Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Kultur
Startseite Alle NachrichtenKultur
Reflecta-Filmfestival
 

Reflecta-Filmfestival

0

Die Welt neu denken

Foto: Reflecta e.V.
Foto: Reflecta e.V.
Das Reflecta-Filmfestival versammelt künstlerische Ansätze, die über Fragen von Identität, Abgrenzung und Umgang mit der Umwelt nachdenken.
Nachhaltigkeit ist zu einem universellen Modewort verkommen. Wenn eine Supermarktkette den Preis für ihre Plastiktüten erhöht, darf sie das bereits „nachhaltiges Handeln“ nennen. Daniela Mahr meidet aus genau diesem Grund den Begriff. Doch das, was sie antreibt, hat genau damit zu tun. Im Jahr 2010 hat Mahr den Verein „Reflecta e.V.“ gegründet und eine Wanderveranstaltung geschaffen, in der sich Gleichgesinnte in Form von Filmen, Musik, Lesungen und Diskussionsveranstaltungen über die Problematik von Mensch und Umwelt, mit der Frage, welche Anforderungen an das Individuum in einer Zeit wachsender Herausforderungen aller Art gestellt werden, auseinandersetzen.

Das Reflecta-Filmfestival findet nun zum zweiten Mal nach 2014 im Mousonturm Frankfurt statt und beschäftigt sich in künstlerischer Form unter dem Motto „Rethink Your World“ mit der wachsenden Angstvor Identitäts- und Kulturverlust. Ein hoch aktuelles Thema, versteht sich, das allerdings nicht auf Flüchtlingskrise verengt wird. „Es gehört“, sagt Organisatorin Mahr, „doch alles zusammen: Wie handeln wir wirtschaftlich verantwortlich und ökologisch korrekt? Wie gehen wir mit anderen Menschen um? Aber auch: Wie gehen wir mit uns selbst um?“ Eröffnet wird das Festival mit einem Vortrag von Van Bo Le-Mentzel, dem Gewinner des Nachhaltigkeitspreises (da ist es wieder, das Wort!) 2014 und Gründer von Hartz-IV-Designmöbel. Sein Film „3min“ hat anschließend Premiere. Ebenfalls zu Gast an diesem Abend: Ahmad Milad Karimi, Verfasser des Romans „Osama Bin Laden schläft bei den Fischen“, der Le-Mentzel als Inspiration diente.

Am Festival-Samstag gibt es die „Weltreise durch die Wohnzimmer unserer Stadt“, bei der Mitbürger mit ausländischen Wurzeln die Teilnehmer zu sich nach Hause einladen und aus ihrer Familiengeschichte erzählen. Den Höhepunkt bildet die Vergabe des „Artivist Award“, bei dem filmische Arbeiten, die Kunst und politischen Aktivismus verbinden und die zuvor gezeigt werden, von einer Jury bewertet und prämiert werden. Am Sonntag schließlich heißt es in einer von der Autorin und Beraterin Heike Leitschuh moderierten Diskussionsrunde: „Rethink Your World“. Auf dem Podium sitzen unter anderem die Schriftstellerin Nadia Doukali und Patrick Mijnals, Gründer der Crowdfounding-Internetplattform „bettervest“. Im Rahmenprogramm gibt es Musik und einen Handmade- und Second-Hand-Markt. Könnte man hingehen. Denn wie sagt Daniela Mahr: „Wir sind alle Teil des Systems. Wenn wir alle so weitermachen wie bisher, verändert sich auch nichts.“

>> Reflecta-Filmfestival, Ffm: Mousonturm, Waldschmidtstr. 4, 27.–29.11., www.reflecta.org
25. November 2015
Christoph Schröder
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
 
 
Nachlass von Fassbinder kommt nach Frankfurt
0
„70 Jahre alt und wir sehen gut aus“
Am Montag feierte das Deutsche Filminstitut und Filmmuseum (DFF) sein 70-jähriges Bestehen und eröffnete das neue DFF Fassbinder Center. Dort verwahrt das DFF von nun an den Nachlass von Rainer Werner Fassbinder. – Weiterlesen >>
Text: Julia Heßler / Foto: Rainer Werner Fassbinder mit Harry Baer mit Team bei Dreharbeiten 1971 // Foto: Peter-Gauhe
 
 
Sagmeister & Walsh im Museum Angewandte Kunst
0
Auf der Suche nach dem Schönen
Suchte Stefan Sagmeister vor einigen Jahre noch in „The Happy Show“ nach dem Glück, geht er nun zusammen mit seiner Partnerin Jessica Walsh in dem neuen Ausstellungsprojekt „Beauty“ der Frage nach, was Schönheit ist und warum wir uns von ihr angezogen fühlen. – Weiterlesen >>
Text: Elena Zompi / Foto: John Madere
 
 
Im August geht die hr-Bigband unter dem Motto „Die Freiheit zu lauschen“ in die Saison 2019/20. Darin steckt die Botschaft an die Menschen, sich auch mal wieder mehr Zeit und Muße zu gönnen. Zum Beispiel bei Konzerten der Bigband, aber auch generell. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: Joachim Kühn. Credit: Detlef Kinsler
 
 
 
Molières Don Juan im Theater Willy Praml
0
Zwischen Himmel und Hölle
Die Darstellung des Don Juans des Dichters Molière wurde 1665 zensiert und nach kurzer Zeit abgesetzt. Erst knapp 300 Jahre später wurde es zum Erfolg. Das Theater Willy Praml widmet sich nun bis Ende Juni dem Stück. – Weiterlesen >>
Text: Elena Zompi / Foto: Seweryn Zelazny
 
 
Frankfurt feiert den Internationalen Museumstag
0
Zukunft lebendiger Traditionen
Am 19. Mai ist Internationaler Museumstag. 2019 jährt sich dieser Tag bereits zum 42. Mal, 6500 Museen in Deutschland nehmen an dem Aktionstag teil. Auch Frankfurterinnen und Frankfurter dürfen sich auf vielfältige Angebote freuen. – Weiterlesen >>
Text: red / Foto: Archäologisches Museum Frankfurt
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  653