Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Mengi Zeleke / Foto: Harald Schröder
Foto: Harald Schröder
 
Szene
Mengi Zeleke
Musikliebhaber
Geboren am 16.09.1974 in Asmara
Gott ist groß
Mengi Zeleke ist seit über 20 Jahren in der Musikbranche unterwegs, angefangen beim Lissanja, der Batschkapp, über das Label Tamtam-Records bis hin zu einem eigenen Musikverlag und Muiskmanagement. Zu seinen bekanntesten eigenen Clubs zählen das Unity, das zwischen 1999 und 2009 auf der Hanauer Landstraße auf hatte, das "Ich weiß" und das NuSoul. Bei der Werbeagentur Saatchi&Saatchi war er musikalischer Berater und Veranstalter von Kultur-Events im Städel, dem Weltkulturen Museum und dem Schauspiel Frankfurt.
 
Empfehlen
 
Haben Sie Tipps?
Mailen Sie uns: leute@journal-frankfurt.de
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_leute_einzel_galerie_GALERIE_WHILE#}
Nachrichten zu Mengi Zeleke
 
 
Mengi Zeleke eröffnet Club Oye im Bahnhofsviertel
0
„Stehenbleiben ist tödlich“
Mengi Zeleke ist seit über 20 Jahren aus der Kultur- und Musikszene Frankfurts nicht wegzudenken. Jetzt eröffnet er zusammen mit zwei seiner Brüder in der Taunusstraße den Club Oye. – Weiterlesen >>
Text: Tamara Marszalkowski / Foto: Ernst Stratmann
 
 
Überraschung im Prozess um ein zerstörtes Kunstwerk von Tobias Rehberger: Das Oberlandesgericht sieht die Schuld bei der DekaBank-Tochter WestInvest – weist die Berufung der Zeleke-Brüder aber wegen Verjährung ab. – Weiterlesen >>
Text: Nils Bremer / Foto: nil
 
 
Rechtsstreit um Kunst des Städelschulprofessors
0
Tobias Rehberger als Zeuge geladen
Der Streit um ein von der DekaBank-Tochter WestInvest entsorgtes Kunstwerk des Städelschul-Professors Tobias Rehberger geht in die nächste Runde. Vor dem Oberlandesgericht ist der Künstler als Zeuge geladen. – Weiterlesen >>
Text: Nils Bremer / Foto: Nils Bremer
 
 
Nusoul-Prozess
1
Gewinnt die Kunst?
Beim ersten Prozesstag im Streit um vernichtete Kunst zwischen der DekaBank und den Zeleke-Brüder überraschte der Richter mit einem ungewöhnlichen Vergleichsvorschlag. Beide Parteien zeigten sich aufgeschlossen. – Weiterlesen >>
Text: Nils Bremer / Foto: Nils Bremer
 
 
Der Streit um den Nusoul-Club der Zeleke-Brüder
3
Ein unangenehmer Prozess für die DekaBank
Die Zeleke-Brüder verloren mit ihrem Club Nusoul auch eine Installation des Künstlers Tobias Rehberger. Von der Deka fordern sie dafür in zweiter Instanz Schadensersatz. Für die Banker bedeutet das ungewollte Aufmerksamkeit. – Weiterlesen >>
Text: Nils Bremer / Foto: © Bernd Kammerer
 
 
Wie das Capital-Magazin schreibt, geht der Prozess um eine zerstörte Skulptur eines renommierten Künstlers in die nächste Instanz: Die Clubmacher des NuSoul ziehen mit neuen Argumenten vors Oberlandesgericht. – Weiterlesen >>
Text: Nils Bremer / Foto: nil
 
 
Aus für Jardin du Monde, Jazzgarten und Co.
5
Einsparungen beim Museumsuferfest
Hinter dem Weltkulturen Museum und dem Museum Angewandte Kunst gab es beim Museumsuferfest immer ein kleines, feines Kulturprogramm. Nun will die Stadt es sich sparen. Die Gründe sind vielfältig. – Weiterlesen >>
Text: Nils Bremer / Foto: Detlef Kinsler
 
 
Ende August soll das Urteil im Fall Nusoul gegen WestInvest fallen. Die Zeugenaussagen der jüngsten Verhandlung widersprechen sich stark. – Weiterlesen >>
Text: Christina Weber / Foto: nil
 
 
Clubmacher zerren Deka vor Gericht
0
„Wir kämpfen weiter bis zum Schluss“
Die Immobilienfirma WestInvest und zwei ehemalige Betreiber des Clubs Nusoul streiten bereits seit Monaten über Kunstgegenstände von Tobias Rehberger. Seit gestern wird der Millionenstreit vor dem Landgericht ausgetragen. – Weiterlesen >>
Text: Nils Bremer/Ronja Merkel
 
 
Das Nusoul und die Kunst von Tobias Rehberger
0
Club-Macher wollen DekaBank verklagen
Vor eineinhalb Jahren schloss die DekaBank das Nusoul. Öffentlich äußern wollten sich die Clubmacher seither nicht. Jetzt gehen die Brüder Zeleke in die Offensive. Sie bereiten eine Klage gegen die Bank vor. – Weiterlesen >>
Text: Nils Bremer
 
 
1  2  3  4