eMags
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
Foto: leg
Foto: leg

Initiative "Pulse of Europe" ruft zum Treffen auf

Für ein vereintes Europa auf die Straße gehen

Kurz vor den wichtigen Wahlen in den Niederlanden und Frankreich möchte die Bürgerinitiative "Pulse of Europe" ein Zeichen pro Europa setzen - und ruft alle Unterstützer auf, sich gemeinsam für ein vereintes Europa stark zu machen: Am Sonntag ab 14 Uhr auf dem Goetheplatz.
Freiheit, Demokratie, Rechtssicherheit – die Bürgerinitiative „Pulse of Europe“ will auf die Grundidee der Europäischen Union aufmerksam machen und ruft deshalb zur Versammlung am Sonntag, 15. Januar auf dem Goetheplatz auf.

Gerade in Hinblick auf die Regierungswahlen in den Niederlanden und in Frankreich sei es wichtig, die Vorzüge eines vereinten Europas in den Mittelpunkt zu stellen, so die Initiatoren. Sie glauben, dass viele Menschen hinter der Grundidee der Europäischen Union stehen, auf die Straße würden bisher aber nur die EU-Gegner gehen und lautstark ihre Meinung kundtun. „Pulse of Europe“ möchte an dieser Stelle ansetzen und gemeinsam mit ihren Unterstützern ein Zeichen für die Wichtigkeit eines vereinten Europas setzen.

Bereits Anfang Dezember hatten die Initiatoren gemeinsam mit etwa 200 Unterstützern bei ihrer Auftaktveranstaltung Präsenz gezeigt, nun wollen sie noch mehr Menschen erreichen. Jeden Sonntag planen die Initiatoren, gemeinsam auf die Straße zu gehen und ein sichtbares Signal pro Europa zu setzen. Ähnliche Versammlungen sind gleichzeitig auch in Freiburg geplant, weitere Orte sollen folgen.

>> Pulse of Europe, Sonntag, 15. Januar, ab 14 Uhr, Goetheplatz, danach an jedem weiteren Sonntag bis zur Wahl in den Niederlanden am 12. März, Unterstützer dürfen gerne Europaflaggen und blaue Bänder mit zur Versammlung zu bringen.
 
13. Januar 2017, 11.50 Uhr
Nicole Nadine Seliger
 
Nicole Nadine Seliger
Jahrgang 1987, Studium der Germanistik, Anglistik und BWL, Leidenschaft für Sport, seit 2016 beim JOURNAL Frankfurt – Mehr von Nicole Nadine Seliger >>
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Wirtschaft
Konsumgütermesse Ambiente
Die nächste Messe kehrt zurück
Die Konsumgütermesse „Ambiente“ soll im Februar kommenden Jahres wieder als Präsenzveranstaltung stattfinden. Um Aussteller und Besucher noch mehr Möglichkeiten zu bieten, soll es künftig zudem digitale Zusatzangebote wie Live-Streams geben.
Text: loe / Foto: Messe Frankfurt Exhibition GmbH
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
27. Juli 2021
Journal Kultur-Tipps
und sonst
  • Skylight-Tour
    Primus-Linie | 22.15 Uhr
  • 101 Frankfurter Unorte – Frankfurts geheime Schätze Teil 1
    Frankfurter Stadtevents | 18.30 Uhr
  • Italienisch-Stammtisch
    Grey | 20.00 Uhr
Kinder
  • Drunter und Drüber
    Theater Moller-Haus | 10.00 Uhr
  • Das Dschungelbuch
    Wasserburg | 10.00 Uhr
  • DOTS – inspiriert durch die japanische Künstlerin Yayoi Kusama
    Kinderkunstschule Bad Homburg | 09.00 Uhr
Theater / Literatur
  • Das Parfum
    Die Dramatische Bühne im Grüneburgpark | 20.15 Uhr
  • Wann solltest Du Zuhause sein?
    Theater & nedelmann | 20.00 Uhr
  • Im Namen des Overheadprojektors
    Theaterperipherie im Titania | 19.30 Uhr
Kunst
  • Step by Step: Schuh.Design im Wandel
    Deutsches Ledermuseum | 10.00 Uhr
  • And This is Us 2021 – Junge Kunst aus Frankfurt
    Frankfurter Kunstverein | 11.00 Uhr
  • Ulla Hahn
    Arte Giani | 10.00 Uhr
Pop / Rock / Jazz
  • Wallis Bird solo und Fortuna Ehrenfeld
    Palmengarten | 19.30 Uhr
  • Tequila Terminators & Tigercage
    Nilkheimer Park | 19.30 Uhr
  • Das Acht Ohren Trio
    Weseler Werft – Sommerwerft | 20.00 Uhr