Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
 

Jubiläum

0

30 Jahre Deutsche Nationalbibliothek

Foto: © Deutsche Nationalbibliothek/Stephan Jockel
Foto: © Deutsche Nationalbibliothek/Stephan Jockel
30 Jahre nach der Wiedervereinigung feiern die beiden Standorte der Deutschen Nationalbibliothek ihren Zusammenschluss. Passend dazu findet am 25. April ein Tag der offenen Tür in Leipzig statt. Der Frankfurter Standort organisiert einen Tagesausflug.
Im Herbst 2020 feiert Deutschland den 30. Jahrestag seiner Wiedervereinigung. Mit diesem Zusammenschluss von Ost und West ging noch eine weitere Fusion einher: Die beiden „Nationalbibliotheken“ in Frankfurt und in Leipzig wurden zu einer Institution mit zwei Standorten vereinigt. Am 25. April wird das Jubiläum mit einem Tag der offenen Tür gefeiert.

In Leipzig wurde bereits 1912 die „Deutsche Bücherei“ gegründet, 1946 folgte die „Deutsche Bibliothek“ in Frankfurt. Schon in der zweiten Jahreshälfte 1989 wurde mit konkrete Überlegungen über eine Zusammenarbeit begonnen, die dann mit der Wiedervereinigung in Kraft trat. Nun, 30 Jahre später, wolle man Impulse für die Zukunft setzen und Visionen entwerfen. „Um Zukunft gestalten zu können, ist es wichtig, auch die Vergangenheit zu verstehen“, sagte die ehemalige Generaldirektorin Elisabeth Niggemann. Auch ihr Nachfolger Frank Scholze stellt die Frage nach der Bedeutung, auch ein „kulturelles Gedächtnis der Zukunft“ zu sein. „Gedächtniseinrichtungen wie Bibliotheken, Archive und Museen weltweit haben den Auftrag, das kulturelle Erbe der Menschheit zu bewahren und dauerhaft verfügbar zu halten, heute auch das digitale Erbe.“

Anlässlich des Jubiläums organisiert der Leipziger Standort einen großen Festakt, bei dem an Führungen durch das Haus teilgenommen und die Ausstellungen des Deutschen Buch- und Schriftmuseums besucht werden können. Darüber hinaus wird es Führungen zu den Hidden Places, interaktive Angebote, einen Schreib-Workshop sowie eine Lesung mit Feridun Zaimoglu und Thomas Kunst geben. Der Frankfurter Standort organisiert eine Tagesfahrt zu der Veranstaltung, bei der 50 Frankfurterinnen und Frankfurter den Standort kennenlernen können.

>> Das JOURNAL FRANKFURT verlost 5 x 2 Plätze für die Tagestour. Das Gewinnspiel finden Sie hier. Einsendeschluss ist der 25.März.
 
13. März 2020, 12.57 Uhr
sie
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
 
 
Interview: Gregor Praml über LOKAL Listener
0
Sogar mit Pausensnack
Die beliebte Mousonturm-Reihe „Lokal Listener“ präsentiert sich neu und Gastgeber Gregor Praml geht mit seiner Matinee „on the road“. Im Hotel Libertine Lindenberg präsentiert er am 31. Mai mit Tamar Halperin einen echten Star. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: Detlef Kinsler
 
 
Um dem Robert Johnson durch die Krise zu helfen, haben 32 Künstlerinnen und Künstler sowie Designerinnen und Designer Editionen und Multiples entwickelt. Diese können für einen vergleichsweise kleinen Preis erworben werden; der Erlös geht vollständig in den Erhalt des Clubs. – Weiterlesen >>
Text: kjc / Foto: Artwork von Sandra Döller
 
 
Mit dem neuen Kultur- und Freizeitticket „Kufti" erhalten Kinder und Jugendliche ab dem 2. Juni kostenlosen Eintritt auch in die nicht-städtischen Frankfurter Museen und den Zoo. Der Erhalt des Tickets ist jedoch an zwei Bedingungen geknüpft. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Städel Museum
 
 
 
Luminale – Kunst in Quarantäne
0
Lichtinstallationen vor dem Universitätsklinikum
Nachdem die Luminale aufgrund der Corona-Beschränkungen in diesem Jahr nicht stattfinden konnte, blieben viele der geplanten Lichtinstallationen ungesehen. Die „Licht-Anemonen“ des Künstlers Malte Kebbel werden nun vor dem Universtiätsklinikum ausgestellt. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: Malte Kebbel/©Malte Kebbel/Universitätsklinikum Frankfurt
 
 
Städtische Bühnen: Denkmalschutz
0
Doch kein Abriss?
Das Landesdenkmalamt Hessen überlegt, Teile der Städtischen Bühnen unter Denkmalschutz zu stellen. Der bereits beschlossene Abriss und damit eine endgültige Entscheidung zur Zukunft der Bühnen würde dadurch weiter in die Ferne rücken. – Weiterlesen >>
Text: Ronja Merkel / Foto: Harald Schröder
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  690