine Telefonnummer und eine E-Mail-Adresse an - wie die meisten anderen Kandidaten war's dass dann aber schon - soviel zum Thema Interaktivität. Das führt uns zur Bewertung:
Fazit
Design: Fünf
Inhalt: Drei
Interaktivität: Sechs
Gesamtnote: Fünf
 
26. Januar 2007, 11.40 Uhr
Nils Bremer
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
 
 
Lockdown: Kultur
0
When the music’s over
Am Mittwoch verkündete Bundeskanzlerin Angela Merkel den „Lockdown light“. Der Kulturbetrieb wird damit ein weiteres Mal heruntergefahren, zahlreiche Veranstaltungen müssen abgesagt werden. Musikredakteur Detlef Kinsler über den Nährwert von Kultur. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: Universal Music
 
 
Frankfurter Netzwerk für Erinnerungskultur
0
Den Diskurs in die Familien tragen
Am kommenden Wochenende lädt das Haus am Dom zu der Tagung „War da was? Frankfurt am Main im Nationalsozialismus“ ein. Dahinter steht das neu gegründete Frankfurter Netzwerk für Erinnerungskultur, das die vielen Geschichtsinitiativen in Frankfurt sichtbarer machen will. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Frankfurter Netzwerk für Erinnerungskultur
 
 
Zwei wichtige Konzerte zu Ostern (solo) und im Herbst (im Duo mit Burkard Kunkel) im Nebbienschen Gartenhaus sind ihm weggebrochen. Jetzt freut sich Jazz-Pianist Bob Degen auf ein Solokonzert am Freitag in der Gethsemanekirche. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: Detlef Kinsler
 
 
 
Bis in den September hinein gab es nicht nur vor der Batschkapp und dem Bett Konzerte im Freien. Einige Clubs bieten nun auch indoor ein umfangreiches Programm an. Im Colos-saal in Aschaffenburg sind es im November mehr als ein Dutzend. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: Thomas Minnich
 
 
Adventskalender des Museum Angewandte Kunst
0
Besondere Stücke in 24 Türchen
In diesem Jahr kann der Markt „Besonderes Schenken“ coronabedingt nicht stattfinden. Mit dem „Angewandten Adventskalender“ möchte das Museum Angewandte Kunst dennoch eine „Kostprobe außergewöhnlicher Gestaltung“ bieten. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: Unsplash
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  707