Newsletter
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
|
Jobs
Foto: Hessisches Ministerium der Finanzen
Foto: Hessisches Ministerium der Finanzen

20 Jahre „Kunst privat!“

Private Kunst in Hessens Unternehmen entdecken

Hessische Unternehmen und Institutionen zeigen erneut ihre privaten Kunstsammlungen – auch in Frankfurt. Es werden noch Teilnehmer gesucht.
Für alle, die schon immer mal die Kunst hinter den Türen von Unternehmen und Institutionen wie Deutsche Bank, Cosnova, Hessische Staatskanzlei oder KfW Stiftung sehen wollten: Vom 18. bis 22. September wird private Kunst in hessischen Unternehmen und Institutionen für fünf Tage wieder öffentlich zugänglich.

„Ob zeitgenössische Kunst oder Alte Meister, Fotografien oder Videoinstallationen – ‚Kunst privat!‘ präsentiert verborgene Schätze“, erklärt Folke Mühlhölzer, Geschäftsführer der HA Hessen Agentur GmbH. „Mittlerweile knapp 1500 Kunstinteressierte nehmen dieses exklusive Angebot regelmäßig wahr. Und auch die Anzahl der Führungen nimmt stetig zu.“ Jede Sammlung und jedes Kunstwerk sind dabei so individuell wie die Unternehmen selbst. Seitens der Initiatoren gibt es kein Reglement zu Epoche, Stil oder Bekanntheitsgrad, und gerade dieses Spektrum mache den besonderen Reiz von „Kunst privat!“ aus.

Hessisches Wirtschaftsministerium sucht noch Unternehmen für „Kunst privat!“

„Kunst privat!“ schafft Begegnung, zeigt gesellschaftliches Engagement und vernetzt die Kunstbranche. Kunstwerke, Sammlungen und Unternehmen werden über die Landesgrenzen hinaus bekannt und Unternehmen wie Institutionen zeigen auch sich selbst attraktiv für Fachkräfte, Kunden und die Öffentlichkeit.

Bereits seit 2005 wird die landesweite Kunstaktion im Auftrag des Hessischen Wirtschaftsministeriums veranstaltet – nunmehr zum 20. Mal. Das Projekt lebt vom unternehmerischen Engagement. Dabei entscheiden die teilnehmenden Unternehmen und Institutionen selbst über Art, Dauer und Häufigkeit der angebotenen Führungen. Für „Kunst privat!“ 2024 suchen die Veranstalter noch Kunstsammlungen, Unternehmen und Institutionen, die im Jubiläumsjahr ihre kleinen oder großen Sammlungen der Öffentlichkeit präsentieren wollen.

Info
Interessierte Unternehmen können sich noch bis zum 3. Mai an das Team der Geschäftsstelle Kreativwirtschaft wenden per Mail an kreativwirtschaft@hessen-agentur.de; weitere Informationen zur Teilnahme gibt's hier Die Anmeldung zu den Führungen ist für Kunstinteressierte ab Mitte August möglich.
 
23. April 2024, 10.00 Uhr
Jasmin Schülke
 
Jasmin Schülke
Studium der Publizistik und Kunstgeschichte an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Seit Oktober 2021 Chefredakteurin beim Journal Frankfurt. – Mehr von Jasmin Schülke >>
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
Am Samstag findet nach über zehn Jahren zum ersten Mal wieder das Drachenbootfestival am Theodor-Stern-Kai in Frankfurt statt. Teams aus Deutschland, Europa und China paddeln um die Wette. Nun wird Kritk laut.
Text: Sina Claßen / Foto: Symbobild © Adobe Stock/kirill_makarov
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
25. Mai 2024
Journal Tagestipps
Pop / Rock / Jazz
  • Hafen 2 Jubiläumsfestival
    Hafen 2 | 20.00 Uhr
  • Jamie Lawson
    Brotfabrik | 20.00 Uhr
  • Vega
    Batschkapp | 20.00 Uhr
Nightlife
  • 30 Plus Party
    Südbahnhof | 21.00 Uhr
  • Gibson loves Saturdays
    Gibson | 23.00 Uhr
  • Muddi tanzt ab
    Zoom | 20.00 Uhr
Klassik / Oper/ Ballett
  • Das Rheingold
    Hessisches Staatstheater Wiesbaden | 19.30 Uhr
  • Mein Lieblingsstück
    Alte Oper | 11.00 Uhr
  • Die Fledermaus
    Papageno-Musiktheater am Palmengarten | 19.30 Uhr
Theater / Literatur
  • Sophia, der Tod und ich
    Staatstheater Mainz | 19.30 Uhr
  • Life is but a dream
    Schauspiel Frankfurt | 20.00 Uhr
  • Alice hinter den Spiegeln
    Die Dramatische Bühne im Bethmannpark | 20.00 Uhr
Kunst
  • Volker Reiche
    Museum für Kommunikation | 10.00 Uhr
  • Frankfurter Kirchenschätze
    Dommuseum Frankfurt | 11.00 Uhr
  • Helmut Dorner
    Bärbel Grässlin | 10.00 Uhr
Kinder
  • Demokratie – Meine Stimme, unsere Rechte
    Historisches Museum | 14.00 Uhr
  • Hans im Glück
    Galli Theater Frankfurt | 16.00 Uhr
  • Die Schöne und das Biest
    Kleine Bühne Bessungen | 15.00 Uhr
Freie Stellen