Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Gesellschaft
 

Tod von Ulrike Crespo

1

Wella-Erbin im Alter von 68 Jahren verstorben

Foto: © Chris O’Dell
Foto: © Chris O’Dell
Ulrike Crespo, die Enkelin des Wella-Gründers Karl Ströher und Gründerin der Crespo Foundation, ist im Alter von 68 Jahren verstorben. Mit ihrer Stiftung hatte sie sich in zahlreichen Bereichen engagiert.
Ulrike Crespo ist im Alter von 68 Jahren verstorben. Die Enkelin des Wella-Gründers Karl Ströher hatte 2001 die Crespo Foundation gegründet. Die Stiftung mit Sitz in Frankfurt engagiert sich in den Handlungsfeldern Soziales, ästhetische Bildung und Kunst. Ulrike Crespo stiftete darin große Teile des Verkaufserlöses des im Familienbesitz befindlichen Wella-Konzerns. Das Leitmotiv der Crespo Foundation lautet: „Wir wollen Menschen stark machen“. Das Ziel sei es, „Menschen in den entscheidenden Phasen ihrer Persönlichkeit zu fördern und sie dazu zu motivieren, Verantwortung für sich und andere zu übernehmen“. Eines der Projekte bietet Bildungsstipendien für Migrantinnen, ein anderes fördert kulturelle Bildung an Schulen.

Ulrike Crespo, 1950 in Fulda geboren, wuchs in Darmstadt auf und zog 1980, nach dem Studium (Französisch, Kunstgeschichte und Archäologie in Lausanne und Genf) nach Frankfurt. Dort folgte ein Studium der Psychologie und die Approbation als Psychotherapeutin. Seit den 90er Jahren widmete sie sich zusätzlich der Fotografie. 2008 wurde Crespo mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. Nun wollte auch die Stadt Frankfurt ihre Anerkennung für das mäzenatische Wirken Crespos zeigen: Ende des Monats sollte sie mit der Arthur-von-Weinberg-Plakette der Stadt Frankfurt ausgezeichnet werden. Nun gibt es die Überlegung, ihr die Plakette posthum zu verleihen.
 
11. Oktober 2019, 11.44 Uhr
hes
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
 
Geoff McCarthy am 14.10.2019, 17:49 Uhr:
Uli, as we knew and loved her, was one of the most caring, gentle, tender and sincere persons I have ever met.
She could light up a room with her effortless charm.
Uli we will miss you but will go forward armed with the calm strength you inspired us with.
With a tear and a smile, Geoff (Co Cork Ireland)
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Gesellschaft
 
 
In Hessen ist seit dem gestrigen Donnerstag der erste Corona-Fall bekannt. Ein 31-Jähriger aus Wetzlar hat sich vermutlich auf einer Geschäftsreise in der Lombardei mit dem Virus infiziert und sich nach seiner Rückkehr selbst beim Gesundheitsamt gemeldet. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: National Institute of Allergy and Infectious Diseases
 
 
Im Februar 2019 hatten zwei Polizisten einen Eintracht-Fan bei einem Fußballspiel in der Commerzbank-Arena über die Werbebande gestoßen. Der Mann erlitt dabei einen Bruch des Lendenwirbels. Das Landgericht Frankfurt urteilte nun zugunsten des Mannes. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: Symbolbild © Bernd Kammerer
 
 
Nach mehreren Coronavirus-Fällen in verschiedenen Bundesländern ist eine weitere Ausbreitung nicht ausgeschlossen. Hessen ist bisher nicht betroffen. Laut Sozialminister Kai Klose (Bündnis 90/Die Grünen) sei man aber gut vorbereitet, sollte Corona Hessen doch noch erreichen. – Weiterlesen >>
Text: Johanna Wendel / Foto: National Institute of Allergy and Infectious Diseases
 
 
 
Taten statt Worte fordert JOURNAL FRANKFURT-Chefredakteurin Ronja Merkel in ihrem Editorial: Es brauche ein entschiedenes Handel gegen jene, die unter dem Deckmantel der Demokratie ihren Hass verbreiten. – Weiterlesen >>
Text: Ronja Merkel / Foto: Harald Schröder
 
 
Das Frauenreferat und das JOURNAL FRANKFURT geben gemeinsam die Neuauflage des Frauen-Guide heraus. Der Ratgeber enthält über 300 Adressen und bietet zahlreiche Informationen, Tipps und Hilfestellungen für Mädchen und Frauen. – Weiterlesen >>
Text: red / Foto: Stadt Frankfurt am Main
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1521