Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Bascha Mika / Foto: Harald Schröder
Foto: Harald Schröder
 
Kultur
Bascha Mika
Chefredakteurin Frankfurter Rundschau
Geboren am 17.01.1954 in Komprachcice (Polen)
Ich halte gar nichts davon, irgendwo anzufangen und bereits eine Exit-Strategie parat zu haben.
Quelle: Journal Frankfur
Bascha Mika stieß im April 2014 zur Chefredaktion der Frankfurter Rundschau, die sie seither zusammen mit Arnd Festerling führt. Frau Mika ist Publizistin und wurde bundesweit bekannt als langjährige Chefredakteurin der taz.
 
Empfehlen
 
Haben Sie Tipps?
Mailen Sie uns: leute@journal-frankfurt.de
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_leute_einzel_galerie_GALERIE_WHILE#}
Nachrichten zu Bascha Mika
 
 
Podiumsdiskussion im Gewerkschaftshaus Frankfurt
0
Mein Körper – meine Entscheidung
Am kommenden Donnerstag veranstaltet der Deutsche Gewerkschaftsbund eine öffentliche Podiumsdiskussion mit dem Titel „Mein Körper - meine Entscheidung. Schwangerschaftsabbrüche entkriminalisieren!“ Im Zentrum stehen die politische Debatte und der Blick auf andere Länder. – Weiterlesen >>
Text: jh / Foto: pixabay
 
 
Er übernimmt mit Bascha Mika die Chefredaktion
0
Thomas Kaspar wird Chefredakteur der Frankfurter Rundschau
Thomas Kaspar löst Arnd Festerling als Chefredakteur der Frankfurter Rundschau ab. Der 51-jährige Digitalexperte gibt damit seine Rolle als Chefredakteur der Ippen Digital Zentralredaktion in München auf. Gemeinsam mit Bascha Mika steht er ab 1. März an der Spitze der FR-Redaktion. – Weiterlesen >>
Text: red / Foto: Frankfurter Rundschau
 
 
Sechs Jahre lang war Arnd Festerling Chefredakteur der Frankfurter Rundschau, seit fast 30 Jahren gehörte er zur Redaktion. Nun hat er beschlossen, die FR Mitte des kommenden Jahres zu verlassen, um nach eigenen Worten „noch mal etwas anderes auszuprobieren.“ – Weiterlesen >>
Text: ms / Foto: Frankfurter Societäts-Medien
 
 
Die Bürger-Uni diskutiert über Medien
2
"Informiert oder manipuliert?"
In der Reihe "Informiert oder manipuliert? Medien und öffentliche Meinung im Wandel" diskutiert die Frankfurter Bürger-Universität in der Stadtbücherei über die Bedeutung des Journalismus in Zeiten von Falschmeldungen. – Weiterlesen >>
Text: tm / Foto: nil
 
 
Böhmermann und 800 Gäste für #freeDeniz
0
Das Meer funkelte: Soli-Matinee für Deniz Yücel
Am Sonntagmorgen fand im Schauspiel Frankfurt eine Matinee der Solidarität für Deniz Yücel und andere inhaftierte Journalisten statt. Rund 800 Menschen kamen und setzten ein Zeichen und sangen sogar mit Jan Böhmermann. – Weiterlesen >>
Text: Tamara Marszalkowski / Foto: Bernd Kammerer
 
 
#freedeniz im Schauspiel Frankfurt
0
Matinee der Solidarität mit Deniz Yücel
Das Schauspiel Frankfurt veranstaltet ein Matinee der Solidarität mit Deniz Yücel und anderen inhaftierten Journalistinnen und Journalisten in der Türkei. Viele Prominente Redner wurden eingeladen. – Weiterlesen >>
Text: tm / Foto: Deniz Yücel/WeltN24
 
 
Das Lichter Filmfest Frankfurt International wird am Dienstagabend eröffnet. Das Programm unter dem Titel "Wahrheit" ist straff. Hier sind einige Vorführungen, die Sie in den kommenden Tage nicht verpassen sollten. – Weiterlesen >>
Text: nil / Foto: Lichter Filmfest
 
 
Bei der Frankfurter Rundschau machten bisher vor allem Journalisten die Zeitung, die ihr Geld von einem externen Dienstleister bekamen. Das soll nun mit der Gründung der FR Redaktion Gesellschaft ein Ende haben. – Weiterlesen >>
Text: nil / Foto: Andreas Arnold
 
 
FR-Debatte zur Zukunft des Journalismus
1
Festhalten am Papier
Die Frankfurter Rundschau hat im Haus am Dom darüber diskutiert, wie die Zukunft des Journalismus aussehen könnte. Dass auf die Frage keine befriedigende Antwort gefunden wurde, zeigt das Ausmaß der Krise. – Weiterlesen >>
Text: Lukas Gedziorowski / Foto: Lukas Gedziorowski
 
 
Auszeichnung für französischen Kunsthistoriker
0
Georges Didi-Huberman bekommt Adorno-Preis
Die Stadt Frankfurt zeichnet den französischen Kunsthistoriker Georges Didi-Huberman mit dem Theodor W. Adorno-Preis aus. Geehrt wird er vor allem für ein Buch über Fotografien von Exekutionen in Auschwitz. – Weiterlesen >>
Text: leg / Foto: Harald Schröder
 
 
<<
<
1  2