eMags
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
Janine Wissler / Foto: Dirk Ostermeier
Foto: Dirk Ostermeier
 
Politiker
Janine Wissler
Fraktionsvorsitzende
Geboren am 23.05.1981 in Langen
Die grundsätzliche Frage ist doch, was wir für eine Stadt wollen.
Quelle: Journal Frankfurt
Wissler engagiert sich seit 2001 bei Attac, seit Mai 2004 aktiv bei der WASG, deren Gründungsmitglied sie war. Seit 2007 ist sie Mitglied im Parteivorstand der Linken
und des Hessischen Landtages. Seit Februar 2009 Vorsitzende der Fraktion Die Linke.
 
 
Haben Sie Tipps?
Mailen Sie uns: leute@journal-frankfurt.de
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_leute_einzel_galerie_GALERIE_WHILE#}
Nachrichten zu Janine Wissler
 
 
Im Fall der rechtsextremen Chats innerhalb des SEK Frankfurt sollen, nach Informationen der FAZ, mehr Beamte davon gewusst haben als bislang bekannt. Derweil fordern SDP und Linke im Hessischen Landtag den Rücktritt von Peter Beuth. – Weiterlesen >>
Text: mad/sie/ez / Foto: IMAGO/Michael Schick
 
 
Nur wenige Wochen nach der Festnahme eines Tatverdächtigen im „NSU 2.0“-Skandal hat erneut eine Politikerin ein Drohschreiben erhalten. Am vergangenen Freitag ging im Wahlkreisbüro der hessischen SPD-Chefin Nancy Faeser ein mit weißem Pulver gefüllter Umschlag ein. – Weiterlesen >>
Text: rom / Foto: nancy-faeser.de / Peter Jülich
 
 
Die NSU-Akten in Hessen bleiben weiterhin geheim. Eine entsprechende Petition wurde am Mittwoch im Landtag mit schwarz-grüner Mehrheit abgewiesen. Dabei verwies die Landesregierung auch auf die Gefahren, die eine Veröffentlichung mit sich bringen könnte. – Weiterlesen >>
Text: loe / Foto: Adobe Stock/GaToR-GFX
 
 
SPD und Linke kritisieren Innenminister Peter Beuth (CDU) für sein Vorgehen in der „NSU 2.0“-Affäre, die CDU wiederum wünscht sich mehr Anerkennung für die Polizei. In Frankfurt kursieren derweil polizeikritische Plakate eines Künstlerkollektivs. – Weiterlesen >>
Text: Ronja Merkel / Foto: Adobe Stock/Christoph Papke
 
 
NSU 2.0-Drohschreiben
0
Betroffene verlangen Antworten
Am Mittwoch gaben die Ermittlungsbehörden einen Einblick in die aktuellen Ermittlungen im „NSU 2.0“-Skandal. Innenminister Beuth hatte zuvor bereits eine Verbindung des Tatverdächtigen zur hessischen Polizei ausgeschlossen; Betroffene zeigten sich darüber „irritiert“. – Weiterlesen >>
Text: Ronja Merkel / Foto: picture alliance/dpa | Arne Dedert
 
 
Seit 2018 wurden zahlreiche Drohmails mit dem Kürzel „NSU 2.0“ an Personen und Institutionen verschickt. In Berlin wurde am Montag ein 53-jähriger Mann festgenommen, der für die Schreiben verantwortlich sein soll. – Weiterlesen >>
Text: Elena Zompi / Foto: Adobe Stock/thauwald-pictures
 
 
Zunächst hatte sie sich die Entscheidung noch offengelassen, jetzt steht es fest: Die neue Bundesvorsitzende der Linken, Janine Wissler, kandidiert im Herbst für den Bundestag. Damit kehrt sie Hessen nach 13 Jahren im Landtag den Rücken. – Weiterlesen >>
Text: loe / Foto: Dirk Ostermeier
 
 
Ein Jahr nach dem rassistischen Attentat von Hanau haben die Angehörigen der Opfer und Überlebende Dienstaufsichtsbeschwerde gegen die Polizei erhoben. Sie sind überzeugt, die Polizei habe die Morde durch „amtspflichtwidrige Versäumnisse“ begünstigt. – Weiterlesen >>
Text: Laura Oehl / Foto: © picture alliance/dpa | Nicolas Armer
 
 
In seiner Regierungserklärung lobte Ministerpräsident Volker Bouffier den Umgang der Regierung mit der Corona-Pandemie. Die Opposition kritisiert dagegen eine mangelnde Fehlerkultur. Unterdessen haben Bund und Länder den für Mittwoch geplanten Impfgipfel vertagt. – Weiterlesen >>
Text: Laura Oehl / Foto: Hessische Staatskanzlei
 
 
Auf dem Online-Parteitag der Linken wurde die Frankfurterin Janine Wissler zur Bundesvorsitzenden gewählt. Mit Susanne Hennig-Wellsow bildet sie die erste weibliche Doppelspitze der Partei. Die Glückwünsche der CDU sorgten derweil für einen Eklat am Rande. – Weiterlesen >>
Text: loe / Foto: Dirk Ostermeier
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  13