Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Janine Wissler / Foto: Dirk Ostermeier
Foto: Dirk Ostermeier
 
Politiker
Janine Wissler
Fraktionsvorsitzende
Geboren am 23.05.1981 in Langen
Die grundsätzliche Frage ist doch, was wir für eine Stadt wollen.
Quelle: Journal Frankfurt
Wissler engagiert sich seit 2001 bei Attac, seit Mai 2004 aktiv bei der WASG, deren Gründungsmitglied sie war. Seit 2007 ist sie Mitglied im Parteivorstand der Linken
und des Hessischen Landtages. Seit Februar 2009 Vorsitzende der Fraktion Die Linke.
 
Empfehlen
 
Haben Sie Tipps?
Mailen Sie uns: leute@journal-frankfurt.de
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_leute_einzel_galerie_GALERIE_WHILE#}
Nachrichten zu Janine Wissler
 
 
Auf dem Online-Parteitag der Linken wurde die Frankfurterin Janine Wissler zur Bundesvorsitzenden gewählt. Mit Susanne Hennig-Wellsow bildet sie die erste weibliche Doppelspitze der Partei. Die Glückwünsche der CDU sorgten derweil für einen Eklat am Rande. – Weiterlesen >>
Text: loe / Foto: Dirk Ostermeier
 
 
Nächste Runde der Terminvergabe
0
Impfdebatte endet im Landtag
Seit Mittwoch können wieder Impftermine in Hessen vereinbart werden. Wie erwartet, war der Ansturm auch dieses Mal hoch. Kritik kam nicht nur von frustrierten Bürger:innen, sondern auch von der Opposition – die Debatte endete schließlich im Landtag. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: red
 
 
Attentat Hanau: Staatsanwaltschaft ermittelt
0
Führten die Notrufe ins Leere?
Knapp ein Jahr nach dem rassistischen Attentat von Hanau werden neue Details bekannt: Medienberichten zufolge soll die Notrufstelle unterbesetzt gewesen sein, einige Anrufe blieben unbeantwortet. Die Staatsanwaltschaft Hanau hat nun einen Prüfvorgang eingeleitet. – Weiterlesen >>
Text: Sina Eichhorn / Foto: picture alliance/dpa | Christine Schultze
 
 
Aufhebung der Präsenzpflicht an Schulen
0
Kritik für hessischen Sonderweg
Die Entscheidung des hessischen Corona-Kabinetts, die Präsenzpflicht in den Jahrgangsstufen 1-6 auszusetzen, ruft zahlreiche Kritik hervor. Die Vorsitzende der Linksfraktion im Landtag, Janine Wissler, befürchtet Chaos an den Schulen. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: Unsplash
 
 
Jahresrückblick
0
Das war 2020
Ein außergewöhnliches Jahr neigt sich seinem Ende zu: Wir haben einen Blick auf die Themen in der Stadt geworfen, die 2020 geprägt und Sie besonders interessiert haben – abseits von Corona. – Weiterlesen >>
Text: ez/sie/rom/jwe / Foto: red
 
 
Noch gibt es wenig Fortschritt bei den Ermittlungen zu den Verfassern der NSU 2.0-Drohschreiben. Um diese voranzutreiben, hat die Frankfurter Anwältin Seda Başay-Yıldız über Twitter nun eine Belohnung von 5000 Euro für Hinweise ausgeschrieben. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: Unsplash
 
 
Beamt:innen setzen mehrfach Wasserwerfer ein
0
Ohne Maske und Abstand: Polizei löst Querdenken-Kundgebung auf
Rund 600 „Querdenker“ haben am Samstag in Frankfurt gegen die Corona-Maßnahmen der Bundesregierung demonstriert. Immer wieder stellten sich ihnen zahlreiche Gegendemonstrierende in den Weg. Die Polizei setzte Wasserwerfer gegen beide Seiten ein. – Weiterlesen >>
Text: red / Foto: © Bernd Kammerer
 
 
Jom Kippur: Gastbeitrag
0
In die gleiche Kerbe
Vor einem Jahr verübte ein Rechtsextremist an Jom Kippur, dem höchsten jüdischen Feiertag, einen Anschlag auf die Synagoge von Halle. Das Attentat löste auch Kritik an der Polizei aus. Und zeigte: Wo die Sorgen von Minderheiten verharmlost werden, wird es schnell gefährlich. Ein Gastbeitrag von Laura Cazés. – Weiterlesen >>
Text: Laura Cazés / Foto: Blick auf die Synagoge von Halle | picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Hendrik Schmidt
 
 
Linke: Kipping und Riexinger treten nicht mehr an
0
Janine Wissler kandidiert für Bundesparteivorsitz
Die hessische Fraktionsvorsitzende der Linken Janine Wissler will für den Bundesparteivorsitz kandidieren, das gab die Politikerin am Freitag über Twitter bekannt. Die amtierende Parteispitze, bestehend aus Katja Kipping und Bernd Riexinger, will nicht erneut antreten. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: Dirk Ostermeier
 
 
Neben der Beteiligung an den „NSU 2.0“-Schreiben muss sich der ehemalige Polizeibeamte aus Bayern auch wegen des mutmaßlichen Verstoßes gegen das Waffengesetz verantworten. Gefunden wurden eine Pumpgun, zwei Pistolen, Pfefferspray und mehrere Schlagstöcke. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: Unsplash
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  12