Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Kultur
Startseite Alle NachrichtenKultur
Museum für Kommunikation
 

Museum für Kommunikation

0

Warum Menschen kreativ werden

Foto: © Hermann Vaske
Foto: © Hermann Vaske
Ist es die Neugier, Langeweile oder schlicht Schicksal? Die Gründe für Kreativität sind ganz unterschiedlich. Rund 300 Künstler erzählen in der neuen Ausstellung des Museums für Kommunikation von ihrem ganz persönlichen Antrieb.
„Why are you creative?“ – mit dieser Frage reist Hermann Vaske seit 30 Jahren um die Welt. Der Autor, Filmregisseur und -produzent richtete diese Frage seitdem an nationale und internationale Persönlichkeiten. Mehr als 1000 Menschen haben dem Grimme-Preisträger in dieser Zeit geantwortet – eine Auswahl ist ab Donnerstag, 2. August, im Obergeschoss des Museums für Kommunikation zu entdecken.



© Museum für Kommunikation

Der Begriff der Kreativität ist dabei weit gefasst. Unter den Befragten sind neben Künstlern auch Wissenschaftler, Musiker, Sportler und Politiker vertreten. Museumsdirektor Helmut Gold erinnerte an Joseph Beuys‘ Ausspruch, wonach jeder Mensch ein Künstler sei. „Kreativität spielt sich überall ab“, formuliert es Vaske.



Nelson Mandela, 1999 © Hermann Vaske

Ob Stephen Hawking, Nelson Mandela, David Bowie (Foto), Yoko Ono, Boris Becker oder Aktivistinnen von Pussy Riot – sie alle geben einen Einblick in ihr Innenleben und ihre ganz eigene Motivation. Ihre Antworten sind so unterschiedlich wie ihre Berufe und Persönlichkeiten. Manchen reicht ein Wort, andere erklären ihren Antrieb in mehreren Sätzen.



Tilda Swinton, 2018 © Hermann Vaske

Die meisten der 300 ausgestellten Antworten sind auf Zettel gekritzelt, in Notizbücher oder eilig auf Hotelblöcke. Dem Performancekünstler Genesis P-Orridge genügten einfache Klebezettel, Oscar-Preisträgerin Tilda Swinton ein kleines Stück Pappe und Johnny Depp eine Zigarettenschachtel. Boris Becker antwortete mit einem Tennisschläger und Otto Waalkes mit der Zeichnung eines Ottifanten.



Nadja Tolokonnikowa © Hermann Vaske

„Die Ausstellung bringt den Besucher auch dazu, über die eigene Kreativität nachzudenken“, sagte Vaske. Seine Antwort auf die eigene Frage folgt prompt. Warum er kreativ ist? „Aus Neugier“, erzählt Vaske, „und dem Wunsch zu spielen“. Das habe schon in der Kindheit im Kunstunterricht angefangen und bis heute nicht aufgehört. Seine Frage will er deshalb auch in Zukunft noch weiteren Prominenten stellen.

>> Why are you creative?, 2. August - 4. November, Museum für Kommunikation, Schaumainkai 53, Eintritt 5 Euro (ermäßigt 1,50 Euro), mfk-frankfurt.de
1. August 2018
Nicole Nadine Seliger
 
Nicole Nadine Seliger
Jahrgang 1987, Studium der Germanistik, Anglistik und BWL, Leidenschaft für Sport, seit 2016 beim JOURNAL Frankfurt – Mehr von Nicole Nadine Seliger >>
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
 
 
Interkulturelles Projekt für junge Menschen
0
Mitmachen bei „Musikwelten“
Das musikpädagogische und gewaltpräventive Projekt „Musikwelten“ eröffnet jungen Menschen einen Zugang zu interkulturellen Lernmöglichkeiten. Nun werden weitere Jugendliche gesucht, die Lust auf Musik, Kreativität und Spaß haben. – Weiterlesen >>
Text: red / Foto: Mark Dietl
 
 
Dudu Tassa & The Kuwaitis
0
Zurück in die Zukunft
Manchmal muss man eben die Geschichte von Großvater und Großonkel studieren, um sich Inspirationen für die eigene Musik zu holen wie Dudu Tassa, der die Lieder der Al-Kuwaiti-Brüder wiederaufleben lässt, live am Samstag in der Brotfabrik. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: Lior Keter
 
 
Bridges-Orchesterkonzert im HR-Sendesaal
0
Brücken bauen
Schon zum vierten Mal findet am 26. April ein Bridges-Orchesterkonzert im HR-Sendesaal statt. „Transfer“ ist es überschrieben, ein Hinweis auf den musikalischen Dialog, mit dem die Musiker – auch menschlich – Brücken bauen wollen. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: Detlef Kinsler
 
 
 
Musizieren über den Tellerrand
0
Taste other Countries: Armenien
Die Konzertreihe „Ex-Patriates Classics – HeimatKonzerte 2.0“ möchte die musikalische Vielfalt des Rhein-Main-Gebiets erlebbar machen. Bei jeder Veranstaltung steht ein anderes Land im Mittelpunkt, am kommenden Donnerstag ist es Armenien. – Weiterlesen >>
Text: hes / Foto: Die Fabrik/Facebook
 
 
Vergabe von Goethe- und Ehrenplaketten beschlossen
0
Auszeichnungen für Max Hollein, Rainer Weiss und Charly Körbel
Der Magistrat hat die Vergabe der Ehren- und Goetheplaketten beschlossen. Eine Goetheplakette geht unter anderem an den Kunsthistoriker Max Hollein. Der Verleger Rainer Weiss und Fußball-Urgestein Karl-Heinz Körbel werden jeweils mit einer Ehrenplakette bedacht. – Weiterlesen >>
Text: Ronja Merkel / Foto: Harald Schröder
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  648