Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Panorama
Startseite Alle NachrichtenPanorama
Ehrung für Bürgermeister Uwe Becker
 

Ehrung für Bürgermeister Uwe Becker

0

Kongress für deutsch-israelischen Austausch

Foto: Dr. Zachi Evenor
Foto: Dr. Zachi Evenor
Am Sonntag fand in Frankfurt der 5. Deutsche Israelkongress statt. Hunderte Besucher nahmen an den Veranstaltungen zur Pflege der deutsch-israelischen Partnerschaft teil. Bürgermeister Uwe Becker wurde für seinen Einsatz zur Förderung der deutsch-israelischen Beziehungen geehrt.
Der 5. Deutsche Israelkongress war gut besucht: Hunderte Besucher fanden am Sonntag den Weg ins Congress Center, um zahlreichen Vorträgen und Diskussionen beizuwohnen. Die Konferenz diente dem deutsch-israelischen Austausch, im Vordergrund standen vor allem kulturelle, politische und wirtschaftliche Themen. Vorgestellt wurden unter anderem Hilfsprojekte aus Israel sowie Start-ups, musikalische Highlights und sportliche Kooperationen. Der Kongress versteht sich als bunte, multikulturelle Plattform für ein deutsch-israelisches Miteinander, er fand zum vierten Mal in Frankfurt statt.

Eröffnet wurde der Israelkongress unter anderem von Bürgermeister Uwe Becker (CDU), der darüber hinaus für sein Engagement zur Förderung der deutsch-israelischen Beziehungen und der deutsch-israelischen Städtepartnerschaften gewürdigt wurde. „Es ist für mich eine große Freude, eine Ehre und Motivation gleichzeitig, diese Auszeichnung für etwas zu erhalten, was ich persönlich für eigentlich selbstverständlich halte“, sagte Becker in seiner Dankesrede. „Selbstverständlich deshalb, weil es mir persönlich ein Anliegen ist, mich für Menschen einzusetzen. Der Weg in die Politik hat für mich nicht damit begonnen, mir Gedanken über Ämter, Aufgaben oder Ehren zu machen, sondern aus einer tief empfundenen Motivation heraus, mich für die Gesellschaft, die Gemeinschaft, für unser Zusammenleben zu engagieren.“

Er habe sich vor 14 Jahren in das Land Israel und die Menschen dort verliebt. Über die Zeit sei diese Liebe immer weiter gewachsen. Während er jedoch beobachte, dass sich das sich in Israel ein immer positiveres Deutschland-Bild entwickle, nehme er gleichzeitig war, dass die Deutschen oft ein verstärkt negatives Bild von Israel haben. Das Bild, das die europäischen Medien von Israel vermittelten, sei oftmals ein anderes als das, was das Land eigentlich ausmache. Weiterhin rief Uwe Becker dazu auf, Jerusalem als die Hauptstadt Israels anzuerkennen.




Foto: Dr. Zachi Evenor
26. November 2018
rom
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Panorama
 
 
Ostendstraße erhält Zusatzbezeichnung
1
Gedenktafel für Alptug Sözen
Der Tod des17-jährigen Schülers Alptug Sözen erschütterte im vergangenen November tausende Menschen. Nun haben die Stadt Frankfurt und die Deutsche Bahn entschieden, ein ergänzendes Stationsschild in der S-Bahn-Station Ostendstraße anzubringen. – Weiterlesen >>
Text: red / Foto: change.org
 
 
Großdemos bringen 35000 Menschen auf die Straßen
0
Frankfurt demonstriert
Am vergangenen Samstag lag zwischenzeitlich die gesamte Innenstadt verkehrstechnisch lahm. Grund waren zehntausende Demonstranten, die unter anderem gegen den wachsenden Rechtsruck und für ein freies Internet protestierten. – Weiterlesen >>
Text: rom / Foto: Bernd Kammerer
 
 
Durchsuchungen und Festnahmen im Rhein-Main-Gebiet
0
Islamisten sollen Terroranschlag geplant haben
Bei Durchsuchungen im Rhein-Main-Gebiet sind elf Personen festgenommen worden. Sie stehen im Verdacht, einen islamistisch motivierten Anschlag mit einem Fahrzeug und Schusswaffen geplant zu haben, um so viele „Ungläubige“ wie möglich zu töten. – Weiterlesen >>
Text: hes / Foto: Bernd Kammerer
 
 
 
Die Berger Straße sei ein Ort der Entmenschlichung, schrieben wir vor wenigen Wochen. Kaweh Nemati von der Interessengemeinschaft Untere Berger Straße hält dagegen: Der Kommentar verkenne das Engagement der lokalen Ladeninhaber und Gastronomen – und die Verantwortung der Stadt Frankfurt. – Weiterlesen >>
Text: Ronja Merkel / Foto: Harald Schröder
 
 
Ermittlungen gegen hessische Polizeibeamte
0
34 Polizisten unter Rechtsextremismus-Verdacht
Der hessische Polizei-Skandal weitet sich immer mehr aus: Inzwischen wird gegen 34 Polizeibeamte wegen rechtsextremer Vorkommnisse ermittelt. Dies sagte Innenminister Peter Beuth (CDU) im hessischen Landtag in Wiesbaden. – Weiterlesen >>
Text: hes / Foto: Bernd Kammerer
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1470