Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Kultur
Startseite Alle NachrichtenKultur
Stadtführung des Historischen Museum
 

Stadtführung des Historischen Museum

0

Auf den Spuren von Goethe und Karl dem Großen

Foto: Moritz Bernoully/©HMF
Foto: Moritz Bernoully/©HMF
Wie entstand Frankfurt? Wo hielt sich Goethe gerne auf? Viele dieser Fragen über die Geschichte der Stadt Frankfurt und ihrer wichtigen Persönlichkeiten kann der Stadtrundgang des Historischen Museum Frankfurt am 2. August beantworten.
Einer Legende nach entstand die Stadt Frankfurt im 8. Jahrhundert durch die Main-Überquerung von Karl dem Großen, als er vor den Sachsen flüchtete. Die Franken beschlossen, sich an dieser Stelle niederzulassen und zu siedeln. Viele Fragen rundum die Entstehung der Stadt Frankfurt sind nicht so einfach zu beantworten: Wie und warum geriet Karl der Große in den Konflikt mit den Sachsen? Wie genau sind die Franken nach Frankfurt gekommen?

Das Historische Museum Frankfurt (HMF) versucht diese und weitere Fragen am kommenden Sonntag, dem 2. August, in einem Stadtgang zu beantworten. Der Stadtgang wird an diesem Tag von Adriane Dolce geleitet und führt vom Eisernen Steg über die Neue Altstadt bis zur Hauptwache. Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben dadurch die Gelegenheit, einen Einblick in die historische Bedeutung vieler wichtiger Monumente der Stadtgeschichte zu bekommen. Neben wichtigen Persönlichkeiten wie Dr. Heinrich Hoffmann, Friedrich Stolze oder Tante Melber führt der Stadtgang auch an bedeutenden Orte vorbei, an denen sich Johann Wolfgang von Goethe zur Zeit des Sturm und Drangs beispielsweise besonders gerne aufhielt.

Aufgrund der cornabedingten Hygiene - und Abstandsregeln können am Stadtgang maximal 15 Personen teilnehmen. Zudem müssen Teilnehmerinnen und Teilnehmer die empfohlenen Hygienemaßnahmen einhalten und während des gesamten Rundgangs unter anderem einen Mund-Nasen-Schutz tragen. Um am Stadtgang teilzunehmen, ist eine Anmeldung beim Besucherservice des HMF erforderlich. Der Stadtgang kostet sechs Euro pro Person. Ab 15 Uhr geht es los, Treffpunkt ist die Museumskasse des Historischen Museum.

Alle weiteren Informationen zum Historischen Museum Frankfurt oder zur Führung befinden sich auf der Webseite des Museums.
 
30. Juli 2020, 16.37 Uhr
dp
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
 
 
Schirn Kunsthalle: Jeppe Hein
0
Die Entdeckung der eigenen Gefühle
„Wie fühle ich mich heute?“ – um diese Frage soll es bei dem partizipativen Kunstprojekt von Jeppe Hein gehen. Besucherinnen und Besucher bekommen dabei die Möglichkeit, mit Farbe und Pinsel ihre Gefühle zum Ausdruck zu bringen. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: Jan Strempel © Jeppe Hein, KÖNIG GALERIE, Berlin, London, Tokio, 303 GALLERY, New York und Galleri Nicolai Wallner, Kopenhagen
 
 
Im Ostend und in Seckbach
0
In den Gärten wird gerockt
„Mukke im Gadde“ heißt das musikalische Angebot im Neuen Frankfurter Garten am Ostbahnhof, die Batschkapp hat vorm Club den „Sommergarten“ eröffnet, um Livemusik trotz Corona anzubieten. Natürlich mit den gültigen Hygiene- und Abstandsregeln. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: Tongärtner
 
 
Bundesliste des Immateriellen Kulturerbes
1
Das Stöffche auf dem Weg zum Kulturerbe
Die hessische Apfelweinkultur hat die Chance, in die Bundesliste für Kulturerbe aufgenommen zu werden. Darüber hinaus sind noch drei weitere hessische Traditionen nominiert. Bislang hat es nur der Kratzputz aus Hessen auf die Liste geschafft. – Weiterlesen >>
Text: Sina Eichhorn / Foto: Unsplash
 
 
 
Nippon Connection zeigt Filme im DFF
0
Eintauchen in die Geschichte Tokios
Das japanische Filmfestival Nippon Connection musste in diesem Jahr ins Internet verlagert werden. Die Retroperspektive des Festivals kann nun wieder gemeinsam stattfinden: Noch bis zum 27. August werden im Filmmuseum Filme rund um die japanische Hauptstadt Tokio gezeigt. – Weiterlesen >>
Text: dp / Foto: © Shochiku Co.,Ltd.
 
 
Mit „The Sound of Disney. 1928-1967” präsentiert das Deutsche Filminstitut & Filmmuseum (DFF) ab Freitag eine Ausstellung, die in die Klangwelt der Disney-Klassiker einführen soll. Darüber hinaus liegt der Fokus auf einem umfangreichen Live-Programm. – Weiterlesen >>
Text: Sina Eichhorn / Foto: © 1942 Disney Enterprises Inc. Quelle: DFF
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  698