Newsletter
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
|
Jobs
Foto: Anton Corbijn
Foto: Anton Corbijn

Mette Henriette im Kunstverein Familie Montez

Eine tiefe Ruhe und Klarheit

Im vergangenen Jahr mit dem Spielstättenprogrammpreis Applaus für die „Beste Konzertreihe“ ausgezeichnet, beginnen John Steinmark und Lorenzo Dolce das neue Jahr mit einem ganz besonderen Konzert. Die norwegische Saxophonistin Mette Henriette besucht die Familie Montez.
Mit dem Auftritt von Mette Henriette steigen John Steinmark und Lorenzo Dolce von Jazz Montez e.V. ins Konzertgeschehen für 2023 ein. Wir erinnern uns: am 16. November wurde zum neunten Mal der Spielstättenprogrammpreis Applaus von der Initiative Musik vergeben und Jazz Montez erhielt einen der Hauptpreise, eine Auszeichnung als „Beste kleine Spielstätte“ und für „Beste Konzertreihe“. In der Begründung hieß es: „Musikliebende Menschen für den Jazz zu begeistern – diese Motivation treibt das Team von Jazz Montez seit nun mehr sechs Jahren an. In Frankfurt am Main veranstaltet der Verein spannungsgeladene Konzerte an ungewöhnlichen Orten, die sich vor allem durch einen generationsübergreifenden und inklusiven Ansatz auszeichnen. Entgegen dem Klischee, das dem Genre teils noch anhaftet, zieht Jazz Montez auch verstärkt junge Leute an.“

Das rief sogar Kultur- und Wissenschaftsdezernentin Ina Hartwig (SPD) auf den Plan, die diese Würdigung kommentierte: „Es freut mich außerordentlich, dass in diesem Jahr eine Jazzreihe aus Frankfurt ausgezeichnet wurde. Dies spricht für die anhaltende Aktualität dieser Musikform und zeigt, wie attraktiv die Jazztradition unserer Stadt für eine junge Veranstalter-Generation ist. Ich gratuliere den beiden Preisträgern sowie allen, die an diesem einzigartigen Format beteiligt sind.“

So viel Lob ist für Steinmark und Dolce keinesfalls ein Grund, die Hände in den Schoß zu legen. Ganz im Gegenteil haben sie auch für 2023 wieder viele Pläne. Los geht es mit Konzerten im Kunstverein Familie Montez und einem Auftritt von Mette Henriette am 16. Januar, 20 Uhr, das ein ganz besonderes zu werden verspricht. „Mette Henriette vermag es, mit ihrer Musik ganz besondere Geschichten zu erzählen. Ihr Debütalbum auf dem legendären ECM Records ist ein Standardwerk unserer Büroplaylist und wir freuen uns sehr darauf, am Montag zu erfahren, wie die Geschichte weitergeht“, erzählt Steinmark. „Die Klangästhetik ihres Saxofonspiels ist absolut einzigartig und strahlt eine tiefe Ruhe und Klarheit aus, die sehr gut in diese Jahreszeit passt. Wir sind uns sicher, dass Mette Henriette am Montagabend mit ihrem Trio, ergänzt durch Tanja Orning am Cello und Ayumi Tanaka am Steinway Flügel aus dem Pianohaus Atzert, die Gäste auf den gemütlichen Sofas des Kunstvereins Familie Montez in Trance versetzen wird. Diese Chance sollte man sich nicht entgehen lassen. Denn seit 2016 hat sie nicht mehr in Deutschland gespielt und es sind derzeit keine weiteren Termine hierzulande angekündigt.“

>> Mette Henriette, Ffm, Kunstverein Familie Montez, 16.1, 20 Uhr, Eintritt: 20 €, Infos unter www.kvfm.de
 
12. Januar 2023, 11.13 Uhr
Detlef Kinsler
 
Detlef Kinsler
Weil sein Hobby schon früh zum Beruf wurde, ist Fotografieren eine weitere Leidenschaft des Journal-Frankfurt-Musikredakteurs, der außerdem regelmäßig über Frauenfußball schreibt. – Mehr von Detlef Kinsler >>
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
Der zweite Ableger des Fantasy Filmfests macht vier Tage lang in den Hamonie-Kinos Halt. Zudem kommt die beliebte John Sinclair-Hörspielserie in der Astor Film Lounge zu Ehren.
Text: Gregor Ries / Foto: © Plaion Pictures
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
25. April 2024
Journal Tagestipps
Pop / Rock / Jazz
  • The Dorf
    Theater Rüsselsheim | 20.00 Uhr
  • Telquist
    Zoom | 19.00 Uhr
  • Endless Wellness
    Mousonturm | 20.00 Uhr
Nightlife
  • Afterwork Clubbing
    Gibson | 22.00 Uhr
  • VinylGottesdienst
    Johanniskirche Bornheim | 19.30 Uhr
  • Play
    Silbergold | 23.59 Uhr
Klassik / Oper/ Ballett
  • Eliott Quartett
    Holzhausenschlösschen | 19.30 Uhr
  • Göttinger Symphonieorchester
    Stadthalle am Schloss | 19.30 Uhr
  • hr-Sinfonieorchester
    Alte Oper | 19.00 Uhr
Theater / Literatur
  • Jörg Hartmann
    Centralstation | 19.30 Uhr
  • Mike Josef
    Haus am Dom | 19.00 Uhr
  • Stephan Bauer
    Bürgerhaus Sprendlingen | 20.00 Uhr
Kunst
  • Dialog im Dunkeln
    Dialogmuseum | 09.00 Uhr
  • Friedrich Stoltze
    Stoltze-Museum der Frankfurter Sparkasse | 10.00 Uhr
  • Geschichtsort Adlerwerke: Fabrik, Zwangsarbeit, Konzentrationslager
    Geschichtsort Adlerwerke: Fabrik, Zwangsarbeit, Konzentrationslager | 14.00 Uhr
Kinder
  • Kannawoniwasein – Manchmal muss man einfach verduften
    Staatstheater Mainz | 10.00 Uhr
  • Salon Salami
    Theaterperipherie im Titania | 19.30 Uhr
  • Schirn Studio. Die Kunstwerkstatt
    Schirn Kunsthalle Frankfurt | 16.00 Uhr
Freie Stellen