Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Kultur
Startseite Alle NachrichtenKultur
Mietvertrag in der Schützenstraße endet
 

Mietvertrag in der Schützenstraße endet

1

Radio X sucht neue Räume

Foto: Radio X/ Ralf Barthelmes
Foto: Radio X/ Ralf Barthelmes
Der werbefreie Sender Radio X hat ein Problem: Der Mietvertrag in der Schützenstraße, wo der Funk seinen Sitz hat, wurde gekündigt. Nun suchen die Macher ein neues Zuhause – möglichst in der Innenstadt.
Am Haus in der Schützenstraße sind große Umbaumaßnahmen geplant – deswegen kam jetzt die Kündigung für den Mietvertrag rein. Damit geht eine Ära zu Ende, denn seit Beginn des Sendebetriebs 1997 hat Radio X dort seinen Sitz, Motto: "Eine Radiostation ohne Chefredakteure, ohne Einschaltquoten und ohne Werbung". Nun suchen die Macher ein neues Domizil, die Hürden sind allerdings nicht gerade klein: Etwa 200 Quadratmeter oder 160 Quadratmeter und zusätzclih nutzbare Nebenräume, Budget: 10 Euro pro Quadratmeter, oh und: möglichst in der Innenstadt oder in angrenzenden Stadtteilen, keine benachbarten Wohnungen (weil, könnte ja lauter werden). Ein Ladengeschäft mit Schaufenster wäre auch möglich. Nun, bonne chance! Wer Tipps hat, erreicht das Radio unter 069 29971222 oder office@radiox.de. Im Juni soll der Umzug über die Bühne gehen, bis dahin soll ein Spendenmarathon gestartet werden, um die Umsiedlung zu finanzieren.
 
4. Februar 2015, 10.04 Uhr
nil
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
 
Michael Kleinespel am 4.2.2015, 21:53 Uhr:
Schaut auch mal hier: radar-frankfurt.de/offers
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
 
 
Ausstellung im Weltkulturen Museum
1
Fünf Jahre zivile Seenotrettung
In einer gemeinsamen Ausstellung mit der Initiative Sea-Watch e.V. bietet das Weltkulturen Museum ab dem 5. Juni Einblicke und Eindrücke aus fünf Jahren ziviler Seenotrettung. Die Ausstellung „SW5Y – Fünf Jahre zivile Seenotrettung“ läuft bis zum 30. August. – Weiterlesen >>
Text: Sina Eichhorn / Foto: © Federica Mameli/Sea Watch
 
 
Bis zum Umbau des Zoo-Gesellschaftshauses in ein Kinder- und Jugendtheater ist eine Interimsbespielung vorgesehen. Diese wird nun vom Kulturfonds Rhein Main mit einer sechsstelligen Summe gefördert. – Weiterlesen >>
Text: ffm/ez / Foto: v.l.n.r.: Sebastian Popp, Renate Wolter-Brandecker, Ina_Hartwig, Nils Kößler © Salome Roessler (Archivbild)
 
 
Auch die Fabrik präsentiert sich digital
0
Hoffen auf den Herbst
Auch „Die Fabrik“ in Sachsenhausen präsentiert ausgewählte Programme auf Youtube statt live im Club. Karin Wagner, die künstlerische Leiterin, organisiert Herbstevents und hofft, dass diese – wenn auch mit Auflagen – stattfinden können. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: privat
 
 
 
Alexandra Gravas nimmt Latino-CD auf
0
In Mexiko-Stadt gestrandet
Die in Offenbach geborene griechische Mezzosopranistin wollte nur eine neue CD aufnehmen und geriet dabei coronabedingt auf eine unverhoffte Odyssee. In Mexiko-Stadt konnte sie schließlich ins Studio gehen. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: © Elena Cervantes
 
 
Das Made-Festival findet coronabedingt mit einem kleineren Programm im Juni in Darmstadt statt. Im Staatstheater ist eine sozialistische Romeo und Julia-Erzählung zu sehen, das Theater Moller Haus zeigt Cornelia Niemanns Auseinandersetzung mit der Vergangenheit ihres Vaters. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: © Made-Festival
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  692