eMags
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
Foto: FutureConvention
Foto: FutureConvention

Future Convention 2015

15 wegweisende Projekte beim Future Award ausgezeichnet

Bei der Future Convention wurden im Museum für Kommunikation am Montagabend 15 aus 100 Studenten-Projekten mit einem Award ausgezeichnet. Es ging um die Zukunft unserer Gesellschaft – ganz konkret.
Mehr als 950 Besucher haben sich am Montag anlässlich der Future Convention im Museum für Kommunikation über Ideen und Konzepte zur Zukunft von Wirtschaft und Gesellschaft informiert. 220 Studenten von 64 Hochschulen aus sechs europäischen Ländern präsentierten ihre 100 Teilnehmerprojekte am Future Award. Schirmherr Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD) betonte, wie wichtig die Kreativ- und Digitalszene für eine Stadt wie Frankfurt in den vergangenen Jahren geworden sei. So sei die Zahl der Beschäftigten im Kreativsektor von 2007 bis 2014 um 47 Prozent gestiegen. Frankfurt sei durch den Internetknoten ein mehr als geeignerter Standort für den Future Convention.

Herzstück der Veranstaltung: Die Award-Verleihung der studentischen Projekte.
Aus dem Rhein-Main-Gebiet wurden folgende Projekte ausgezeichnet: „Something’s Different Today“ von der Hochschule Darmstadt, eine interaktive eBook-App, die Kindern die Welt der verschiedenen Kulturen in spannenden Reiseerzählungen nahebringt; ebenfalls von der Hochschule Darmstadt: „Project Go!", eine digitale, persönliche und dynamische Stadtchronik, an der alle Bürger teilhaben können; “Fifty cubes of taste” von der Frankfurter European School of Design, ein Spiel, das den Gaumen schult für die Gewürze der Welt; und noch einmal Darmstadt, dieses Mal mit der TU, die eine App für Trinkempfehlungen entwickelt hat.

Initiator Hans Joachim Wolff sagt: „Im zehnten Jahr seines Bestehens haben sich rund 30 Prozent mehr Studenten am Future Award beteiligt als 2014“, sagt Hans Joachim Wolff. Künftig sollen die Teilnehmer und verschiedene Firmen über das Future Network auch abseits der jährlichen Convention in Kontakt bleiben können.

>> Zum Thema: Ein Interview mit Future-Award-Initiator Hans Joachim Wolff.
 
24. November 2015, 11.06 Uhr
nil
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Wirtschaft
Haushaltsentwurf 2022
Weniger Corona-Schulden als erwartet
Hessens Finanzminister Michael Boddenberg blickt optimistisch auf das kommende Haushaltsjahr, der größte Teil des Schadens durch die Corona-Pandemie sei überstanden. Bereits 2024 könne „die Schwarze Null“ wieder erreicht werden. Kritik kommt von der Opposition.
Text: sie / Foto: AdobeStock/Gina Sanders
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
20. September 2021
Journal Kultur-Tipps
Kinder
  • Stein auf Stein
    Theaterhaus | 10.00 Uhr
  • Schülerkonzerte der Stadt Frankfurt
    Alte Oper | 09.30 Uhr
  • HafenPiraten
    Heinz-Raspe-Platz | 14.30 Uhr
Kunst
  • Trendelburg – Aus der Domäne ins Freilichtmuseum
    Freilichtmuseum Hessenpark | 10.00 Uhr
  • Playmobil Klostergeschichte(n)
    Kloster Eberbach | 10.00 Uhr
  • Korallenriff
    Senckenberg, Forschungsinstitut und Naturmuseum | 09.00 Uhr
Theater / Literatur
  • Nataša Kramberger
    Literaturhaus Frankfurt | 19.30 Uhr
  • Öl!
    Schauspiel Frankfurt | 19.30 Uhr
  • Der Sandmann
    Die Katakombe Frankfurt | 19.00 Uhr