Newsletter
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
|
Jobs
Foto: privat
Foto: privat

Günter Possmann

Aufrichtig und aufrecht

Der Seniorchef der Frankfurter Traditionskelterei Possmann ist am 19. Januar im Alter von 84 Jahren verstorben. 40 Jahre lang führte er den Familienbetrieb. Ein Nachruf.
Im vergangenen August veranstalteten wir zusammen mit der Montagsgesellschaft ein Stadtteilgespräch in Rödelheim. Ich hatte die Ehre, neben Günter Possmann auf dem Podium zu stehen. Kurz vor Veranstaltungsbeginn kam er, an seinem Arm baumelte eine Stofftasche, in der er etwas sehr Schweres trug. Er hängte die Tasche an einen Garderobenständer, der fast unter der Last umkippte. Günter Possmann verstaute die Tasche daraufhin unter einem Stehtisch. Bevor ich ihn fragen konnte, was er da mitgebracht hatte, ging auch schon die Veranstaltung los. Wir sprachen über Rödelheim, auch die Kelterei Possmann war Thema. Das Familienunternehmen hat seinen Sitz seit 1881 in diesem Stadtteil. Plötzlich griff Günter Possmann unter den Tisch und förderte aus dem besagten Stoffbeutel einen quadratischen Brocken zutage. „Das ist ein Stück eines Mammutzahns“, sagte er. Wir alle waren sprachlos. „Wir haben es bei Bauarbeiten auf unserem Grundstück gefunden.“ Dies war der bemerkenswerteste Moment der Veranstaltung und ich werde nie den Stolz von Günter Possmann vergessen, mit dem er uns das Fundstück präsentierte und unsere Sprachlosigkeit registrierte.

Seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter schätzten seine klare und aufrichtige Haltung, Günter Possmann wurde für seinen ausgeprägten Gerechtigkeitssinn geschätzt. Über 40 Jahre hat er die Familienkelterei geführt, die heute die größte in Hessen ist. Stets hat er sich für den Erhalt der Streuobstwiesen und alten Apfelsorten eingesetzt. Nicht nur aufrichtig, Günter Possmann war ein Mensch, auf den die Bezeichnung aufrecht zutraf. Wenn er erzählte, wie sein Vater drei U-Boot-Druckkörper, die im Frankfurter Westhafen lagen, den Amerikanern abgekauft hatte und dass dort heute das Stöffche lagert, hörte ihm jeder zu. 2019 verlieh ihm die Stadt Frankfurt die Ehrenplakette.

Am 19. Januar ist Günter Possmann verstorben – unerwartet. Er hinterlässt nicht nur eine große Lücke in Rödelheim, ganz Frankfurt wird ihn vermissen. Bleiben werden seine Erinnerungen, die er mit uns teilte.
 
27. Januar 2023, 09.58 Uhr
Jasmin Schülke
 
Jasmin Schülke
Studium der Publizistik und Kunstgeschichte an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Seit Oktober 2021 Chefredakteurin beim Journal Frankfurt. – Mehr von Jasmin Schülke >>
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Stadtleben
Das Oberlandesgericht Frankfurt hat die Klage eines Kartografen gegen die Europäische Zentralbank abgewiesen. Er verlangte 5,5 Millionen Euro.
Text: tig/dpa / Foto: Urheberrechtsstreit um die Europa-Karte auf den Banknoten © red
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
2. März 2024
Journal Tagestipps
Pop / Rock / Jazz
  • hr-Bigband
    Stadttheater | 20.00 Uhr
  • Barclay James Harvest
    Rheingoldhalle | 20.00 Uhr
  • Adam Angst
    Schlachthof | 20.00 Uhr
Nightlife
  • Drag Slam
    Orange Peel | 20.00 Uhr
  • JoyDance
    Brotfabrik | 21.00 Uhr
  • Gibson loves Saturdays
    Gibson | 23.00 Uhr
Klassik / Oper/ Ballett
  • Heute Abend: Lola Blau
    Theater im Palast | 19.30 Uhr
  • Carmen
    Oper Frankfurt | 18.00 Uhr
  • Harald Lesch & Das Merlin Ensemble Wien
    Alte Oper | 20.00 Uhr
Theater / Literatur
  • Kleist. Prinz von Homburg / Schlacht bei Fehrbellin
    Theater Willy Praml, Naxoshalle | 19.30 Uhr
  • Nach Mitternacht
    Schauspiel Frankfurt | 20.00 Uhr
  • Die Wunderübung
    Kellertheater | 20.30 Uhr
Kunst
  • Natalia Romik. Architekturen des Überlebens
    Jüdisches Museum | 10.00 Uhr
  • Ausgeschlossen
    Archäologisches Museum Frankfurt | 10.00 Uhr
  • Druckgrafik der Pop Art
    Stadtgalerie Bad Soden am Taunus | 15.00 Uhr
Kinder
  • Fliegende Wörter
    Theaterhaus | 11.00 Uhr
  • Zeichnung als Experiment
    Städel Museum | 14.00 Uhr
  • Lichtspielplatz
    DFF – Deutsches Filminstitut Filmmuseum | 11.00 Uhr
und sonst
  • Börsentag Frankfurt
    Kongresshaus Kap Europa | 09.30 Uhr
  • 21. Hilton-Basar
    Hilton Frankfurt City Centre | 10.00 Uhr
  • 1. FSV Mainz 05 – Borussia Mönchengladbach
    Mewa Arena | 15.30 Uhr
Freie Stellen