Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Kultur
Startseite Alle NachrichtenKultur
Ausstellungseröffnung im Historischen Museum
 

Ausstellungseröffnung im Historischen Museum

0

Leben in den Ernst-May-Siedlungen

Foto: Copyright Historisches Museum Frankfurt, Foto: Horst Ziegenfusz
Foto: Copyright Historisches Museum Frankfurt, Foto: Horst Ziegenfusz
Heute eröffnet die Ausstellung „Wie wohnen die Leute?“ im Historischen Museums. Im Fokus der Ausstellung steht die Frage danach, wie es sich heute in Römerstadt, Zick-Zack-Hausen und den anderen Ernst-May-Vierteln lebt.
Der ehemalige Architekt und Stadtplaner Ernst May erstellte das Konzept der Siedlungen in einer Zeit, in der große Wohnungslosigkeit herrschte. Es mussten also in relativ kurzer Zeit neuer bezahlbarer Wohnraum geschaffen werden. Circa 15 000 neue Wohnungen in Frankfurt entstanden zwischen 1925 und 1930. Dieses große Stadtplanungsprogramm war Teil des Neuen Frankfurt, bei dem Akteurinnen und Akteure aus Kunst, Kultur, Politik, Architektur und Städtebau interdisziplinär zusammenarbeiteten, um eine moderne Großstadt zu gestalten. Auch heute gilt für Frankfurt: bezahlbarer Wohnraum ist knapp und die Frage nach einer Lösung wird immer zentraler. Das Stadtlabor, mit dessen Zusammenarbeit diese Schau entstand, konzentriert sich auf das städtebauliche Programm von damals und näher sich den Siedlungen des Neuen Frankfurt in der Ausstellung mit der einfachen, aber entscheidenden Frage: „Wie wohnen die Leute?“

Gezeigt werden Einblicke in den Alltag der Bewohnerinnen und Bewohner. Dabei reichen die Themen vom Umbau der Wohnungen und Häuser über die Nutzung von gemeinschaftlichen Dachterrassen, der Umbenennung von Straßen bis hin zu aktuellen Fragen rund um die Wohnraumversorgung. Neben den vielseitigen Beiträgen bietet die Schau den Besucherinnen und Besuchern die Gelegenheit zu hinterfragen, wie sie selbst wohnen möchten, wie neue Stadtviertel gestaltet werden sollen und was das Wohnen in der Zukunft lebenswer macht.

„Wie wohnen die Leute?“ ist Teil einer gemeinsamen Initiative von drei Frankfurter Museen – dem Museum Angewandte Kunst, dem Deutschen Architekturmuseum und dem Historischen Museum. Die Ausstellung läuft noch bis zum 13. Oktober.
16. Mai 2019
red
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
 
 
Nick-Cave-Abend mit dem Contrast Trio
0
Auf dem „Fe.male Trail“ im Schauspiel Frankfurt
Als innovatives Jazzensemble sucht das Contrast Trio nicht nur die Nähe zu elektronischer Musik, sondern hat sich längst auch einen Namen gemacht als Theatermusiker. Ab heute sind sie wieder im Schauspiel Frankfurt zu sehen. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: The Female Trail
 
 
Mit einer einzigartigen Sammlung zeigt das Historische Museum in seiner neuen Ausstellung, dass es sich lohnt, sich nicht nur mit den Meisterwerken, sondern auch mit den Meisterstücken zu beschäftigen. – Weiterlesen >>
Text: Elena Zompi / Foto: Historisches Museum Frankfurt, Fotograf: Horst Ziegenfusz
 
 
Literaturfest Textland
0
Made in Germany
Am Samstag, den 14. September, startet das Literaturfest „Textland“ in der Evangelischen Akademie. Es findet in diesem Jahr zum zweiten Mal statt und setzt sich mit transkulturellen Einflüssen auf Literatur auseinander. – Weiterlesen >>
Text: cs / Foto: © Uwe Burgemann
 
 
 
Projekt von „Über den Tellerrand e.V.“
0
Integration als Tandemprojekt
Das Integrationsprogramm „Volunteer Rockets“ des Vereins „Über den Tellerrand“ in Frankfurt geht in die zweite Runde. Gemeinsam mit Frankfurter*innen entwickeln Geflüchtete dabei in Tandems eigene Begegnungsprojekte. – Weiterlesen >>
Text: lag / Foto: Über den Tellerrand Frankfurt e.V.
 
 
Internationales Festival für junge Filmfans
0
Lucas Filmfestival geht in die 42. Runde
Vom 19. bis 26. September kommen filmvernarrte Kinder und Jugendliche in Frankfurt und Umgebung voll auf ihre Kosten. Denn dann läuft wieder das alljährliche Lucas Festival an. Dieses Jahr werden mehr als 60 Filme gezeigt, darunter 28 Deutschlandpremieren. – Weiterlesen >>
Text: lag / Foto: Sabine Imhof
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  665