Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Panorama
Startseite Alle NachrichtenPanorama
Überraschungsaus für Netflix-Serie
 

Überraschungsaus für Netflix-Serie

1

„Skylines“ soll abgesetzt werden

Foto: © Netflix
Foto: © Netflix
Die in Frankfurt spielende Netflix-Serie „Skylines“ steht vor dem Aus. Das verkündete der Hauptdarsteller Edin Hasanovic am Donnerstag über seine Social-Media-Kanäle. Eine Bestätigung des US-Unternehmens steht noch aus.
Neue Entwicklungen bei der in Frankfurt spielenden Netflix-Serie „Skylines“: Hauptdarsteller Edin Hasanovic wendete sich am gestrigen Abend in Form einer Videonachricht an Fans der Serie und teilte mit, dass eben diese vor dem Aus stehe. „Bei Netflix geht es immer mehr um Zahlen und nicht um das, was die Zuschauenden sehen möchten.“ Mit dieser Aussage zeigte der junge Schauspieler seine Enttäuschung über die Entscheidung der Streaming-Plattform. Gleichzeitig bedankte er sich bei den treuen Fans, die die Serie unterstützt hatten.

Die aus sechs Folgen bestehende deutsche Dramaserie von Drehbuchautor Dennis Schanz lief am 27. September dieses Jahres auf Netflix an. Handlungsort ist Frankfurt, wo der von Edin Hasanovic gespielte Hip-Hop Produzent „Jinn“ in eine Welt zwischen Plattenlabel und organisiertem Verbrechen gezogen wird. In den Kritiken wurde der Serie eine Vielschichtigkeit über das plump daherkommende Gangster-Serien-Genre hinaus bescheinigt. Fans der Serie drücken via Instagram, Facebook und Co. ihre Enttäuschung und ihr Unverständnis aus.
 
15. November 2019, 12.25 Uhr
Armin Heinrich
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
 
RockandRoller am 15.11.2019, 17:58 Uhr:
Plumpes, unverständliches, pathetisches Agieren einer Aneinanderreihung von Protagonisten. Kann eigentlich nur in der Szene selbst Liebhaber finden. Ich weiß bis heute nicht, wie ich die ersten 2 Folgen geschafft habe. Insofern eine nachvollziehbare Entscheidung, nur schade um das Geld ! Das können die Schauspieler sicher besser.
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Panorama
 
 
Am vergangenen Sonntag hat die Polizei Frankfurt einen mutmaßlichen Brandstifter festgenommen. Gegen den Mann wird zudem wegen einer möglichen Verbindung zur Anschlagsserie auf 13 linke Wohnzentren ermittelt. – Weiterlesen >>
Text: ahe / Foto: Symbolbild © Bernd Kammerer
 
 
Die Gießener Ärztin Kristina Hänel soll wegen des Verstoßes gegen den Abtreibungsparagrafen 219a erneut eine Geldstrafe zahlen. Ihr Fall hatte die bundesweite Debatte über den umstrittenen Abtreibungsparagrafen angestoßen. – Weiterlesen >>
Text: srp / Foto: Kristina Hänel © Sachelle Babbar/picture alliance/ZUMA Press
 
 
Hessen ist das Bundesland mit der am stärksten wachsenden Armutsquote. Zur selben Zeit wächst auch die soziale Ungleichheit zwischen Arm und Reich immer mehr. Dies belegen die aktuellen Statistiken des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes. – Weiterlesen >>
Text: ahe / Foto: Pexels/Nick Fewings
 
 
 
Ab Januar kommen alle Wettervorhersagen für die ARD aus dem neuen Wetterzentrum in Frankfurt. Damit sollen nicht nur Kosten gespart, sondern auch besser und schneller über Unwetter-Situationen berichtet werden. – Weiterlesen >>
Text: Armin Heinrich / Foto: ahe
 
 
Statistisches Jahrbuch
1
Fakt oder Klischee?
Am Dienstag präsentierte Stadtrat Jan Schneider (CDU) das jährliche Statistische Jahrbuch und räumte mit einigen Klischees über Frankfurt auf. Manche konnten bestätigt werden, aber auch Überraschungen kamen zutage. – Weiterlesen >>
Text: Armin Heinrich / Foto: Pexels/Tembela Bohle
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1512