Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Kultur
Startseite Alle NachrichtenKultur
Lieber heute als morgen
 

Lieber heute als morgen

1

Michel Friedman fordert Erweiterung des jüdischen Museums

Der Frankfurter Rechtsanwalt und Publizist Michel Friedman spricht sich im Journal Frankfurt für eine zügige Erweiterung des Jüdischen Museums aus. "Es ist allerhöchste Zeit", sagt er.
"Das Jüdische Museum hätte schon lange erweitert werden müssen", sagt Michel Friedman im Gespräch mit dem Journal Frankfurt. "Es ist allerhöchste Zeit. Umso mehr eine Dauerausstellung über Anne Frank auf ihr Zuhause wartet." Jüdische Geschichte sei in Frankfurt immer auch Stadtgeschichte. "Im Jüdischen Museum spielt die Geschichte des Holocausts eine untergeordnete Rolle. Die jüdische Identität wird nicht von Hitler bestimmt, sondern von einer jahrtausende alten Kultur und Religion." Dieser Geschichte solle die Stadt größeren Raum geben. Ein Gelände sei mit dem Parkplatz hinter dem Museum bereits gefunden, der Anbau wird seit gut fünf Jahren diskutiert. Passiert ist freilich bisher wenig. Das Kulturdezernat kündigt immerhin an, dass die Erweiterung bis 2015 abgeschlossen sein soll.
 
16. April 2012, 11.29 Uhr
nil
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
 
dieter am 16.4.2012, 14:26 Uhr:
Ich denke es gibt genug Gedenkstätten und Museen für jüdische Bürger und andere,die vielleicht daran interessiert sind.
Frankfurt hat auch andere finanzielle Herausforderungen für Dinge,die den Bürgern ein Nutzen bringen.
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
 
 
Nach vier Jahren kommissarischer Leitung
0
Eva Raabe neue Direktorin des Weltkulturen Museums
Lange hat man in Frankfurt darauf warten müssen, dass die Direktorenstelle des Weltkulturen Museums neu besetzt wird. Seit heute ist klar: Eva Raabe, die seit Mai 2015 die kommissarische Leitung des Hauses innehat, wird nun offiziell die neue Direktorin. – Weiterlesen >>
Text: Ronja Merkel / Foto: Harald Schröder
 
 
Das Lesefest Open Books ist in diesem Jahr so groß wie nie: 170 Veranstaltungen, mehr als 240 Autorinnen und Autoren und 94 Verlagshäuser bieten ein umfangreiches Programm. Im Mittelpunkt steht dieses Mal das Gastland Norwegen. – Weiterlesen >>
Text: Elena Zompi / Foto: Stadt Frankfurt/Alexander Paul Englert
 
 
Am kommenden Samstag lädt die deutsch-japanische-Gesellschaft zum Japantag ein. Die Veranstaltung mit vielfältigem Programpunkten findet im Saalbau Bornheim statt. Ab 13 Uhr können die Besucherinnen und Besucher in die Welt Japans eintauchen. – Weiterlesen >>
Text: rip / Foto: Nihon Buyo
 
 
 
31. Saison-Premiere im Tigerpalast
0
Die Welt zu Gast im Tigerpalast
Im vergangenen Jahr feierte der Tigerpalast 30-jähriges Bestehen – und bekam zum Geburtstag den Binding Kulturpreis. Auch in diesem Jahr bringt das Team rund um Johnny Klinke zu Saisonbeginn wieder internationale Artistinnen und Artisten nach Frankfurt. – Weiterlesen >>
Text: Helen Schindler / Foto: Bernd Kammerer
 
 
Präsentation Peter Kurzeck
0
Gegen die gefräßige Zeit
Am Donnerstag stellen Rudi Deuble und Alexander Losse Peter Kurzecks posthum erschienenes Sommerbuch „Der vorige Sommer und der Sommer davor“ vor. Dabei sprechen sie auch über ihre komplizierte Arbeit am Nachlass des Autors. – Weiterlesen >>
Text: Christoph Schröder / Foto: Harald Schröder
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  665