Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Verkehr
Startseite Alle NachrichtenVerkehr
Sperrung zwischen Frankfurt und Offenbach
 

Sperrung zwischen Frankfurt und Offenbach

0

S-Bahn-Ausfälle am Wochenende

Foto: © RMV/Jana Kay
Foto: © RMV/Jana Kay
Am Wochenende kommt es bei den S-Bahn-Linien zwischen Frankfurt und Offenbach zu Ausfällen und Verspätungen. Grund dafür ist die Durchführung eines Software-Updates im Stellwerk. Ersatzweise werden Busse und zusätzliche U-Bahnen eingesetzt.
Ab kommenden Samstag, den 7. November (19 Uhr) bis zum darauffolgenden Sonntag, den 8. November (um 14.30 Uhr) ist der S-Bahn-Tunnel zwischen dem Frankfurter Hauptbahnhof und der Haltestelle Offenbach-Kaiserlei wegen eines Software-Updates im elektronischen Stellwerk gesperrt. Das gab die Deutsche Bahn am Donnerstagvormittag bekannt. Neben dem Software-Update werde die Verkehrspause dafür genutzt, Umbauarbeiten an der Leit- und Sicherungstechnik im Tunnel durchzuführen.

In dieser Zeit werden die S-Bahnlinien den Tunnel umfahren oder zwischen Frankfurt Hauptbahnhof und Frankfurt Süd und Offenbach vollständig entfallen. Konkret betrifft das die Linien S1, die ab Griesheim über Frankfurt Süd und Offenbach Hauptbahnhof nach Offenbach Ost umgeleitet wird, die S2, die zwischen Griesheim und Offenbach-Kaiserlei nicht verkehren wird, S3 und S4, die zwischen Frankfurt-West und Galluswarte entfallen, die S5 und S6, die zwischen Frankfurt Hauptbahnhof und Frankfurt Süd, beziehungsweise zwischen Frankfurt-West und Frankfurt Süd (1.30 bis 6.30 Uhr), entfallen. Die S7 zwischen Frankfurt Stadion und Frankfurt Hauptbahnhof entfällt. Die S8, zwischen Frankfurt Hauptbahnhof und Offenbach Ost verkehrt ebenfalls nicht. Die S9 wird über Stadion und Frankfurt Süd nach Offenbach Ost umgeleitet.

Einen Ausgleich soll ein Schienenersatzverkehr mit Bussen sowie eine Aufstockung der U-Bahn-Linien U1, U2 und U4 der Verkehrsgesellschaft Frankfurt (VGF) mit zusätzlichen Wagen leisten. Für die Zeit der Sperrung wird der Ersatzbusverkehr zwischen Offenbach-Kaiserlei, Mühlberg, Frankfurt Süd und Frankfurt Hauptbahnhof sowie zwischen Frankfurt Süd, Frankfurt Hauptbahnhof und Griesheim und zwischen Frankfurt West und Frankfurt Hauptbahnhof eingesetzt. Während der Sperrung akzeptiere die Frankfurter Verkehrsgesellschaft traffiQ auch Fahrkarten der Deutschen Bahn.

Die Regionalbahnen 40 und 41 des Mittelhessenexpress sind ebenfalls betroffen: Diese werden während der Sperrung nur bis Frankfurt West und nicht bis zum Hauptbahnhof verkehren. Auch für diese Strecke wird ein Schienenersatzverkehr eingesetzt. An den Haltestellen Hauptbahnhof, Hauptwache und Konstablerwache wird Service-Personal der Deutschen Bahn für Informationen über den Ersatzverkehr und weitere Fragen zur Verfügung stehen.
 
4. November 2020, 12.31 Uhr
jwe
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Verkehr
 
 
Ab 2021 wird es im Nahverkehrsgebiet des Rhein-Main-Verkehrsverbunds möglich sein, sich elektro- oder wasserstoffbetriebene Fahrzeuge über eine App zu buchen. Den Start macht die Kreisverkehrsgesellschaft Offenbach als einer von bisher insgesamt neun Verbänden. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: © Ioki GmbH
 
 
Zufahrt für Autos soll begrenzt werden
0
Ein fahrradfreundlicher Oeder Weg
Der Oeder Weg soll fahrrad- und fußgängerfreundlicher werden, dazu stellte die Stadt Ende November einen Plan vor, der am Montag dem zuständigen Ortsbeirat und den Bürger:innen vorgestellt wurde. Ein Testlauf könnte im kommenden Jahr stattfinden. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: JF
 
 
„Fraktion“ präsentiert Verkehrskonzept
0
Kaiserstraße, Flaniermeile von morgen?
Weniger Autos, mehr Grün: die „Fraktion“ möchte die Aufenthaltsqualität des Bahnhofsviertels optimieren. Am Dienstag stellten der Zusammenschluss aus „Partei“, Freie Wähler und Piratenpartei das Konzept „Bahnhofsviertel – Tor zur Stadt“ vor. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Drei Eins
 
 
 
Bußgelder bei Verstoß in Bus und Bahn
0
EVG: Maskenkontrolle ist Aufgabe der Ordnungsbehörden
Ab Januar soll auch das Kontrollpersonal des RMV bei Fahrgästen ohne Maske eine Geldstrafe verhängen können. Die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) kritisiert nun diese Entscheidung: Die Kontrolle der Maskenpflicht sei nicht Aufgabe des Kontrollpersonals. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: Unsplash
 
 
Mehr als 100 neue Fahrer:innen eingestellt
0
Stadt setzt 49 neue Dieselbusse und elf Elektrobusse ein
Ab den kommenden Tagen werden 49 neue Dieselbusse des städtischen Verkehrsunternehmens In-der-City-Bus (ICB) im Süden Frankfurts eingesetzt. Ab Anfang des kommenden Jahres sind zudem elf neue Elektrobusse geplant. – Weiterlesen >>
Text: ez/ffm / Foto: © ICB
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  49