Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Kultur
Startseite Alle NachrichtenKultur
Museum für Kommunikation
 

Museum für Kommunikation

0

Warum Menschen kreativ werden

Foto: © Hermann Vaske
Foto: © Hermann Vaske
Ist es die Neugier, Langeweile oder schlicht Schicksal? Die Gründe für Kreativität sind ganz unterschiedlich. Rund 300 Künstler erzählen in der neuen Ausstellung des Museums für Kommunikation von ihrem ganz persönlichen Antrieb.
„Why are you creative?“ – mit dieser Frage reist Hermann Vaske seit 30 Jahren um die Welt. Der Autor, Filmregisseur und -produzent richtete diese Frage seitdem an nationale und internationale Persönlichkeiten. Mehr als 1000 Menschen haben dem Grimme-Preisträger in dieser Zeit geantwortet – eine Auswahl ist ab Donnerstag, 2. August, im Obergeschoss des Museums für Kommunikation zu entdecken.



© Museum für Kommunikation

Der Begriff der Kreativität ist dabei weit gefasst. Unter den Befragten sind neben Künstlern auch Wissenschaftler, Musiker, Sportler und Politiker vertreten. Museumsdirektor Helmut Gold erinnerte an Joseph Beuys‘ Ausspruch, wonach jeder Mensch ein Künstler sei. „Kreativität spielt sich überall ab“, formuliert es Vaske.



Nelson Mandela, 1999 © Hermann Vaske

Ob Stephen Hawking, Nelson Mandela, David Bowie (Foto), Yoko Ono, Boris Becker oder Aktivistinnen von Pussy Riot – sie alle geben einen Einblick in ihr Innenleben und ihre ganz eigene Motivation. Ihre Antworten sind so unterschiedlich wie ihre Berufe und Persönlichkeiten. Manchen reicht ein Wort, andere erklären ihren Antrieb in mehreren Sätzen.



Tilda Swinton, 2018 © Hermann Vaske

Die meisten der 300 ausgestellten Antworten sind auf Zettel gekritzelt, in Notizbücher oder eilig auf Hotelblöcke. Dem Performancekünstler Genesis P-Orridge genügten einfache Klebezettel, Oscar-Preisträgerin Tilda Swinton ein kleines Stück Pappe und Johnny Depp eine Zigarettenschachtel. Boris Becker antwortete mit einem Tennisschläger und Otto Waalkes mit der Zeichnung eines Ottifanten.



Nadja Tolokonnikowa © Hermann Vaske

„Die Ausstellung bringt den Besucher auch dazu, über die eigene Kreativität nachzudenken“, sagte Vaske. Seine Antwort auf die eigene Frage folgt prompt. Warum er kreativ ist? „Aus Neugier“, erzählt Vaske, „und dem Wunsch zu spielen“. Das habe schon in der Kindheit im Kunstunterricht angefangen und bis heute nicht aufgehört. Seine Frage will er deshalb auch in Zukunft noch weiteren Prominenten stellen.

>> Why are you creative?, 2. August - 4. November, Museum für Kommunikation, Schaumainkai 53, Eintritt 5 Euro (ermäßigt 1,50 Euro), mfk-frankfurt.de
1. August 2018
Nicole Nadine Seliger
 
Nicole Nadine Seliger
Jahrgang 1987, Studium der Germanistik, Anglistik und BWL, Leidenschaft für Sport, seit 2016 beim JOURNAL Frankfurt – Mehr von Nicole Nadine Seliger >>
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
 
 
Noch bis zum 30. Oktober zeigt das Filmkollektiv Frankfurt in ihrer Filmreihe über die Geschichte der Stadt Frankfurt seltene Werke, Premieren und Neuentdeckungen. Der Schwerpunkt liegt darauf, wie sich Frankfurt seit 1896 verändert hat. – Weiterlesen >>
Text: nic / Foto: © Institut für Stadtgeschichte Frankfurt am Main
 
 
Das Beste aus dem skandinavischen Kino sollte es ab dem 18.10. im Kino Orfeo's Erben zu sehen geben, doch die Veranstaltung wurde wegen technischen Problemen auf den November verschoben. Das Programm aber bleibt gleich. – Weiterlesen >>
Text: Gregor Ries / Foto: Nordlichter-Film (The Yard)
 
 
Der Korridor in Frankfurt-Sachsenhausen ist längst mehr als ein Laden, in dem es Kunst und Kleidung zu kaufen gibt. Längst ist die Adresse in der Schulstraße ein „Treffpunkt für Bild & Klang“ und Heimstätte des Korridor Ensembles. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: Detlef Kinsler
 
 
 
Die alten Zeiten des Swingbop- und Fusion-Jazz sind vorbei. Wie junge Künstler heute Jazz verarbeiten und interpretieren, wird bei der Reihe „Jazz? We Can!“ im Living Hotel Frankfurt präsentiert. Los geht es am Samstag mit Matthias Schriefl. – Weiterlesen >>
Text: ms / Foto: Veranstalter
 
 
Benefizkonzert in Kronberg
0
Jazzabend mit Anke Helfrich
Sie zählt zu den herausragenden Jazzmusikerinnen Europas und gewann 2016 den Musikpreis Echo als bester nationaler Instrumentalist des Jahres. Am 21. Oktober tritt Anke Helfrich mit ihrem Trio in Kronberg auf. – Weiterlesen >>
Text: nic / Foto: Rolf Freiberger
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  628 

Twitter Activity