Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Panorama
Startseite Alle NachrichtenPanorama
Bernhard Mattes: Überraschender Rücktritt
 

Bernhard Mattes: Überraschender Rücktritt

0

Das verlorengegangene Vertrauen in die Branche

Foto: © Bernd Kammerer
Foto: © Bernd Kammerer
Vergangenen Donnerstag verkündete der VDA-Präsident Bernhard Mattes überraschend seinen Rücktritt. Vermutungen zu den Hintergründen gibt es viele. Mit dem JOURNAL FRANKFURT hatte Mattes noch im April über das verlorengegangene Vertrauen in die Branche gesprochen.
Am Donnerstagmorgen eröffnete VDA-Präsident Bernhard Mattes zusammen mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) die IAA, nur Stunden später verkündete er seinen Rücktritt. Mattes selbst schweigt über die Gründe. Aus Branchenkreisen heißt es, Volkswagen sei unzufrieden mit Mattes gewesen und habe bereits per Headhunter nach einer Nachfolge gesucht, berichtete das Handelsblatt. Dies solle ihn zum spontanen Rücktritt bewogen haben. Demnach soll bemängelt worden seien, dass Mattes nicht über genug Einfluss verfüge und die Autoindustrie, die gerade im Zentrum der Kritik stehe, eine stärkere Stimme brauche.

Im April dieses Jahres sprach Mattes mit dem JOURNAL FRANKFURT in einem Interview für den „Frankfurter Autosommer 2019“ unter anderem über die Hauptaufgabe der Automobilindustrie und die Trends der IAA. Außerdem versicherte er darüber, dass die Branche große Anstrengungen übernehme, um das verlorengegangene Vertrauen zurückzugewinnen. „Dazu gehört, dass wir tun, was wir sagen, und dass Verlässlichkeit und Transparenz unser Handeln bestimmen“, sagte er noch fünf Monate vor seinem spontanen Rücktritt.
 
16. September 2019
red
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Panorama
 
 
Am sechsten Prozesstag sollte der Kronzeuge gegen den Stadtplan-Erben Alexander Falk aussagen. Schon beim Betreten des Saals sorgte sein Auftritt für Unruhe – allerdings nicht wegen seiner Aussage. – Weiterlesen >>
Text: Elena Zompi / Foto: Der Angeklagte Alexander Falk (m) mit seinen Verteidigern Daniel Wölky (l) und Björn Gercke // picture alliance/Arne Dedert/dpa
 
 
Klassikstadt in Fechenheim
0
Faszination für Fahrzeuge
Am kommenden Sonntag lädt die Klassikstadt in Fechenheim zum Saisonabschluss. Zwischen 10 und 18 Uhr gibt es für Besucherinnen und Besucher Fahrzeuge und Motorräder aus allen Epochen der Automobilgeschichte zu bestaunen und zu erwerben. – Weiterlesen >>
Text: red / Foto: Klassikstadt
 
 
Ulrike Crespo, die Enkelin des Wella-Gründers Karl Ströher und Gründerin der Crespo Foundation, ist im Alter von 68 Jahren verstorben. Mit ihrer Stiftung hatte sie sich in zahlreichen Bereichen engagiert. – Weiterlesen >>
Text: hes / Foto: © Chris O’Dell
 
 
 
Das Aktionsbündnis Attac wird am kommenden Samstag für Menschenrechte und gegen die Macht von Konzernen auf der Frankfurter Zeil demonstrieren. Danach werden sich die Unterstützerinnen und Unterstützer im Rahmen einer Aktionstour auf den Weg nach Wien machen. – Weiterlesen >>
Text: rip / Foto: Symbolbild © Attac
 
 
Die Initiative Solidarity City ruft für kommenden Freitag, den 11. Oktober zu einem gemeinsamen Sleep Out auf dem Opernplatz auf. Sie will damit auf die Situation von obdachlosen Roma in Frankfurt aufmerksam machen. – Weiterlesen >>
Text: nre / Foto: Ehemalige Unterkünfte von Roma auf der Industriebrache im Gallus © Bernd Kammerer
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1501