Cookies sind eine wichtige Ergänzung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Panorama
Startseite Alle NachrichtenPanorama
Traditioneller Wäldchestag am Oberforsthaus
 

Traditioneller Wäldchestag am Oberforsthaus

0

Auf geht's ins Wäldchen!

Foto: Tourismus + Congress GmbH
Foto: Tourismus + Congress GmbH
Wie immer an Pfingsten lockt der Wäldchestag die Frankfurter in den Stadtwald rund ums Oberforsthaus. 135 Stände, zahlreiche Bühnen und Fahrgeschäfte sorgen bis zum Dienstag für Unterhaltung.
Früher war alles besser. Zumindest die Frankfurter Regelung zum Wäldchestag, traditionell der Dienstag nach Pfingsten. Da endete die Schule pünktlich um 13 Uhr, viele Geschäfte schlossen mittags und Ämter sowieso. Denn alle wollten in den Stadtwald. Ins Wäldchen am Oberforsthaus. Aber weil sich die Zeiten ändern, und die meisten mittlerweile ganz normal am Dienstag durcharbeiten müssen, hilft es zumindest, dass man ja auch schon am langen Pfingstwochenende seinen Spaß haben kann. Unklar ist jedoch woher der Brauch des Wäldchestags genau kommt, aber feststeht, dass man im Wäldchen picknickte, was man immer noch tun kann, aber es gibt da auch noch 135 Stände, darunter 13 Hoch- und Fahrgeschäfte – etwas das Riesenrad – aber auch 22 Händlerstände, 47 Imbiss- und Spezialitätenbuden, 19 Süßwarenstände und dann noch Losbuden. Da darf gespielt und geschlemmt werden und dargeboten wird auch einiges in der Regenbogenarea, auf der Rock & Soul Bühne, auf der Bühne der Festhalle Hausmann, im Sommergarten Hill und auf der We love Frankfurt Stage.

Natürlich könnte man einfach sagen, der Wäldchestag ist ein Volksfest. Aber eigentlich ist es eine gelebte Frankfurter Tradition. Wer hin möchte, sollte auf das Auto verzichten, Parkplätze sind mehr als rar. Das Rad wäre die bessere Wahl oder aber die Straßenbahnen 21 und 20 sowie die Buslinien 61 und 61V.

Wäldchestag: 19.5.-22.5., Sa/So 12–1, Mo/Di 12–24 Uhr
18. Mai 2018
nb
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Panorama
 
 
Zwei Bonobo-Jungtiere des Frankfurter Zoos mussten in den vergangenen Monaten von Pflegern aufgezogen werden, weil sie von ihrer Mutter verstoßen wurden. Eines wurde bereits erfolgreich wieder in die Gruppe integriert, bei dem anderen steht das noch aus. – Weiterlesen >>
Text: Martina Schumacher / Foto: Zoo Frankfurt
 
 
Am heutigen Freitag tritt die Datenschutz-Grundverordnung in der Europäischen Union in Kraft. Auch bei uns ergeben sich dadurch einige Veränderungen. Ein Überblick. – Weiterlesen >>
Text: nil / Foto: Yuriy Vlasenko/ iStockphoto.com
 
 
Weitere Bäder öffnen am Samstag
0
Am Wochenende ins Freibad
Es steht ein sommerliches Wochenende vor der Tür, da trifft es sich vorzüglich, dass am Samstag nun neben dem Brentano- und Stadionbad auch die Freibäder in Eschersheim und Nieder-Eschbach eröffnen. – Weiterlesen >>
Text: nb / Foto: Mathilde Normandeau /Unsplash
 
 
 
Neueste Technik für 2 Millionen Euro
0
FFH sendet aus neuen Studios
Nach fast 17 Jahren im FFH-Funkhaus wurden die Sende- und Produktionsstudios generalüberholt - ab sofort sendet der Privatsender aus Bad Vilbel mit der neuesten Technik. Zwei Millionen Euro haben die umfangreichen Arbeiten gekostet. – Weiterlesen >>
Text: Nicole Nadine Seliger / Foto: © FFH
 
 
Zwei Tage Spaß uff de Gass'
0
Die Schweizer Straße feiert sich selbst
Die Planungen für das Schweizer Straßenfest im Juni laufen auf Hochtouren, aller Widrigkeiten zum Trotz. Ein ganzes Wochenende lang wird ein umfangreiches Programm auf einer ausgeweiteten Feiermeile geboten. Mit dabei: Edo Zanki und Kaye Ree. – Weiterlesen >>
Text: Nicole Brevoord / Foto: Veranstalter Schweizer Straßenfest
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1423 

Twitter Activity