eMags
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
|
Jobs
Foto: Detlef Kinsler
Foto: Detlef Kinsler

Forum Improvisierte Musik

Jazz auf der Zither

Nächste Woche gibt es im HoRsT im Gallusviertel wieder ein Forum für improvisierte Musik. Topmusiker spielen zum Opening, danach sind Sessions angesagt. Für alle, die sich musikalisch frei ausdrücken mögen.
Im Sommer 2015 konnten wir im JOURNAL FRANKFURT verbreiten: Das Forum Improvisierter Musik, kurz F.I.M., meldet sich wieder zu Wort und lädt ein auf die Offene Bühne für freie Improvisation. Die steht seitdem im HoRsT, diesem ganz speziellen Veranstaltungsraum in den Adlerwerken in der Kleyerstraße. „Frei improvisierte Musik kann mittlerweile auch nicht mehr an das Label ,Free Jazz’ der 60er und 70er Jahre gebunden werden“, versuchte sich Initiator Christof Krause damals an einer Positionierung, die Lust machen sollte auf einen Besuch. „Das Ganze soll vor allem Spaß machen.“ Hat funktioniert. Wer sich die Namen der Opening Group zur Premiere vor den anschließenden Sessions auf der Zunge zergehen ließ, dem wurde schnell klar was Krause hiermit meint:e „In den letzten Jahrzehnten haben sich die Grenzen zur Elektronik oder zur sogenannten ,Neuen Musik’, sowie die immer noch verwendete Abgrenzung von E- und U-Musik, als faktisch obsolet gezeigt. In allen diesen Genres geht es – in deren experimentelleren Varianten – darum, Grenzen neu auszuloten, was nicht nur Grenzen des Musikalischen, sondern auch Verständlichkeit und Zumutbarkeit bedeutet.“ Paul Cannon (Bass) und Valentin Garvie (Trompete) gehören u.a. zum Ensemble Modern, Garvie war zudem wie Drummer Uli Schiffelholz Preisträger des Jazzstipendiums der Stadt. Grenzgänger allemal. Am Dienstag, 18. Oktober gibt es nun eine weitere Ausgabe der Offenen Bühne für freie Improvisationen. Zum Opening spielen diesmal wieder Hochkaräter wie Gitarrist John Schröder, Pianist Uwe Oberg, Schlagzeuger Willi Kappich und Bassklarinettist, Bassetthorn- und Zitherspieler Burkhard Kunkel (Foto) bevor sich bei anschließenden Sessions auch Gastmusiker einbringen können.

>> F.I.M. Forum Improvisierte Musik: Offene Bühne für freie Improvisationen, Ffm, HoRsT, Adlerwerke, 18.10., 19:30 Uhr, Eintritt: 5,– (für Sessionsmusiker frei)
 
13. Oktober 2016, 10.56 Uhr
Detlef Kinsler
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
Goetheplakette für Sabine Fischmann
Mit viel Herzlichkeit, Respekt und positiver Energie
Wissenschaftler Volker Mosbrugger und Künstlerin Sabine Fischmann werden in diesem Jahr mit der Goetheplakette der Stadt Frankfurt ausgezeichnet. Im Interview erzählt Sabine Fischmann, was ihr die Auszeichnung bedeutet und wie wichtig ihr Wohnort Schwanheim für ihre Kreativität ist.
Text: Detlef Kinsler / Foto: Laura Brichta
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
15. August 2022
Journal Kultur-Tipps
Kunst
  • Abgelichtet: Stars in Frankfurt
    Institut für Stadtgeschichte/Karmeliterkloster | 11.00 Uhr
  • Marcel Reich-Ranicki
    Deutsches Exilarchiv 1933–1945 der Deutschen Nationalbibliothek | 09.00 Uhr
  • Hochstapler – Schnüffler – Trunkenbolde
    Palmengarten | 09.00 Uhr
Theater / Literatur
  • Mord im Orientexpress
    Wasserburg | 20.15 Uhr
  • Faust
    Die Dramatische Bühne im Grüneburgpark | 20.15 Uhr
  • Geht si' des aus...?
    Theater Moller-Haus | 20.00 Uhr
und sonst
  • Apfelweinfestival
    Roßmarkt | 11.00 Uhr
  • 415. Bernemer Kerb
    Bornheim | 12.00 Uhr
  • Tierpfleger-Gespräch
    Opel-Zoo | 14.00 Uhr
Pop / Rock / Jazz
  • Hypnotic Brass Ensemble
    myticket Jahrhunderthalle | 20.00 Uhr
  • Ross Learmonth
    Batschkapp | 18.00 Uhr
  • Marvin Game
    Das Bett | 20.00 Uhr
Freie Stellen