Newsletter
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
|
Jobs
Foto: Hauge, Aaronson und Ngankam konnten sich bei Toppmöller nicht durchsetzen. @picture alliance / osnapix | Hirnschal
Foto: Hauge, Aaronson und Ngankam konnten sich bei Toppmöller nicht durchsetzen. @picture alliance / osnapix | Hirnschal

Wintertransfer

Eintracht Frankfurt: Ngankam, Aaronson und Hauge verliehen

Eintracht Frankfurt verleiht kurz vor Ende des Wintertransfers Jessic Ngankam, Jens Petter Hauge und Paxten Aaronson. Sie waren nicht Teil des Stammteams.
Eintracht Frankfurt verleiht kurz vor Transferschluss zwei Spieler. Jessic Ngankam wird auf Leihbasis zum FSV Mainz 05 ausgeliehen. Ngankam, der im Sommer vom Hauptstadtclub Hertha BSC für vier Millionen Euro zur SGE wechselte, kam in 23 Pflichtspielen auf drei Tore und eine Vorlage,konnte sich aber nie bei Dino Toppmöller durchsetzen. Er wird bis zum Ende der aktuellen Spielzeit beim FSV Mainz 05 spielen und dann wieder zur Eintracht im Sommer zurückkehren.

Krösche hofft auf viele Einsatzminuten für Ngankam

„Für Jessic ist es wichtig, viele Einsatzminuten zu bekommen. In Mainz hat er eine sehr hohe Wahrscheinlichkeit, Spielpraxis zu sammeln“, erklärt Eintracht-Sportvorstand Markus Krösche. „Wir wünschen ihm alles Gute für diesen Schritt.“

Ngankam ist der nächste Spieler nach Jens Petter Hauge, der von der Eintracht in kürzester Zeit ausgeliehen wird. Hauge wechselt nach Norwegen zu seinem Heimatclub FK Bodø/Glimt. Hauge wird für fast ein Jahr bis zum 31. Dezember ausgeliehen, und zwar mit Kaufoption, das berichtete die Eintracht am Mittwochabend. Heißt es also Abschied nehmen?

Hauge war im Sommer 2021 zunächst leihweise vom Spitzclub AC Milan zur Eintracht gewechselt, die ihn anschließend fest verpflichtete. In seinem ersten Frankfurter Jahr lief es gut. Der 24-Jährige war Teil der Europa-League-Siegermannschaft und steuerte in der Gruppenphase den Siegtreffer zum 2:1-Sieg in Piräus bei. Er kam in seinem ersten Jahr in 26 Spielen in der Bundesliga auf zwei Tore und zwei Vorlagen, wobei er meistens von der Bank kam. Die Saison 2022/23 verbrachte der Norweger dennoch leihweise beim belgischen Erstligisten KAA Gent, für den er in 29 Partien zum Einsatz kam.

Eintracht Frankfurt: Krösche wünscht Hauge alles Gute

„Für Jens Petter ist es wichtig, zu spielen. Die Möglichkeit wird er in Bodø haben. In den letzten Monaten hat er bei uns Kurzeinsätze bekommen, aber natürlich möchte er mehr Spielzeit“, teilte der Sportvorstand der Eintracht Markus Krösche mit. „Nach seiner Rückkehr hat er sich professionell und tadellos verhalten. Wir wünschen ihm in seiner Heimat alles Gute.“ Ob Hauge also jemals wieder zu der Eintracht zurückkehrt, bleibt fraglich.

Eintracht Frankfurt verleiht Aaronson

Auch Paxten Aaronson wird verliehen und den Rest der Spielzeit 2023/24 beim niederländischen Erstligisten Vitesse Arnheim verbringen. Darauf verständigten sich die beiden Klubs und der Spieler.

Der US-Amerikaner, der vor rund einem Jahr seine erste Partie in der A-Nationalmannschaft seines Landes bestritt, wechselte zu Beginn der Rückrunde 2022/23 von Philadelphia Union zur Eintracht und debütierte in der Bundesliga am 25. Spieltag gegen den 1. FC Union Berlin. Bis heute folgten insgesamt 21 weitere Profieinsätze für die Hessen.
 
1. Februar 2024, 16.06 Uhr
Lemi Acet
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Sport
Am Mittwoch gab die Deutsche Fußball Liga (DFL) in Frankfurt bekannt, den Plan eines Investorendeals nicht weiter verfolgen zu wollen. Die friedlichen Proteste der Fans dürften ihren Teil dazu beigetragen. Die Reaktionen.
Text: ktho / Foto: dpa/ Fotostand / Voelker
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
2. März 2024
Journal Tagestipps
Pop / Rock / Jazz
  • hr-Bigband
    Stadttheater | 20.00 Uhr
  • Barclay James Harvest
    Rheingoldhalle | 20.00 Uhr
  • Adam Angst
    Schlachthof | 20.00 Uhr
Nightlife
  • Drag Slam
    Orange Peel | 20.00 Uhr
  • JoyDance
    Brotfabrik | 21.00 Uhr
  • Gibson loves Saturdays
    Gibson | 23.00 Uhr
Klassik / Oper/ Ballett
  • Heute Abend: Lola Blau
    Theater im Palast | 19.30 Uhr
  • Carmen
    Oper Frankfurt | 18.00 Uhr
  • Harald Lesch & Das Merlin Ensemble Wien
    Alte Oper | 20.00 Uhr
Theater / Literatur
  • Kleist. Prinz von Homburg / Schlacht bei Fehrbellin
    Theater Willy Praml, Naxoshalle | 19.30 Uhr
  • Nach Mitternacht
    Schauspiel Frankfurt | 20.00 Uhr
  • Die Wunderübung
    Kellertheater | 20.30 Uhr
Kunst
  • Natalia Romik. Architekturen des Überlebens
    Jüdisches Museum | 10.00 Uhr
  • Ausgeschlossen
    Archäologisches Museum Frankfurt | 10.00 Uhr
  • Druckgrafik der Pop Art
    Stadtgalerie Bad Soden am Taunus | 15.00 Uhr
Kinder
  • Fliegende Wörter
    Theaterhaus | 11.00 Uhr
  • Zeichnung als Experiment
    Städel Museum | 14.00 Uhr
  • Lichtspielplatz
    DFF – Deutsches Filminstitut Filmmuseum | 11.00 Uhr
und sonst
  • Börsentag Frankfurt
    Kongresshaus Kap Europa | 09.30 Uhr
  • 21. Hilton-Basar
    Hilton Frankfurt City Centre | 10.00 Uhr
  • 1. FSV Mainz 05 – Borussia Mönchengladbach
    Mewa Arena | 15.30 Uhr
Freie Stellen