Newsletter
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
|
Jobs
Foto: Red
Foto: Red

Wasserstoffzüge im Taunus

Unklar, wann die Flotte fahrtüchtig ist

Ausfälle der deutschen Bahn sind im Rhein-Main-Gebiet an der Tagesordnung. Wasserstoffzüge sollen auf der Taunuslinie für Entlastung sorgen. Fraglich ist, wann diese einsatzbereit sind.
Zur Fahrplanänderung im Dezember 2022 wechselte der Betreiber der vier Taunusbahnlinien. „Start“, die neue Tochtergesellschaft der Deutschen Bahn, versprach mit Wasserstoffzügen des französischen Herstellers Alstom einen reibungsloseren Ablauf. Die weltweit größte Flotte an Wasserstoffzügen soll demnächst im Industriepark Frankfurt-Höchst betankt werden - und dies mit einer Reichweite von etwa 800 Kilometern. Doch wie sieht die Realität aus?

Von 27 emissionsfreien Zügen, die die Strecken Frankfurt - Königstein, Frankfurt - Brandoberndorf und RB 16 Friedrichsdorf–Friedberg sowie die elektrifizierte Linie RB 11 Frankfurt–Höchst–Bad Soden bedienen sollen, gingen laut hessenschau im Winter 2022 lediglich elf Züge in den Betrieb. Fünf weitere kamen hinzu, wobei der Zughersteller die Probleme bei der Auslieferung einräumte und auf die Corona-Pandemie sowie den russischen Angriffskrieg in der Ukraine verwies.

Deutsche Bahn: Wasserstoffzüge mit Verspätung

Nun sollen mit einem Jahr Verspätung alle 27 Wasserstoffzüge einsatzbereit sein. So berichtet die hessenschau. Doch wann die Bahnen wirklich fahren, ist nach wie vor offen, denn der Fahrplan ist noch nicht vollständig. Bislang decken die Wasserstoffzüge nur den Bahn-Verkehr auf der Linie RB15 zwischen Frankfurt, Bad Homburg und Waldsolms-Brandoberndorf (Lahn-Dill) ab. Vereinzelt kommen sie auf zwei weiteren Strecken zum Einsatz: auf der RB12 von Frankfurt nach Königstein sowie auf der RB16 von Friedrichsdorf bis nach Friedberg in der Wetterau.

Seit September springt auf der Strecke RB11 von Bad Soden nach Frankfurt-Höchst die S-Bahn Rhein-Main ein, obwohl auch sie ein Problem mit dem Personal hat. Seit Monaten fallen Bahnen wegen Krankheit der Mitarbeiterinnen aus. Hinzu kommt, dass „Start“ bereits Mitarbeiter und Lokführer abgesprungen sind.

Wasserstoffzüge in Rhein-Main: Schnelligkeit und Verlässlichkeit soll Priorität haben

Dennoch plane das Unternehmen, die Linie RB11 wieder zu übernehmen und den gesamten Betrieb im Taunusnetz auf die Wasserstoffzüge umzustellen: „Priorität hat dabei, da sind wir uns mit dem RMV einig, nicht Schnelligkeit, sondern Verlässlichkeit des Fahrtenangebots“, wird Geschäftsführer Dirk Bartels von der hessenschau zitiert.
 
11. Dezember 2023, 12.00 Uhr
ktho
 
Katja Thorwarth
Die gebürtige Frankfurterin studierte an der Goethe-Uni Soziologie, Politik und Sozialpsychologie. Ihre journalistischen Schwerpunkte sind Politik, politisches Feuilleton und Meinung. Seit März 2023 Leitung online beim JOURNAL FRANKFURT. – Mehr von Katja Thorwarth >>
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Urbanes Frankfurt
Die Bauarbeiten zur Regionaltangente West stocken. In Frankfurt-Höchst hat die Deutsche Bahn weitere Arbeiten untersagt und droht der RTW mit juristischen Schritten.
Text: Katja Thorwarth / Foto: Auch bei Neu-Isenburg wird gebaut. @ picture alliance / blickwinkel | Leo F. Postl
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
12. April 2024
Journal Tagestipps
Pop / Rock / Jazz
  • Buzzcocks
    Batschkapp | 19.00 Uhr
  • Kettcar & Kochkraft durch Kma
    Schlachthof | 20.00 Uhr
  • Moya Brennan
    Frankfurter Hof | 20.00 Uhr
Nightlife
  • Atomic Party
    Nachtleben | 23.00 Uhr
  • Groovemasters
    Silbergold | 23.59 Uhr
  • Zirkus Irgendwo
    Fortuna Irgendwo | 22.00 Uhr
Klassik / Oper/ Ballett
  • Elektra
    Staatstheater Darmstadt | 19.30 Uhr
  • Mit Musik – Miteinander
    Casals Forum | 15.00 Uhr
  • Die Piraten von Penzance
    Staatstheater Mainz | 19.30 Uhr
Theater / Literatur
  • Don Carlos
    Die Dramatische Bühne in der Exzess-Halle | 20.00 Uhr
  • Der Raub der Sabinerinnen
    Schauspiel Frankfurt | 19.30 Uhr
  • Stoltze für Alle
    Volksbühne im Großen Hirschgraben | 19.30 Uhr
Kunst
  • Herkunft (un)geklärt
    Landesmuseum Mainz | 10.00 Uhr
  • 1974 – Abba, Fussball, Energiekrise
    Freilichtmuseum Hessenpark | 09.00 Uhr
  • Ilana Salama Ortar
    Hübner + Hübner | 14.00 Uhr
Kinder
  • Pop Up-Technothek – MINT zum Anfassen
    KiBi – Zentrale Kinder- und Jugendbibliothek | 15.00 Uhr
  • Tage der Schauspielführungen
    Freilichtmuseum Hessenpark | 13.00 Uhr
  • Alles verzaubert
    Struwwelpeter-Museum | 15.00 Uhr
Freie Stellen