Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Kultur
 

Lesung Dunja Hayali

1

Wie wollen wir zusammenleben?

Foto: © Jüdische Gemeinde Frankfurt
Foto: © Jüdische Gemeinde Frankfurt
Die Journalistin und Fernsehmoderatorin Dunja Hayali spricht am kommenden Donnerstag im Ignatz Bubis-Gemeindezentrum über ihr Buch „Haymatland. Wie wollen wir zusammenleben?“ Die Jüdische Gemeinde Frankfurt überträgt die Veranstaltung per Livestream.
Am Donnerstag, den 14. Mai, spricht Dunja Hayali mit Marc Grünbaum, Kulturdezernent und Vorstand der Jüdischen Gemeinde in Frankfurt, über ihr Buch „Haymatland. Wie wollen wir zusammenleben?“ Darin geht die Journalistin Dunja Hayali den Fragen nach, wie der Begriff „Heimat“ definiert wird, was aus Deutschland wird, wenn selbsternannte Heimatschützer diesen Begriff als Chiffre für Ausgrenzung missbrauchen und wie man dem Hass der Nationalisten begegnen und die liberale Gesellschaft erhalten kann.

Hayalis Eltern kommen aus dem Irak, sie selbst wurde in Deutschland geboren. Sie habe selbst nie das Gefühl gehabt, nicht deutsch zu sein, sagt Hayali. „Erst als ich im Fernsehen auftauchte, begann man, mir meine Heimat abzusprechen. Heute frage ich mich: In welchem Deutschland möchte ich und wollen wir eigentlich leben?“

Die Lesung und das Gespräch mit Marc Grünbaum wird am Donnerstag um 20 Uhr live aus dem Ignatz Bubis-Gemeindezentrum übertragen. Den Livestream finden Sie hier.
 
11. Mai 2020, 13.13 Uhr
ez
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
 
Joachim M. am 11.5.2020, 17:51 Uhr:
Ich durfte Dunja Hayali im vergangenen Jahr im Rahmen einer Lesung (ein gutes Gespräch mit ihrem Publikum trifft es besser) in Saarbrücken persönlich kennen lernen. Dunja zeigt Haltung, hat Format und weicht keinem notwendigen Konflikt aus. Abgesehen davon ist sie witzig und auch im persönlichen Gespräch sehr sympathisch. Das Gespräch mit Marc Grünbaum am Donnerstag um 20 Uhr live aus dem Ignatz Bubis-Gemeindezentrum empfehle ich allen Lesern.
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
 
 
Frankfurter Buchmesse 2020
0
Hoffnung, die verbindet
In diesem Jahr ist alles anders – auch auf der Frankfurter Buchmesse. Doch wie genau wird dieses „anders“ aussehen? Darüber sprachen heute die Organisatorinnen und Organisatoren der Frankfurter Buchmesse in einer digitalen Vorschau-Pressekonferenz. – Weiterlesen >>
Text: Elena Zompi / Foto: Fernando Baptista/Frankfurter Buchmesse
 
 
Wegen der Sanierung technischer Anlagen bleibt das Museum Giersch noch bis zum Frühjahr 2021 geschlossen. Für Interessierte gibt es zur Überbrückung ein digitales Angebot; dieses will das Museum nun noch weiter ausbauen. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: © Museum Giersch der Goethe-Universität
 
 
Festival im hybriden Format
0
B3 Biennale: digital global
Auch in diesem Jahr widmet sich die B3 Biennale kreativen Bewegtbildarbeiten aus der ganzen Welt. Diese werden vom 9. bis zum 18. Oktober sowohl virtuell als auch vor Ort in der Astor Filmlounge gezeigt. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: B3 Biennale
 
 
 
Instrumentenbau – Probe – Konzert. Und das alles an einem Tag. So lautet die Ankündigung für den Auftritt des Soziokulturellen DIY-Nachbarschafts-Orchesters am 19. September in Offenbach bei der Akademie für interdisziplinäre Prozesse, kurz afip!. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: Lutz Jahnke Design
 
 
Zehn neue Stellen werden geschaffen
0
Hessens Museen sollen digitaler werden
Hessen fördert die Museen, denkmalgeschützten Gebäude sowie Archive des Landes mit neuen Stellen und Geldern in Höhe von drei Millionen Euro. Damit soll vor allem in die Digitalisierung der Kultureinrichtungen investiert werden. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Unsplash
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  703