Cookies sind eine wichtige Ergänzung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Kultur
Startseite Alle NachrichtenKultur
Charity-Fledermaus im Theatrallalla
 
Charity-Fledermaus im Theatrallalla
0
Der Erlös flattert der TierTafel zu
Foto: Nicole Brevoord
Foto: Nicole Brevoord
Wer die lustige Strauss-Operette "Die Fledermaus" im Theatrallalla noch nicht gesehen hat, der hat hier nochmal einen außergewöhnlichen Anlass, das nachzuholen: Die Benefizveranstaltung zugunsten der TierTafel!
Seit zehn Jahren ist die Frankfurter TierTafel eine Anlaufstelle für hilfsbedürftige Hunde- und Katzenbesitzer dieser Stadt, deren Habe kaum für sich selbst ausreicht. Bevor diese Menschen aus Verzweiflung ihre Tiere abgeben müssen, erhalten sie bei der Futterausgabe von der TierTafel lieber Tiernahrungsspenden und auch Unterstützung, wenn sich ein Tierarztbesuch sonst nicht finanzieren ließe. Zum 10. Geburtstag der TierTafel hat sich Hundefan und Theatermacher Thomas Bäppler-Wolf bereit erklärt, eine Benefizvorstellung seiner derzeit aufgeführten und superkomischen Operette „Die Fledermaus“ zu geben. Und nicht nur Bäppler-Wolf, auch der Rest des Ensembles – Alexander Beck, Eva Völl, Bastian Korff, Stefan Pescheck und Lorena Krüger – werden bei der Benefiz-Vorstellung auf ihre Gage verzichten. Gute Unterhaltung ist den Besuchern der Strauss-Operette sicher und am Sonntag, den 25. Juni um 16 Uhr tut man mit der Karte für 40 Euro, ein Einheitspreis, noch dazu etwas Gutes.

Wenn das Theatrallalla in der Friedberger Straße bei der Benefizvorstellung ausverkauft ist, dann sollte die Schirmherrin der TierTafel, Marika Kilius, am Ende der Vorstellung einen Spendenscheck in Höhe von 3840 Euro entgegennehmen können – und vielleicht auch die ein oder andere Dose gespendetes Tierfutter, das natürlich auch mitgebracht werden kann.
19. Juni 2017
Nicole Brevoord
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
 
 
Popmusik im Museum für Kommunikation
0
Oh yeah, yeah, yeah!
Von Cro bis Elvis, Silbermond bis zu den Comedian Harmonists - die neue Sonderausstellung im Museum für Kommunikation widmet sich allen Facetten der Popmusik in Deutschland. Und lädt zum Schwelgen in Erinnerungen ein. – Weiterlesen >>
Text: Nicole Nadine Seliger / Foto: Martin Luther
 
 
Journal - die Woche
0
Feste, wie sie fallen
Unsere Podcaster Nils und Tamara sind noch etwas lädiert. Donnerstagabend hatten sie einiges zu feiern: Das Bahnhofsviertel, das Bahnhofsviertel-Magazin und einen Geburtstag. Streng nach dem Credo: ...Feste, wie sie fallen. – Weiterlesen >>
Text: red / Foto: nil
 
 
Bahnhofsviertelnacht: 50.000 Menschen feierten
0
Ein rauschendes Fest
Im Bahnhofsviertel fand am Donnerstag wieder die Bahnhofsviertelnacht statt. Ähnlich wie letztes Jahr feierten um die 50.000 Besucher friedlich diesen besonderen Stadtteil. Die Führungen waren nahezu ausgebucht. – Weiterlesen >>
Text: tm / Foto: nil
 
 
 
13. und letztes Koblenzer Straßenfest
0
Ein letztes Straßenfest
Es wird beim 13. Koblenzer Straßenfest nicht nur fröhlich zugehen: Denn es wird wahrscheinlich das letzte Straßenfest sein. Der Initiative wurde vom Vermieter gekündigt und so richten die Organisatoren das Fest ein letztes Mal aus. – Weiterlesen >>
Text: nil/nic / Foto: Stadtteilinitiative Koblenzer Straße
 
 
Deutscher Radiopreis 2017
1
HR und FFH für Preise nominiert
Gleich zwei hessische Radiosender dürfen sich Hoffnung auf einen Deutschen Radiopreis machen. Das Grimme-Institut nominierte sowohl hr3 als auch den Privatsender Hit Radio FFH - die Konkurrenten treten aber in unterschiedlichen Kategorien an. – Weiterlesen >>
Text: Nicole Nadine Seliger / Foto: Morris Mac Matzen/ Deutscher Radiopreis
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  572 
 
 

Twitter Activity