eMags
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
Foto: © Bernd Kammerer
Foto: © Bernd Kammerer

Das Highlight des Sommers ist vorbei

Zwei Millionen Menschen feierten am Museumsufer

Drei Tage lange standen die Ausstellungshäuser entlang des Mains im Mittelpunkt. In diesem Jahr besuchten rund 2 Millionen Menschen das Museumsuferfest. Doch einigen Frankfurtern war es einfach zu heiß.
Sommerlicher hätte das diesjährige Museumsuferfest nicht ausfallen können. Doch einigen Besuchern machte die Hitze wohl zu schaffen, das machte sich vor allem bei der sinkenden Publikumfrequenz an den drei Nachmittagen entlang des Ufers bemerkbar. Umso mehr war abends los, rund um die Bühnen, auch um die JOURNAL-Bühne, herrschte eine ausgelassene Stimmung. Für Abkühlung und schattige Fleckchen sorgten die Ausstellungshäuser, die sich wie jedes Jahr viele interessante Sonderprogrammpunkte einfallen ließen, um vielleicht auch mal die nicht so typischen Museumsgänger anzulocken. In diesem Jahr stand diesmal ausnahmsweise nicht das Gastland der Buchmesse – in diesem Jahr Flandern und Niederlande – im Mittelpunkt, sondern die Batschkapp, die ihr Jubiläum stilecht musikalisch beging. Zwei Millionen Menschen feierten an den drei Tagen bei dem kulturellen Frankfurter Highlight mit. Laut den Veranstaltern ist alles friedlich abgelaufen. Der unangefochtene Höhepunkt des Museumsuferfestes war das atemberaubende Feuerwerk am Sonntagabend.
 
29. August 2016, 10.39 Uhr
nb
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Gesellschaft
Nach dem mutmaßlichen Raserunfall im Ostend im November 2020, bei dem zwei Menschen ums Leben kamen, hat die Staatsanwaltschaft Frankfurt Anklage gegen den Fahrer erhoben. Er muss sich unter anderem wegen des Verdachts des zweifachen Mordes verantworten.
Text: Laura Oehl / Foto: Bernd Kammerer
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
20. September 2021
Journal Kultur-Tipps
Kinder
  • Stein auf Stein
    Theaterhaus | 10.00 Uhr
  • Schülerkonzerte der Stadt Frankfurt
    Alte Oper | 09.30 Uhr
  • HafenPiraten
    Heinz-Raspe-Platz | 14.30 Uhr
Kunst
  • Trendelburg – Aus der Domäne ins Freilichtmuseum
    Freilichtmuseum Hessenpark | 10.00 Uhr
  • Playmobil Klostergeschichte(n)
    Kloster Eberbach | 10.00 Uhr
  • Korallenriff
    Senckenberg, Forschungsinstitut und Naturmuseum | 09.00 Uhr
Theater / Literatur
  • Nataša Kramberger
    Literaturhaus Frankfurt | 19.30 Uhr
  • Öl!
    Schauspiel Frankfurt | 19.30 Uhr
  • Der Sandmann
    Die Katakombe Frankfurt | 19.00 Uhr