Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Panorama
Startseite Alle NachrichtenPanorama
Modernisierung der B-Ebene
 

Modernisierung der B-Ebene

0

Der Frankfurter Hauptbahnhof soll aufgewertet werden

Foto: Journal Frankfurt
Foto: Journal Frankfurt
Die B-Ebene des Frankfurter Hauptbahnhofes ist kein schöner Ort, da sind sich wohl alle einig. Die Deutsche Bahn plant nun Modernisierungsmaßnahmen, mit denen sich dies bis Ende 2024 ändern soll.
Etwa 460 000 Reisende halten sich täglich am Frankfurter Hauptbahnhof auf. Um zu den U-Bahnen zu kommen, müssen viele von ihnen durch die B-Ebene des Hauptbahnhofs. Doch wer hier entlangläuft, wird wohl eher weniger durch die Angebote der Läden und Bäckereien zu einem Aufenthalt bewogen. Vielmehr überwiegt der negative Eindruck: es ist dunkel, dreckig und man fühlt sich auf eine Art und Weise unwohl, die einen schnell das Weite suchen lässt. Das könnte sich in den nächsten fünf Jahren ändern.

Die Deutsche Bahn hat nun angekündigt, dass die B-Ebene des Hauptbahnhofs bis Ende des Jahres 2024 umgestaltet werden soll. Die Modernisierung diene dazu, die Ebene freundlicher und übersichtlicher zu gestalten. Dies soll mit einem neuen Beleuchtungskonzept erreicht werden.
Zu den Baumaßnahmen gehören auch eine Neugestaltung der Flächen für Geschäfte und Gastronomie. Neben den „kürzeren Wegen beim Umsteigen ermöglicht die neue Gestaltung eine größere soziale Kontrolle im Areal, um bei den Kunden das Sicherheitsgefühl zu verbessern", so die Pressestelle der DB. Die Baugenehmigung durch das Eisenbahn-Bundesamt liegt seit Ende Januar 2019 vor. Die Ausschreibung ist für Anfang des kommenden Jahres geplant. In der zweiten Hälfte des Jahres soll mit den Bauarbeiten begonnen werden.
24. April 2019
ez
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Panorama
 
 
Ärger zwischen Alexander Lorz & Fridays for Future
0
Streiks mit finanziellen Folgen
Nachdem Hessens Kultusminister Alexander Lorz vergangene Woche behauptet hatte, die Fridays for Future-Demonstrierenden hätten ihr Ziel erreicht, fordern diese nun eine Entschuldigung. Derweil gab es in Mannheim erstmals Bußgeldbescheide wegen des Fernbleibens vom Unterricht. – Weiterlesen >>
Text: Helen Schindler / Foto: Bernd Kammerer
 
 
Gewerbeverein Bornheim-Mitte mit neuem Konzept
0
Eine Kümmerin für die Berger Straße
Die Berger Straße bekommt eine Kümmerin, die sich für den Einzelhandel auf der 2,9 Kilometer langen Einkaufsstraße einsetzt. Wirtschaftsdezernent Markus Frank (CDU) sieht die Möglichkeit, das Pilotprojekt auf andere Quartiere in der Stadt zu übertragen. – Weiterlesen >>
Text: Helen Schindler / Foto: Margit Martin-Marx und Franz Steul © Gewerbeverein Bornheim-Mitte e.V.
 
 
Prozess wegen Mordanschlag beginnt im August
0
Millionenerbe vor Gericht
Ab Ende August muss sich der Hamburger Millionenerbe Alexander Falk vor dem Landgericht Frankfurt verantworten. Ihm wird vorgeworfen, 2010 einen Auftragskiller mit dem Mord an einem Frankfurter Anwalt beauftragt zu haben. – Weiterlesen >>
Text: Ronja Merkel / Foto: Thomas Robbin/picture alliance/imageBROKER
 
 
 
Entdeckung bei Ausgrabung in Harheim
0
Ungewöhnlicher Schädelfund
In Frankfurt wurde im Vorfeld von Bauarbeiten ein 6000 Jahre alter menschlicher Schädel gefunden. Der Zustand, in dem sich der Schädel befindet, ist allerdings ungewöhnlich. Untersuchungen sollen nun weitere Fragen klären. – Weiterlesen >>
Text: ffm/ez / Foto: Bernd Kammerer
 
 
Die erste Frauenmilchbank Hessens hat ihre Arbeit in Frankfurt aufgenommen. Das Projekt ist eine Kooperation zwischen DRK-Blutspendedienst und Uniklinik Frankfurt. Die gespendete Milch soll zu früh geborenen Babys bei der Entwicklung helfen. – Weiterlesen >>
Text: Helen Schindler / Foto: DRK-Blutspendedienst Baden-Württemberg-Hessen
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1485