eMags
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
Foto: Unsplash
Foto: Unsplash

Regeln gelten ab Freitag

Stadt verschärft Corona-Maßnahmen

Die Stadt Frankfurt hat als Reaktion auf den sprunghaft angestiegen Inzidenzwert verschärfte Maßnahmen beschlossen: Unter anderem werden eine Sperrstunde, ein Alkoholverbot auf öffentlichen Plätzen und eine erweitere Maskenpflicht eingeführt.
Aufgrund der rasant steigenden Infektionszahlen in Frankfurt hat die Stadt am Dienstagmittag neue Maßnahmen bekannt gegeben; laut Gesundheitsdezernent Stefan Majer (Bündnis 90/Die Grünen) überschreite Frankfurt den Inzidenzwert von 50 voraussichtlich am Mittwoch. Damit erreicht Frankfurt die vierte Warnstufe des Präventions- und Eskalationskonzeptes des Landes Hessen. Am Dienstagvormittag wurde der Inzidenzwert noch mit 46,5 angegeben. Aufgrund des Wissens um weitere Fälle, die in die Rechnung noch nicht mit eingeflossen sind, errechnete die Stadt zur Pressekonferenz bereits einen Wert von 49,2. Die am Dienstag beschlossenen Maßnahmen werden am Freitag in Kraft treten und sollen bis Sonntag, den 18. Oktober, gelten.

Ab Freitag gilt von 22 bis 6 Uhr eine Sperrstunde; Restaurants, Kneipen und Bistros müssen in diesem Zeitraum geschlossen bleiben. Für die Bewegungsfreiheit auf der Straße hat die Regelung jedoch keine Auswirkung. Darüber hinaus wird ein Alkoholverbot im öffentlichen Raum eingeführt. Betroffen sind davon bestimmte Plätze, Straßen und Grünflächen. Eine genaue Auflistung dieser wird derzeit erarbeitet und soll voraussichtlich am Donnerstagmorgen von der Stadt bekannt gegeben werden. Die Einhaltung dieser Regel sei von nun an „ganz klarer Schwerpunkt für Ordnungsamt und Landespolizei“, betonte Gesundheitsdezernent Stefan Majer am Dienstag.

In einem weiteren Schritt soll eine Maskenpflicht in Einkaufspassagen und großen Einkaufsstraßen wie etwa der Zeil eingeführt werden. Die genauen Bereiche, in denen die Maskenpflicht dann gilt, sollen ebenfalls am Donnerstagmorgen bekanntgegeben werden.

Zudem soll das Hygienekonzept des Events „Herbst in der Stadt“ überarbeitet werden. Der für Donnerstag geplante Eröffnungstermin könne sich dadurch verschieben, sagte Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD) am Dienstag. Auch dies soll bis Donnerstagmorgen entschieden werden.

Private Feiern im öffentlichen Raum werden auf maximal 25 Personen begrenzt, im privaten Bereich werden maximal zehn Gäste empfohlen. Diese Beschränkungen hatte Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) vergangenen Woche vorgestellt. Im Bereich von religiösen Feiern gilt ab sofort eine Maskenpflicht analog zu Gottesdiensten.

Den Lockdown verhindern

„Die Maßnahmen sind heftig und sie sind uns nicht leicht gefallen“, sagte Oberbürgermeister Feldmann. Sie seien jedoch „der Preis dafür, dass ein weiterer Lockdown verhindert wird“, ergänzte Feldmann. Ziel sei es auch, durch diese Maßnahmen die Öffnung von Schulen und Kitas sowie die Realisierung des Weihnachtsmarktes zu sichern. Für die weiterführenden Schulen werde ebenfalls eine Maskenpflicht im Unterricht, wie sie Offenbach bereits eingeführt hat, in Betracht gezogen. Ob diese Regelung nach den Herbstferien gilt, soll sich in Kürze entscheiden. „Ich hoffe, dass die Menschen in Frankfurt mitgehen“, appellierte Majer am Dienstag.
 
6. Oktober 2020, 16.31 Uhr
ez/sie
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Gesellschaft
Als die Eltern von Marco Antonio Cristalli in den 1960er-Jahren nach Deutschland kamen, verboten manche Lokale noch den Eintritt für „Hunde und Italiener“. Die heutige Anti-Rassismus-Debatte empfindet er dennoch oftmals als verkürzt. Ein Gastbeitrag.
Text: Marco Antonio Cristalli / Foto: Hans Heckmann/dpa
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
31. Juli 2021
Journal Kultur-Tipps
Kunst
  • And This is Us 2021 – Junge Kunst aus Frankfurt
    Frankfurter Kunstverein | 11.00 Uhr
  • Prehns Bilderparadies
    Historisches Museum | 11.00 Uhr
  • Magnetic North
    Schirn Kunsthalle Frankfurt | 10.00 Uhr
und sonst
  • Zoo Frankfurt
    Zoo Frankfurt | 09.00 Uhr
  • Altstadt reloaded – Das neue Herz der Stadt!
    Frankfurter Stadtevents | 16.00 Uhr
  • Rosemarie Nitribitt
    Frankfurter Stadtgeschichten | 20.00 Uhr
Pop / Rock / Jazz
  • Frida Gold
    Zitadelle | 20.00 Uhr
  • Feinstaub Open Air
    Das Bett | 17.00 Uhr
  • Stoppok
    Parkside Studios | 19.00 Uhr