Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Kultur
Startseite Alle NachrichtenKultur
Schreibend das Leben erkunden
 

Schreibend das Leben erkunden

0

Erfolgreiche Bilanz des Literaturfestivals LiteraTurm

Foto: Alexander Paul Englert
Foto: Alexander Paul Englert
Sechs Festivaltage, 39 Veranstaltungen, die überwiegend in den oberen Etagen der Hochhäuser stattfanden – das Literaturfest LiteraTurm, veranstaltet vom Kulturamt, erfüllte wieder die Erwartungen des Publikums.
Nicht nur das Publikum zeigte sich zufrieden, auch Festivalleiterin Sonja Vandenrath zog eine inhaltlich positive Bilanz: „Das Festival hat einem in Literatur und Wissenschaft virulentem Thema die Aufmerksamkeit einer breiten Öffentlichkeit verschafft. Aus den Lesungen und Gesprächen habe ich die Erkenntnis gezogen, dass das biografische Erzählen von heute die Fiktionalität aller Identität inszeniert, ohne sie den Anschein von Wahrheit zu kosten.“ „Biografie“ lautete das Generalthema der Veranstaltungen, verteilt auf die vier Säulen, klassische Biografien, autobiografische Romane, klassische Autobiografien und Büchern, die das Leben realer Künstler nachvollziehen.



Mit diesem Themenschwerpunkt lag das Festival voll im Trend des gegenwärtigen Schreibens, das das Ich wieder als Zentrum künstlerischen Schaffens entdeckt hat, nachdem eben gerade das lange verpönt war. Der 92-jährige Martin Walser, der zum Abschluss von LiteraTurm gemeinsam mit seinem Sohn Jakob Augstein den Gesprächsband „Das Leben wörtlich nehmen“ vorstellte, formulierte es so: „Jeder Roman ist eine Autobiografie, ein Selbstporträt des Autors zum Zeitpunkt des Schreibens.“ Rund 3500 Besucher kamen zu den Veranstaltungen. Eine Zahl von der sich auch Kulturdezernentin Ina Hartwig angetan zeigt: „Die große Resonanz beim Publikum freut mich besonders deshalb, weil LiteraTurm als kuratiertes Konzeptfestival den Bürgern anspruchsvolle Veranstaltungen bietet und über eine klare inhaltliche Zielsetzung und ein darauf ausgerichtetes Programm verfügt.“

Zu Gast in Frankfurt waren unter anderem Karl Heinz Bohrer, Ulrike Edschmid, Felicitas Hoppe, Ijoma Mangold, Durs Grünbein und Lamya Kaddor. Die nächste Auflage des Literaturfestivals findet im Juni 2020 statt.
12. Juni 2018
Christoph Schröder
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
 
 
Skulptur Colormaster F
0
Farbexplosion im Städelgarten
Es ist 50 Meter lang, 2,50 Meter hoch, knallig bunt und der neue Hingucker im Garten des Städel Museums. Die Skulptur des Künstlers Manuel Franke bereichert seit dem 20. Juni den Städelgarten. Anfassen und herumklettern ist ausdrücklich erwünscht. – Weiterlesen >>
Text: Nicole Nadine Seliger / Foto: © VG Bild-Kunst, Bonn 2017
 
 
NAXOS Hallenkonzerte
0
Klavier zu vier Händen
Mit einer Matinée an Pfingstsonntag feierten die „Naxos Hallenkonzerte“ Premiere. Das zahlreich ins Ostend gepilgerte Publikum war begeistert vom Klassik-trifft-auf-Elektro-Improvisation-Konzept. Aber kein Konzert ist wie das andere. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: Detlef Kinsler
 
 
Alexander Schimmelbusch liest aus Hochdeutschland
0
Was wenn die AfD weniger verblödet wäre?
Alexander Schimmelbusch spürt dem Kapitalismus wie dem Populismus nach in seinem neuen Roman "Hochdeutschland". Am Mittwochabend liest er daraus in der Villa Metzler. – Weiterlesen >>
Text: Christoph Schröder / Foto: Annette Hauschild/ Ostkreuz
 
 
 
Die Rückkehr des beliebten Klassikers
0
The Hound of the Baskervilles erneut im English Theatre
Vor einem Jahr bescherte die von Steven Canny und John Nicholson adaptierte Version des Doyle-Klassikers "The Hound of the Baskervilles" dem English Theatre ein volles Haus, jetzt ist die Wiederaufnahme zu sehen. – Weiterlesen >>
Text: nb / Foto: © Martin Kaufhold
 
 
For All People an der Waldorfschule
0
Wenn Jugendliche zusammentreffen
Zum ersten Mal lädt die Initiative For all People geflüchtete und beheimatete Jugendliche ab 13 Jahren zu einem Community-Workshop ein und macht dabei gemeinsame Sache mit dem Orchester Bridges. – Weiterlesen >>
Text: jf / Foto: FAP
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  615 

Twitter Activity