Cookies sind eine wichtige Ergänzung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Kultur
Startseite Alle NachrichtenKultur
"Sakrileg"-Autor mit Exklusivlesung
 
"Sakrileg"-Autor mit Exklusivlesung
0
Dan Brown kommt nach Frankfurt
Foto: Dan Courter
Foto: Dan Courter
Bestsellerautor Dan Brown stellt im Herbst in Frankfurt seinen neuen Thriller "Origin" vor. Seine Lesung auf der Buchmesse ist der einzige Live-Auftritt in Deutschland.
Thriller-Fans aufgepasst: Bestsellerautor Dan Brown kommt im Oktober nach Frankfurt und hat seinen neuen Roman "Origin" im Gepäck. Sein Besuch anlässlich der Buchmesse in der Mainmetropole ist Browns einziger Auftritt in Deutschland.

„Diese exklusive Buchpremiere im Rahmen der Frankfurter Buchmesse zu begehen, ist natürlich ein Glücksfall und soll auch ein Zeichen dafür sein, dass Frankfurt verstärkt ein Ort für große Autoren und ihre Bücher ist. Wir danken Bastei Lübbe für das Vertrauen“, äußert sich Lars Birken-Bertsch von der Frankfurter Buchmesse.

Brown wird am 14. Oktober auf dem Messegelände zu Gast sein und den Thriller" Origin" vorstellen, der am 3. Oktober im englischen Original und am 4. Oktober in der deutschen Übersetzung erscheint. Die Moderation des Abends übernimmt Alf Mentzer von hr2 Kultur, aus der deutschen Übersetzung liest der Schauspieler Wolfram Koch.

In "Origin" spielt erneut Kunsthistoriker Robert Langdon die Hauptrolle, den Brown bereits in seinem Welterfolg "Sakrileg - The Da Vinci Code", "Illuminati", "Inferno" und "Das verlorene Symbol" ermitteln ließ. Über die Handlung im fünften Langdon-Fall verrät der Verlag noch nicht viel. Klar ist aber, dass die Schauplätze der Handlung diesmal in Spanien liegen. In Madrid, Barcelona, Sevilla und Bilbao ist Harvard-Professor und Symbologe Langdon den geheimen Codes und Rätseln aus Kunst, Wissenschaft, Religion und Architektur auf der Spur.

Brown führte mit seinen Romanen in Deutschland monatelang die Bestsellerlisten an. Die Thriller wurden weltweit mehr als 200 Millionen Mal verkauft und in 56 Sprachen übersetzt. "Illuminati" "Inferno" und "Sakrileg - The Da Vinci Code" wurden in Hollywood verfilmt und kamen mit Tom Hanks in der Hauptrolle in die Kinos.


>> Dan Brown, Lesung auf der Frankfurter Buchmesse, 14. Oktober, 19 Uhr, Kongresszentrum Messe Frankfurt, Ludwig-Erhard-Anlage 1, Tickets für 24,50 Euro online oder in den Hugendubel-Filialen im Rhein-Main-Gebiet
13. Juli 2017
Nicole Nadine Seliger
 
Nicole Nadine Seliger
Jahrgang 1987, Studium der Germanistik, Anglistik und BWL, Leidenschaft für Sport, seit 2016 beim JOURNAL Frankfurt – Mehr von Nicole Nadine Seliger >>
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
 
 
Die Weisheiten des Mönchs Haemin Sunim machen weltweit Furore. Jetzt kommt er nach Frankfurt – und das gleich zweimal. Hier sind Sprüche aus seinem Buch "Die schönen Dinge siehst du nur, wenn du langsam gehst." – Weiterlesen >>
Text: Nils Bremer / Foto: Jo Sehyen
 
 
Der Tigerpalast, Frankfurts Varietéperle, ist sich in seinen 30 Jahren treu geblieben. Auch die Herbstrevue im Jubiläumsjahr verspricht hochkarätige Künstler, atemberaubende artistische Darbietungen und eine Prise französisches Flair. – Weiterlesen >>
Text: Nicole Brevoord / Foto: © Bernd Kammerer
 
 
Unter dem Motto "Dominikanische Republik mit anderen Augen" zeigt das Generalkonsulat des Karibikstaats am 28. und 29. September ausgewählte Filme des Lands im Filmforum Höchst. Dazu gibt es Diskussionsrunden mit Filmschaffenden. – Weiterlesen >>
Text: nic / Foto: FIlmforum Höchst
 
 
 
Pussy Riot live im Mousonturm
0
Die Macht des Wortes
Die furchtlose Aktivistin Maria Alyokhina kommt mit ihrer Performance „Pussy Riot Theatre“ nach Frankfurt. Zeit für ein Gespräch über Aufstand und Feminismus. – Weiterlesen >>
Text: Esther Boldt / Foto: Denis Sinyakov
 
 
Der renommierte Kunsthistoriker und Experte für die Kunst des 19. bis 21. Jahrhunderts, Alexander Eiling, wird zum Februar die Nachfolge für den Städel-Kurator Felix Krämer antreten, der zum Kunstpalast nach Düsseldorf wechselt. – Weiterlesen >>
Text: Nicole Brevoord / Foto: Uli Deck
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  577 
 
 

Twitter Activity