Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Panorama
Startseite Alle NachrichtenPanorama
Modernisierung der B-Ebene
 

Modernisierung der B-Ebene

0

Der Frankfurter Hauptbahnhof soll aufgewertet werden

Foto: Journal Frankfurt
Foto: Journal Frankfurt
Die B-Ebene des Frankfurter Hauptbahnhofes ist kein schöner Ort, da sind sich wohl alle einig. Die Deutsche Bahn plant nun Modernisierungsmaßnahmen, mit denen sich dies bis Ende 2024 ändern soll.
Etwa 460 000 Reisende halten sich täglich am Frankfurter Hauptbahnhof auf. Um zu den U-Bahnen zu kommen, müssen viele von ihnen durch die B-Ebene des Hauptbahnhofs. Doch wer hier entlangläuft, wird wohl eher weniger durch die Angebote der Läden und Bäckereien zu einem Aufenthalt bewogen. Vielmehr überwiegt der negative Eindruck: es ist dunkel, dreckig und man fühlt sich auf eine Art und Weise unwohl, die einen schnell das Weite suchen lässt. Das könnte sich in den nächsten fünf Jahren ändern.

Die Deutsche Bahn hat nun angekündigt, dass die B-Ebene des Hauptbahnhofs bis Ende des Jahres 2024 umgestaltet werden soll. Die Modernisierung diene dazu, die Ebene freundlicher und übersichtlicher zu gestalten. Dies soll mit einem neuen Beleuchtungskonzept erreicht werden.
Zu den Baumaßnahmen gehören auch eine Neugestaltung der Flächen für Geschäfte und Gastronomie. Neben den „kürzeren Wegen beim Umsteigen ermöglicht die neue Gestaltung eine größere soziale Kontrolle im Areal, um bei den Kunden das Sicherheitsgefühl zu verbessern", so die Pressestelle der DB. Die Baugenehmigung durch das Eisenbahn-Bundesamt liegt seit Ende Januar 2019 vor. Die Ausschreibung ist für Anfang des kommenden Jahres geplant. In der zweiten Hälfte des Jahres soll mit den Bauarbeiten begonnen werden.
24. April 2019
ez
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Panorama
 
 
Vorschläge für neue Standorte angekündigt
0
Mehr öffentliche Toiletten für Frankfurt
Öffentliche Toiletten in Frankfurt sind Mangelware – das soll sich nun ändern. Baudezernent Jan Schneider (CDU) will unter anderem neue Toiletten bauen lassen und Restaurant-Toiletten für alle zugänglich machen. – Weiterlesen >>
Text: ffm/hes / Foto: Pexels
 
 
Teestube Jona zieht immer mehr Menschen an
0
Ein Wohnzimmer für Menschen ohne Wohnung
Seit dem Umzug in die Gutleutstraße nehmen immer mehr Menschen das Angebot der Teestube Jona wahr. So sehr dies die Relevanz der Einrichtung zeigt, bringt es auch zahlreiche Herausforderung mit sich. – Weiterlesen >>
Text: Elena Zompi / Foto: ms
 
 
Flächendeckende Versorgung mit Glasfaserkabel
0
Schnellerer Internetzugang bis 2025
Am vergangenen Donnerstag unterzeichneten verschiedene Regionen des Rhein-Main-Gebietes eine Absichtserklärung, mit der sie eine flächendeckende Versorgung mit Glasfaserkabeln sicherstellen wollen. Bis 2025 sollen die Hälfte aller Haushalte einen gigabitfähigen Internetzugang erhalten. – Weiterlesen >>
Text: red / Foto: Pixabay
 
 
 
Eine Woche vor der Europawahl demonstrierten 14 000 Menschen in Frankfurt unter dem Motto „Ein Europa für alle – Deine Stimme gegen den Nationalismus“. Ein breites zivilgesellschaftliches Bündnis hatte in zahlreichen europäischen Städten zu Demonstrationen aufgerufen. – Weiterlesen >>
Text: jh / Foto: Benrd Kammerer
 
 
Das Bündnis „Ein Europa für Alle – Deine Stimme gegen Nationalismus“ erwartet am Sonntag ab 12 Uhr zehntausende Demonstrierende. Dann wird zeitgleich in sieben deutschen Städten und 42 europäischen Städten demonstriert – natürlich auch in Frankfurt. – Weiterlesen >>
Text: hes / Foto: Ein Europa für Alle – Deine Stimme gegen Nationalismus
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1476