eMags
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
Foto: © Bernd Kammerer
Foto: © Bernd Kammerer

Das Highlight des Sommers ist vorbei

Zwei Millionen Menschen feierten am Museumsufer

Drei Tage lange standen die Ausstellungshäuser entlang des Mains im Mittelpunkt. In diesem Jahr besuchten rund 2 Millionen Menschen das Museumsuferfest. Doch einigen Frankfurtern war es einfach zu heiß.
Sommerlicher hätte das diesjährige Museumsuferfest nicht ausfallen können. Doch einigen Besuchern machte die Hitze wohl zu schaffen, das machte sich vor allem bei der sinkenden Publikumfrequenz an den drei Nachmittagen entlang des Ufers bemerkbar. Umso mehr war abends los, rund um die Bühnen, auch um die JOURNAL-Bühne, herrschte eine ausgelassene Stimmung. Für Abkühlung und schattige Fleckchen sorgten die Ausstellungshäuser, die sich wie jedes Jahr viele interessante Sonderprogrammpunkte einfallen ließen, um vielleicht auch mal die nicht so typischen Museumsgänger anzulocken. In diesem Jahr stand diesmal ausnahmsweise nicht das Gastland der Buchmesse – in diesem Jahr Flandern und Niederlande – im Mittelpunkt, sondern die Batschkapp, die ihr Jubiläum stilecht musikalisch beging. Zwei Millionen Menschen feierten an den drei Tagen bei dem kulturellen Frankfurter Highlight mit. Laut den Veranstaltern ist alles friedlich abgelaufen. Der unangefochtene Höhepunkt des Museumsuferfestes war das atemberaubende Feuerwerk am Sonntagabend.
 
29. August 2016, 10.39 Uhr
nb
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Gesellschaft
Die bundesweit einheitliche Notruf-App „Nora“ soll ab August auch in Hessen zum Einsatz kommen. Über die App soll es vor allem hör- und sprachgeschädigten Menschen erleichtert werden, in Gefahrensituationen einen Notruf abzusetzen.
Text: loe / Foto: Symbolbild © Imago/vmd-images
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
18. Juni 2021
Journal Kultur-Tipps
Kunst
  • Gilbert & George
    Schirn Kunsthalle Frankfurt | 10.00 Uhr
  • Peter Bialobrzeski
    Galerie Peter Sillem | 10.00 Uhr
  • Secundino Hernández
    Bärbel Grässlin | 10.00 Uhr
Klassik / Oper/ Ballett
  • Philharmonisches Staatsorchester Mainz
    Staatstheater Mainz | 20.00 Uhr
  • Künstler der Kammeroper Frankfurt im Impfzentrum
    Festhalle | 15.00 Uhr
  • Dresdner Kapellsolisten (abgesagt)
    Schloss Weilburg | 20.00 Uhr
Pop / Rock / Jazz
  • Lin
    Kurfürstliches Schloss Mainz | 19.00 Uhr
  • Nimbus
    Musikbibliothek | 20.00 Uhr
  • Revolverheld
    Brita-Arena | 20.00 Uhr