Newsletter
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
|
Jobs
Foto: E-Scooter werden nicht immer ordnungsgemäß abgestellt. @Bernd Kammerer
Foto: E-Scooter werden nicht immer ordnungsgemäß abgestellt. @Bernd Kammerer

Kolumne: Michi Herl

E-Scooter verbieten? Doof. Aber…

Seit einigen Jahren prägen E-Scooter das Frankfurter Stadtbild. Das ist soweit auch kein Problem, das „Wie“ jedoch schon. Eine Kolumne von Michi Herl.
Wollen wir die Sache doch mal ganz nüchtern betrachten, objektiv und ohne Vorurteile, frei von Hass und Niedertracht. Denn, das zeigt die Erfahrung, Menschen sind verschieden. Und da wir ja alle miteinander auskommen wollen und müssen, sollten wir wenigstens versuchen, einander zu verstehen. Wenigstens im Ansatz.

Also: Es gibt auf diesem Erdenball Menschen, die es für schön erachten, auf einem zappeligen Metallgestell mit Rädern und elektrischem Motor zu stehen und sich darauf fortzubewegen. So weit so gut. Wir lassen nun generöserweise mal außer acht, dass es sich bei diesem Vehikel um rollenden Sondermüll handelt. Das ist jetzt mal wurstegal.

E-Scooter in Frankfurt: Warum sind viele Nutzerinnen betrunken?


Die Frage stellt sich nur: Warum sind überdurchschnittlich viele Benutzerinnen und Benutzer dieser Scooter rotzbesoffen? Das ist keine Behauptung, sondern statistisch beweisbar. Frage zwei: Warum stellen die sich – wenn sie schon rotzbesoffen sind – auch noch zu zweit auf das Gerät (ist ebenfalls ein belastbarer Fakt) und fallen deswegen überdurchschnittlich häufig aufs Maul?

Und daran anschließend die Frage Nummer drei: Warum stellen die meisten ihr Vehikel nach vollbrachter Fahrt nicht irgendwo an den Rand, sondern mitten auf den Bürgersteig? Das, zugegeben, ist nicht zu beweisen, doch ein Ergebnis empirischer Erlebnisse.

Der E-Scooter-Spaß sei allen gegönnt


Um keine Missverständnisse aufkommen zu lassen: Ich gönne eigentlich allen diesen Spaß. Aber muss man das denn so tun, dass möglichst viele andere Menschen dadurch belästigt werden? Kann man sich nicht wenigstens ein bisschen zusammennehmen, so dass es nicht zu Maßnahmen wie in Oslo kommen muss, wo ein Nachtfahrverbot ausgesprochen wurde?

Oder wie in Paris, wo nun die Bürgerinnen und Bürger darüber abstimmen, ob der Rollerverleih künftig verboten wird? Oder wie in den Niederlanden und Großbritannien, wo E-Scooter grundsätzlich nicht erlaubt sind? Verbote sind immer doof. Aber offensichtlich dann nötig, wenn Menschen der gesunde Menschenverstand abhandengekommen ist. Schade.
 
20. März 2023, 13.12 Uhr
Michael Herl
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Meinung
Manchmal landen vor Gericht auch Angeklagte, die nichts Schuldhaftes getan haben und wieder gehen können. Einen solchen Fall schildert unser Autor Christoph Schröder in seiner Gerichts-Kolumne.
Text: Christoph Schröder / Foto: Das Moseleck im Bahnhofsviertel steckt voller Geschichten © red
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
2. März 2024
Journal Tagestipps
Pop / Rock / Jazz
  • hr-Bigband
    Stadttheater | 20.00 Uhr
  • Barclay James Harvest
    Rheingoldhalle | 20.00 Uhr
  • Adam Angst
    Schlachthof | 20.00 Uhr
Nightlife
  • Drag Slam
    Orange Peel | 20.00 Uhr
  • JoyDance
    Brotfabrik | 21.00 Uhr
  • Gibson loves Saturdays
    Gibson | 23.00 Uhr
Klassik / Oper/ Ballett
  • Heute Abend: Lola Blau
    Theater im Palast | 19.30 Uhr
  • Carmen
    Oper Frankfurt | 18.00 Uhr
  • Harald Lesch & Das Merlin Ensemble Wien
    Alte Oper | 20.00 Uhr
Theater / Literatur
  • Kleist. Prinz von Homburg / Schlacht bei Fehrbellin
    Theater Willy Praml, Naxoshalle | 19.30 Uhr
  • Nach Mitternacht
    Schauspiel Frankfurt | 20.00 Uhr
  • Die Wunderübung
    Kellertheater | 20.30 Uhr
Kunst
  • Natalia Romik. Architekturen des Überlebens
    Jüdisches Museum | 10.00 Uhr
  • Ausgeschlossen
    Archäologisches Museum Frankfurt | 10.00 Uhr
  • Druckgrafik der Pop Art
    Stadtgalerie Bad Soden am Taunus | 15.00 Uhr
Kinder
  • Fliegende Wörter
    Theaterhaus | 11.00 Uhr
  • Zeichnung als Experiment
    Städel Museum | 14.00 Uhr
  • Lichtspielplatz
    DFF – Deutsches Filminstitut Filmmuseum | 11.00 Uhr
und sonst
  • Börsentag Frankfurt
    Kongresshaus Kap Europa | 09.30 Uhr
  • 21. Hilton-Basar
    Hilton Frankfurt City Centre | 10.00 Uhr
  • 1. FSV Mainz 05 – Borussia Mönchengladbach
    Mewa Arena | 15.30 Uhr
Freie Stellen