Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Kultur
Startseite Alle NachrichtenKultur
Festival im zehnten Jahr
 

Festival im zehnten Jahr

0

Die Highlights des Lichter Filmfests im Mousonturm

Foto: Lichter Filmfest
Foto: Lichter Filmfest
Das Lichter Filmfest Frankfurt International wird am Dienstagabend eröffnet. Das Programm unter dem Titel "Wahrheit" ist straff. Hier sind einige Vorführungen, die Sie in den kommenden Tage nicht verpassen sollten.
1. Dienstagabend geht es im Mousonturm los mit "El Ciudadano Ilustre", einem argentinisch-spanischen Film von Gastón Duprat und Mariano Cohn. Es geht um einen Schriftsteller, der nach 40 Jahren wieder in seinen argentinischen Heimatort zurückkehrt – und sich dort bald Anfeindungen gegenüber sieht: Die Leute sehen sich in seinen Romanen verspottet. Ein idealer Auftakt für ein Festival, dass sich in diesem Jahr der Wahrheit – und damit natürlich auch der Dichtung – verschrieben hat. Der Film wird übrigens am Samstagabend in Wiesbaden ebenfalls aufgeführt.


2. Heimgekehrt ist auch Simon Stadler mit seinem Dokumentarfilm Ghostland, der international gefeiert wurde – hierzulande allerdings noch einen Verleih sucht. Freitag und Samstag wird der Film in Frankfurt gezeigt, was besonders schön ist, weil Herr Stadler eine Gruppe namibischer Buschmänner auch hier gefilmt hat, wie sie auf die westliche Welt reagieren.


Trailer "Ghostland - the view of the Ju/'Hoansi / 3:36 min. from Meerblick-Film on Vimeo.



3. Ziemlich empfehlenswert ist auch der Film Tiger Girl, der am Samstagabend im Mousonturm läuft. Ein Spielfilm, der mit dokumentarischen und überraschenden Elementen arbeitet – und von der Spannung zwischen einer Kriminellen und der Mitarbeiterin eines Sicherheitsdienstes lebt:


4. Neuer Schwerpunkt bei Lichter: Virtual Reality. Im StudioNaxos liegen jede Menge GearVR von Samsung bereit, um die Besucher in andere Welten zu führen. Zu sehen sind die Gewinner eines internationalen Wettbewerbs, deren Sieger am Donnerstag um 17 Uhr gekürt werden. Um 19 und 21 Uhr finden Donnerstag und Freitag entsprechende Screenings statt. Die VR-Messe ist Donnerstag und Freitag im Foyer des Studios zu sehen.

5. Passend dazu auch die Vortragsreihe "Storytelling in Virtual Worlds", die am Donnerstag von 10–17 Uhr im StudioNaxos Experten um das Thema versammelt.

6. Von neuesten elektronischen Spielereien zu elektronischer Musik. Am Freitag wird im Mousonturm in einer Deutschlandpremiere der Film "Northern Disco Lights" gezeigt, der sich der norwegischen Spielarten elektronischer Musik widmet. Gleich im Anschluss legen drei DJs aus dem skandinavischen Land los: Rune Lindbæk, Helene Rickhard und Sjur Teigland nämlich.

Northern Disco Lights - The Rise and Rise of Norwegian Dance Music from Paper Vision Films on Vimeo.



Dazu passend wäre auch die famose Doku "Denk ich an Deutschland in der Nacht" passen, der sich hiesigen Nightlife-Koryphäen wie Ata Macias oder Ricardo Villalobos widmet, dessen Aufführung aber leider schon ausverkauft ist (der Film läuft aber im Mai im Kino an).


7. Dem Thema Wahrheit nähert sich Lichter auch in seinem Rahmenprogramm. Am Donnerstag etwa kommen zu einer Gesprächsrunde FR-Chefredakteurin Bascha Mika, Paulina Fröhlich von der Anti-AfD-Initiative "Kleiner 5", Christoph Menke vom Exzellenzcluster "Herausbildung normativer Ordnungen" und Fabian Steinhauer von der Goethe-Uni zusammen. Thema: Wieviel destruktive Meinungsmache muss eine freiheitliche Gesellschaft ertragen?

8. Nicht zu vergessen: Der Lichter Art-Award. Der Kunstpreis wird wieder am Donnerstag auf Naxos verliehen – die Einreichungen sind dort ebenfalls zu sehen. Lesen Sie dazu auch unser Porträt über Art-Award-Maestro Saul Judd.

LICHTER Art Award - retro_trailer from dontneed on Vimeo.



Mehr zum Lichter-Filmfestival und seiner Genese finden Sie übrigens auch in der aktuellen Titel-Story des Journal Frankfurt.



>> 10. Lichter Filmfest Frankfurt International
28.3.–2.4., das Festival-Zentrum befindet sich im Mousonturm, Filme werden auch im studioNaxos, im Filmmuseum, im Mal Seh'n, im Offenbacher Lederpalast und in der Caligari Filmbühne Wiesbaden gezeigt. Weitere Infos: www.lichter-filmfest.de
28. März 2017
nil
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
 
 
Ausstellung im Caricatura Museum
0
Hans Traxler und kein Ende
Das Caricatura-Museum zeigt mit der Ausstellung „Hans Traxler – Zum Neunzigsten“ die vierte Werkschau des Gründungsmitgliedes der „Neuen Frankfurter Schule“, das bis heute zeichnet, malt und schreibt. – Weiterlesen >>
Text: Moritz Post / Foto: Bernd Kammerer
 
 
Start des Nippon Connection-Festivals
0
Roboter, Pinguine und desillusionierte Samurais
Selbst für Vielseher ist das umfangreiche Programm des japanischen Filmfests „Nippon Connection“ mit über 100 Spiel-, Kurz-, Animations- und Dokumentarfilmen kaum zu bewältigen. Die 19. Auflage findet vom 28.5. bis 2.6. mit den bewährten Spielstätten statt. – Weiterlesen >>
Text: Gregor Ries / Foto: Penguin Highway. © KaZé
 
 
DekaBank und MMK verlängern Partnerschaft
0
50 000 Euro jährlich für die zeitgenössische Kunst
Die DekaBank und das Museum für Moderne Kunst verbindet bereits seit 17 Jahren eine enge Partnerschaft. Die Bank ist unter anderem Gründungspartnerin der MMK-Dependance im Taunusturm. Nun soll die Kooperation in Form einer jährlichen Fördersumme verlängert werden. – Weiterlesen >>
Text: Ronja Merkel / Foto: Journal Frankfurt
 
 
 
Nachlass von Fassbinder kommt nach Frankfurt
0
„70 Jahre alt und wir sehen gut aus“
Am Montag feierte das Deutsche Filminstitut und Filmmuseum (DFF) sein 70-jähriges Bestehen und eröffnete das neue DFF Fassbinder Center. Dort verwahrt das DFF von nun an den Nachlass von Rainer Werner Fassbinder. – Weiterlesen >>
Text: Julia Heßler / Foto: Rainer Werner Fassbinder mit Harry Baer mit Team bei Dreharbeiten 1971 // Foto: Peter-Gauhe
 
 
Sagmeister & Walsh im Museum Angewandte Kunst
0
Auf der Suche nach dem Schönen
Suchte Stefan Sagmeister vor einigen Jahre noch in „The Happy Show“ nach dem Glück, geht er nun zusammen mit seiner Partnerin Jessica Walsh in dem neuen Ausstellungsprojekt „Beauty“ der Frage nach, was Schönheit ist und warum wir uns von ihr angezogen fühlen. – Weiterlesen >>
Text: Elena Zompi / Foto: John Madere
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  653