Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Kultur
Startseite Alle NachrichtenKultur
Nachfolger für Dagmar Priepke gefunden
 

Nachfolger für Dagmar Priepke gefunden

0

Christian Kaufmann übernimmt Leitung der Heussenstamm-Stiftung

Foto: Christian Kaufmann © Bernd Thiele
Foto: Christian Kaufmann © Bernd Thiele
Die Suche nach einer neuen Leitung für die Heussenstamm-Stiftung ist abgeschlossen: Christian Kaufmann übernimmt die Leitung voraussichtlich zum 1. Dezember 2019. Der 53-Jährige tritt die Nachfolge von Dagmar Priepke an.
Voraussichtlich ab 1. Dezember 2019 wird Christian Kaufmann die Leitung der Heussenstamm-Stiftung übernehmen, zu der auch die gleichnamige Galerie in der Braubachstraße gehört. Dies teilte die Vorstandsvorsitzende der Stiftung, Kulturdezernentin Ina Hartwig (SPD) mit. Kaufmann tritt damit die Nachfolge von Dagmar Priepke an, die im Januar in den Ruhestand verabschiedet wurde. Zuvor hatte sie die Stiftung zehn Jahre lang als Geschäftsführerin geleitet. „Ich hatte große individuelle Gestaltungsmöglichkeiten, das erfüllt mich mit großer Dankbarkeit“, sagte sie im Januar gegenüber dem JOURNAL FRANKFURT.

Nun übernimmt der 53-jährige Kunsthistoriker Kaufmann, der seit 2002 Studienleiter und seit 2017 stellvertretender Direktor der Evangelischen Akademie Frankfurt ist, diesen Posten. Der Findung war eine öffentliche Ausschreibung vorausgegangen. Der Vorstand hat der Personalie bereits zugestimmt.

„Christian Kaufmann verfügt über eine langjährige und fundierte Erfahrung in der Frankfurter Kunstszene, insbesondere des Kuratierens und Durchführens von Ausstellungen. Er wird das zeitgenössische Profil der Stiftung und die zugehörige Galerie vor dem Hintergrund unserer gesellschaftlichen Herausforderungen weiterentwickeln“, sagt Hartwig. Sie freue sich auf die weitere Zusammenarbeit. „Ich freue mich darauf, diesen besonderen innerstädtischen Ort in den kommenden Jahren weiter entwickeln zu können, der an der Schnittstelle von Kunst und Sozialem agiert: die Heussenstamm-Galerie. Einen als Ladengalerie ‚getarnten' Freiraum und wunderbar, um über Fragen der Kunst, der Stadt und des Zusammenlebens nachzudenken“, sagt Christian Kaufmann.

Über Christian Kaufmann

Christian Kaufmann wurde 1966 in Birkenfeld/Nahe geboren und studierte Kunstgeschichte, Archäologie und Neuere Geschichte an den Universitäten Gießen und Köln. 1995 war er für das Kulturreferat des Rheinisch-Bergischen Kreises tätig und von 1996 bis 2002 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Museum für Moderne Kunst in Frankfurt. Von 1999 bis 2003 leitete er den „Auswärts Kunstraum e.V.“ und war für zahlreiche Projekte als freier Kurator tätig. 2002 wurde er Studienleiter der Evangelischen Stadtakademie Frankfurt. An der Akademie ist er zuständig für die Bereiche Kunst und setzt themenbezogene Ausstellungen mit zeitgenössischen Künstlern um sowie diskursive Veranstaltungen und soziokulturelle Projekte zum Thema Stadtentwicklung. Seit 2014 ist er Vorstandsmitglied im Deutschen Werkbund Hessen.
 
10. Juli 2019, 12.02 Uhr
hes
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
 
 
KREATIVE VERKAUFSAUSSTELLUNG
0
Design am Main in der Villa Metzler
Der Frankfurter Kunstgewerbeverein setzt auch in diesem Jahr die schöne Tradition fort, an einem Wochenende im November Designer*innen, Kunsthandwerker*innen und Künstler*innen aus dem In- und Ausland zu einer Verkaufsausstellung in die Historische Villa Metzler einzuladen. – Weiterlesen >>
Text: Anett Göthe / Foto: © UN_WEARABLE BY GÜZIN
 
 
Mehr als ein Dutzend Konzerte hatte das „50. Deutsche Jazzfestival“ im Oktober im Angebot. Aber die Jazzfans sind noch lange nicht gesättigt. Beim „4. Fabrik Jazzfestival“ in Sachsenhausen gibt es noch bis einschließlich Samstag eine Zugabe. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler/Norbert Krampf / Foto: Knut Aaserud
 
 
Städel Museum: Realistik und Abstraktion
0
Die Bewahrerin des freien Denkens
Die Ausstellung „Große Realistik und große Abstraktion“ im Städel Museum zeigt die Bedeutung und Autonomie, welche die Zeichnung im 20. Jahrhundert erhielt – einem Zeitalter, das von Umbrüchen und Neuentdeckungen geprägt war. – Weiterlesen >>
Text: Ronja Merkel / Foto: © Städel Museum/Norbert Miguletz
 
 
 
Ein Blick hinter die Kulissen
0
Tag der offenen Tür bei Radio X
Am kommenden Samstag bietet sich die seltene Gelegenheit, hinter die Kulissen eines Radiosenders zu blicken: Radio X lädt von 12 bis 20 Uhr in seine Räume in Bockenheim ein und gewährt einen Einblick, wie Radio entsteht. – Weiterlesen >>
Text: nre/hes / Foto: Radio X
 
 
Crowdfunding für Kinosessel
0
Kult-Kino sucht Unterstützung
Das Kino Orfeo's Erben ist einer der lauschigsten Orte, um dem kalten Novemberwetter zu entfliehen. Damit das so bleibt, lassen die Betreiber nun die kultigen Lufthansa First-Class-Sitze restaurieren – und suchen dafür Unterstützung. – Weiterlesen >>
Text: ahe / Foto: Orfeo's Erben
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  672