Newsletter
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
|
Jobs
Foto: Gregor Praml
Foto: Gregor Praml

17. Bahnhofsviertel Classics

Piazzolla auf dem Ponto-Platz

So haben Sie Astor Piazzolla noch nie gehört: Im Bahnhofsviertel am Sonntagnachmittag mit ausgewählten Solistinnen und Solisten, die den „Nuevo Tango“ zwischen Klassik und Jazz im Rahmen der Reihe „17. Bahnhofsviertel Classics“ interpretieren.
Am 11. März, zum 100. Geburtstag, feierte ein eigens zu dem Anlass produziertes Video auf dem YouTube-Kanal des Kulturwerks Die Fabrik in Sachsenhausen Premiere. „Es ist tatsächlich so, dass ich in diesem Jahr gerne ein größeres Projekt mit Piazzollas Tango-Oper ,Maria de Buenos Aires’ in Frankfurt gemacht hätte“, erzählt Musiker Gregor Praml. „Die Pandemie hat das leider verhindert. Als sein 100. Geburtstag dann näher rückte, ergab sich zumindest die Chance, dieses wunderbare Video zu ,Yo Soy Maria’ zu produzieren und damit eines der bekanntesten Stücke aus diesem Werk neu zu interpretieren.“

Mit der singenden Schauspielerin Katharina Bach (Foto), seinem alten Mi Loco Tango-Mitstreiter Vassily Dück (Bajan), Andreas Hepp (Marimba) und Laurent Weibel (Violine) konnte er ein imposantes Ensemble dafür zusammenstellen. „Dass wir jetzt tatsächlich im Juli gemeinsam eine Open-Air-Bühne betreten können, verdanken wir dem Geiger, Laurent Weibel, der schon seit 2013 die sogenannten ,Bahnhofsviertel Classics’ veranstaltet.“ Dort können sie nun einen ganzen frühen Abend ab 17 Uhr mit Piazzolla-Werken präsentieren, darunter „Las Cuatro Estaciones Porteñas“ („Die vier Jahreszeiten in Buenos Aires“, sehr frei nach Antonio Vivaldi), seine Zyklen über Engel und Teufel sowie seine größten Hits „Adios Nonino“ (das er für seinen verstorbenen Vater geschrieben hat) und „Obilivion“. Als Pianistin dabei: Rica Bard.

Weitere Infos zu der Veranstaltung gibt es unter www.bahnhofsviertel-classics.de.
 
9. Juli 2021, 12.59 Uhr
Detlef Kinsler
 
Detlef Kinsler
Weil sein Hobby schon früh zum Beruf wurde, ist Fotografieren eine weitere Leidenschaft des Journal-Frankfurt-Musikredakteurs, der außerdem regelmäßig über Frauenfußball schreibt. – Mehr von Detlef Kinsler >>
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
Wiederaufnahme von „The Fe.Male Trail“
„Niki kommt wieder ans Schauspiel“
Neuigkeiten von der Münchner Schauspielerin und Sängerin Katharina Bach: Ihr gefeierter Nick-Cave-Abend wird im Juni und Juli noch dreimal in Frankfurt zur Aufführung kommen.
Text: Detlef Kinsler / Foto: Katharina Bach © Jessica Schäfer
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
28. Mai 2024
Journal Tagestipps
Pop / Rock / Jazz
  • Anika Nilles
    Colos-Saal | 20.00 Uhr
  • Nickelback
    Festhalle | 20.00 Uhr
  • Mitski
    myticket Jahrhunderthalle | 20.00 Uhr
Klassik / Oper/ Ballett
  • Carmen
    Staatstheater Mainz | 19.30 Uhr
  • Grigory Sokolov
    Alte Oper | 20.00 Uhr
  • Magdalena Hinterdobler und Magnus Dietrich
    Oper Frankfurt | 19.30 Uhr
Theater / Literatur
  • Birgitta Assheuer und Wolfram Koch
    Romanfabrik | 19.30 Uhr
  • Frank Goosen
    Centralstation | 20.00 Uhr
  • Philipp Mosetter
    Haus am Dom | 19.30 Uhr
Kunst
  • Dialog im Dunkeln
    Dialogmuseum | 09.00 Uhr
  • Witold Riedel
    Heussenstamm. Raum für Kunst und Stadt | 19.00 Uhr
  • Ästhetik der Natur
    Museum Wiesbaden | 10.00 Uhr
Kinder
  • Brotbox
    Theaterhaus | 10.00 Uhr
  • Der Waschlappendieb
    Theater Moller-Haus | 09.00 Uhr
  • Kunst-Werkstatt
    Museum Sinclair-Haus | 15.30 Uhr
und sonst
  • Tuesday Night Skating
    Hafenpark | 20.30 Uhr
  • 24. Japanisches Filmfestival Nippon Connection
    Mousonturm | 10.00 Uhr
  • 175 Jahre Paulskirche - Routen der Freiheit – Auf den Spuren der Demokratiebewegung in Frankfurt
    Frankfurter Stadtevents | 18.00 Uhr
Freie Stellen