Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Martin Mosebach / Foto: Peter-Andreas Hassiepen
Foto: Peter-Andreas Hassiepen
 
Kultur
Martin Mosebach
Schriftsteller
Geboren am 31.07.1958 in Frankfurt am Main
"Wir glauben mit den Knien oder wir glauben überhaupt nicht." (Wikipedia)
Mosebach studierte in Bonn Jura bevor er während seines Referendariats literarisch zu schreiben begann. 1983 veröffentlichte er seinen ersten Roman "Das Bett". Er lebt und arbeitet in Frankfurt; mit der Stadt setzt er sich auch literarisch auseinander, wie etwa mit dem 1992 erschienenen Roman "Westend" sowie "Der Mond und das Mädchen", mit dem er 2007 Finalist für den Deutschen Buchpreis war. 2007 erhielt er den Georg-Büchner-Preis. 2014 und 2015 profitiert er von einem Stipendium der Deutschen Akademie Rom Villa Massimo. Darüber hinaus ist Mosebach ein katholischer Hardliner, der für die Wiedereinführung des lateinischen Messritus plädiert.
 
Empfehlen
 
Haben Sie Tipps?
Mailen Sie uns: leute@journal-frankfurt.de
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_leute_einzel_galerie_GALERIE_WHILE#}
Nachrichten zu Martin Mosebach
 
 
Lesungen der anderen Art
0
Literaturm in der ganzen Region
Gefühlswelten im Hochhaus - und darüberhinaus: Das Festival „literaTurm“ wächst in die Rhein-Main-Region hinein. Die Stadt setzt als Veranstalter nicht auf Events, sondern auf ein kuratiertes Konzept. – Weiterlesen >>
Text: Christoph Schröder
 
 
„Loslabern“ heißt das neue Werk von Star-Autor Rainald Goetz. Zu hören im Cocoon Club, begleitet von Blogger Deef Pirmasens. Und auch sonst ist abseits der Buchmesse einiges los. – Weiterlesen >>
Text: red
 
 
Das Frankfurter Holzhausenschlösschen ist nicht nur eine architektonische Augenweide. Im Frankfurter Nordend gelegen, hat es sich im Laufe der letzten beiden Jahrzehnte zu einer der wichtigsten Anlauf – Weiterlesen >>
Text: takim
 
 
TurmwäWeiterlesen >>
Text: Jan-Otto Weber
 
 
Sehr harmonisch ging es zu bei der Premiere der Reihe „Schöne Aussichten“ im Frankfurter Literaturhaus. Angelehnt an das legendäre Literarische Quartett diskutierten nun zum zweiten Mal die Kritiker I – Weiterlesen >>
Text: christoph schröder
 
 
Panorama
0
Das war 2007
Der Januar beginnt mit Dany Cohn-Bendit: Die Deutsche Presse-Agentur schmökert zwischen den Tagen im JOURNAL FRANKFURT und verbreitet, dass unser Kolumnist nicht zur Oberbürgermeisterwahl gehen möchte – Weiterlesen >>
Text: Nils Bremer
 
 
Er ist einer der großen deutschen Romanciers der heutigen Zeit und wird am nächsten Sonntag in Berlin mit dem Kleist-Preis 2007 geehrt. Der 1943 in Mannheim geborenen und nun in Frankfurt wohnende Sc – Weiterlesen >>
Text: red
 
 
Der 1951 geborene Frankfurter Schriftsteller Martin Mosebach erhält den Büchnerpreis, der als die bedeutendste literarische Auszeichnung der Bundesrepublik gilt und mit 40000 Euro dotiert ist. Dies te – Weiterlesen >>
Text: christoph schröder
 
 
1  2 
>
>>