Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Kultur
 

Lesung Dunja Hayali

1

Wie wollen wir zusammenleben?

Foto: © Jüdische Gemeinde Frankfurt
Foto: © Jüdische Gemeinde Frankfurt
Die Journalistin und Fernsehmoderatorin Dunja Hayali spricht am kommenden Donnerstag im Ignatz Bubis-Gemeindezentrum über ihr Buch „Haymatland. Wie wollen wir zusammenleben?“ Die Jüdische Gemeinde Frankfurt überträgt die Veranstaltung per Livestream.
Am Donnerstag, den 14. Mai, spricht Dunja Hayali mit Marc Grünbaum, Kulturdezernent und Vorstand der Jüdischen Gemeinde in Frankfurt, über ihr Buch „Haymatland. Wie wollen wir zusammenleben?“ Darin geht die Journalistin Dunja Hayali den Fragen nach, wie der Begriff „Heimat“ definiert wird, was aus Deutschland wird, wenn selbsternannte Heimatschützer diesen Begriff als Chiffre für Ausgrenzung missbrauchen und wie man dem Hass der Nationalisten begegnen und die liberale Gesellschaft erhalten kann.

Hayalis Eltern kommen aus dem Irak, sie selbst wurde in Deutschland geboren. Sie habe selbst nie das Gefühl gehabt, nicht deutsch zu sein, sagt Hayali. „Erst als ich im Fernsehen auftauchte, begann man, mir meine Heimat abzusprechen. Heute frage ich mich: In welchem Deutschland möchte ich und wollen wir eigentlich leben?“

Die Lesung und das Gespräch mit Marc Grünbaum wird am Donnerstag um 20 Uhr live aus dem Ignatz Bubis-Gemeindezentrum übertragen. Den Livestream finden Sie hier.
 
11. Mai 2020, 13.13 Uhr
ez
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
 
Joachim M. am 11.5.2020, 17:51 Uhr:
Ich durfte Dunja Hayali im vergangenen Jahr im Rahmen einer Lesung (ein gutes Gespräch mit ihrem Publikum trifft es besser) in Saarbrücken persönlich kennen lernen. Dunja zeigt Haltung, hat Format und weicht keinem notwendigen Konflikt aus. Abgesehen davon ist sie witzig und auch im persönlichen Gespräch sehr sympathisch. Das Gespräch mit Marc Grünbaum am Donnerstag um 20 Uhr live aus dem Ignatz Bubis-Gemeindezentrum empfehle ich allen Lesern.
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
 
 
Interview: Gregor Praml über LOKAL Listener
0
Sogar mit Pausensnack
Die beliebte Mousonturm-Reihe „Lokal Listener“ präsentiert sich neu und Gastgeber Gregor Praml geht mit seiner Matinee „on the road“. Im Hotel Libertine Lindenberg präsentiert er am 31. Mai mit Tamar Halperin einen echten Star. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: Detlef Kinsler
 
 
Um dem Robert Johnson durch die Krise zu helfen, haben 32 Künstlerinnen und Künstler sowie Designerinnen und Designer Editionen und Multiples entwickelt. Diese können für einen vergleichsweise kleinen Preis erworben werden; der Erlös geht vollständig in den Erhalt des Clubs. – Weiterlesen >>
Text: kjc / Foto: Artwork von Sandra Döller
 
 
Mit dem neuen Kultur- und Freizeitticket „Kufti" erhalten Kinder und Jugendliche ab dem 2. Juni kostenlosen Eintritt auch in die nicht-städtischen Frankfurter Museen und den Zoo. Der Erhalt des Tickets ist jedoch an zwei Bedingungen geknüpft. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Städel Museum
 
 
 
Luminale – Kunst in Quarantäne
0
Lichtinstallationen vor dem Universitätsklinikum
Nachdem die Luminale aufgrund der Corona-Beschränkungen in diesem Jahr nicht stattfinden konnte, blieben viele der geplanten Lichtinstallationen ungesehen. Die „Licht-Anemonen“ des Künstlers Malte Kebbel werden nun vor dem Universtiätsklinikum ausgestellt. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: Malte Kebbel/©Malte Kebbel/Universitätsklinikum Frankfurt
 
 
Städtische Bühnen: Denkmalschutz
0
Doch kein Abriss?
Das Landesdenkmalamt Hessen überlegt, Teile der Städtischen Bühnen unter Denkmalschutz zu stellen. Der bereits beschlossene Abriss und damit eine endgültige Entscheidung zur Zukunft der Bühnen würde dadurch weiter in die Ferne rücken. – Weiterlesen >>
Text: Ronja Merkel / Foto: Harald Schröder
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  690