Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Gesellschaft
Startseite Alle NachrichtenGesellschaft
Mutmaßlicher Überfall auf Kiosk
 

Mutmaßlicher Überfall auf Kiosk

0

Videodreh endet mit Polizeieinsatz

Foto: Symbolbild © Bernd Kammerer
Foto: Symbolbild © Bernd Kammerer
Ein nicht angemeldeter Videodreh sorgte am Montagabend im Ostend für einen Polizeieinsatz. Eine Frau rief zuvor die Polizei, weil sie glaubte, ein Kiosk auf der Hanauer Landstraße werde überfallen.
Am Montagabend, gegen 20.40 Uhr, meldete eine Passantin über den Notruf, zwei Männer beobachtet zu haben, die einen Kiosk auf der Hanauer Landstraße überfallen. Die Frau gab an, einer der beiden Männer habe sich eine Sturmhaube übergezogen, der andere offensichtlich eine schwarze Pistole in der Hand gehalten.

Nach dem Anruf seien mehrere Polizeistreifen zu dem Kiosk gefahren. Dort entdeckten die Beamtinnen und Beamten schon von außen zwei Männer, auf die die Beschreibung zutraf. Die Polizist*innen näherten sich dem Kiosk daraufhin mit gezogenen Dienstwaffen. Im Kiosk trafen sie auf mehrere Männer, die sie dazu aufforderten, sich auf den Boden zu legen.

Zwei der Männer, die sich in dem Kiosk befanden, gaben sich als Verantwortliche zu erkennen und erklärten, dass es sich lediglich um einen Videodreh handele. Die Polizei fand bei einem der beiden Männer ein entsprechendes Drehbuch. Zudem stellten die Beamt*innen fest, dass es sich bei der Schusswaffe um eine „täuschend echt aussehende
Softairwaffe“. Auch das Drehequipment konnte von den Polizist*innen sichergestellt werden.

Für den Videodreh hatten die Männer nach eigenen Angaben das Einverständnis des Kioskbesitzers, jedoch lag keine offizielle Drehgenehmigung vor. Auch das zuständige Polizeirevier wurde im Vorfeld nicht benachrichtigt. Einsicht zeigte nach Angaben der Polizei jedoch keiner der Beteiligten. Die Polizei stellte die Waffe und die Sturmhaube sicher. Gegen die Verantwortlichen wird nun ein Strafverfahren wegen Störung des öffentlichen Friedens und einem Ordnungswidrigkeitsverfahren wegen Verstoß gegen das Waffengesetz eingeleitet.
 
11. Februar 2020, 18.49 Uhr
ez
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Gesellschaft
 
 
Nach dem Anschlag in Hanau zeigen sich viele Menschen betroffen und drücken ihre Trauer, aber auch ihre Wut über das Geschehen aus. Allein in Frankfurt versammelten sich 3500 Menschen, um der Opfer zu gedenken. – Weiterlesen >>
Text: Elena Zompi / Foto: © picture alliance / AP Photo
 
 
Hanau: Bildungsstätte Anne Frank
0
„Ein vergänglicher Moment der Empörung“
Der Anschlag von Hanau zeigt einmal mehr die Hilflosigkeit von Politik und Gesellschaft im Umgang mit dem zunehmenden Rechtsterrorismus. Bereits nach Bekanntwerden der Anschlagspläne der Gruppe S. fragte die Bildungsstätte Anne Frank: „Wo bleibt der Aufschrei?“ – Weiterlesen >>
Text: Johanna Wendel / Foto: picture alliance/Geisler-Fotopress
 
 
Frankfurter Auschwitzprozess
0
Gerhard Wiese: Der letzte Zeitzeuge
Gerhard Wiese ist der letzte verbliebene Ankläger aus dem Auschwitzprozess. Am Mittwochabend berichtete der 91-Jährige von „dem Prozess seines Lebens“ und dem Schicksal eines Häftlings, das ihm besonders in Erinnerung geblieben ist. – Weiterlesen >>
Text: Elena Zompi / Foto: © Bernd Kammerer
 
 
 
Am heutigen Mittwochabend verleiht die Karl Kübel Stiftung den Fairwandler-Preis 2020. Unter den Nominierten befindet sich das Projekt Radeln ohne Alter für Seniorinnen und Senioren, das bald auch in Frankfurt starten soll. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: Symbolbild @ Pexels
 
 
Frankfurter Kinderschutzbund
0
Vormünder für junge Geflüchtete gesucht
Jedes Jahr kommen zahlreiche unbegleitete Kinder und Jugendliche aus Krisengebieten nach Frankfurt. Der Kinderschutzbund sucht daher dringend Menschen, die eine Vormundschaft übernehmen und die minderjährigen Geflüchteten unterstützen möchten. – Weiterlesen >>
Text: rom / Foto: Brad Neathery/Unsplash
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1520