Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Verkehr
Startseite Alle NachrichtenVerkehr
Die Bahn wird bestreikt
 

Die Bahn wird bestreikt

0

Nichts geht mehr von 21 Uhr an

Foto: Dirk Ostermeier
Foto: Dirk Ostermeier
Keine S-Bahn, kein Regionalzug, kein Güterwaggon und kein ICE. Wenn es nach der Lokführergewerkschaft GDL geht, soll ab heute Abend um 21 Uhr bis Mittwoch um 6 Uhr kein Zug mehr fahren. Streik!
Pendler und Urlaubsreisende müssen jetzt ganz stark sein, wenn sie für den heutigen Dienstagabend noch eine Fahrt mit einem Zug der Deutschen Bahn beziehungsweise mit einer S-Bahn geplant haben. Denn die Lokführergewerkschaft GDL hat Lokführer, aber auch Zugbegleiter und Bordgastronomen zum Streik aufgerufen. Zwischen 21 Uhr am Dienstagabend bis 6 Uhr am Mittwochmorgen sollen keine Züge unterwegs sein. Der Streik wurde mit einer großen Mehrheit von 91 Prozent der Stimmen von den GDL-Mitgliedern bei einer Urabstimmung für gut befunden.

Bei dem Streik geht es nicht nur um höhere Lohnforderungen – konkret eine Erhöhung um 5 Prozent sowie eine Kürzung der Wochenarbeitszeit um zwei Stunden–, vielmehr will die GDL künftig auch Tarifverträge für Zugpersonal abschließen, das nicht als Lokführer tätig ist, jedoch oft von der größeren Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) vertreten wird.

Doch dafür kann sich die Deutsche Bahn nicht erwärmen. Das Vorgehen der Gewerkschaft ist ohnehin umstritten, weil es der geplanten Gesetzesinitiative der Bundesregierung Rückenwind gibt. Die möchte nämlich nur die Gewerkschaften stärken, die auch die meisten Mitglieder vorweisen kann. Die Spartengewerkschaft GDL könnte dann in die Röhre schauen. Kein Wunder also, dass die GDL der Bahn jetzt vorwirft zu taktieren, um eventuell durch ein neues Gesetz den Rücken gestärkt zu bekommen.

Für die Bahnreisenden heißt es jetzt also nach alternativen Fahrmöglichkeiten Ausschau zu halten oder sich möglichst schon früher nach Hause zu begeben. Morgen ab 6 Uhr sollen die Züge dann ja wieder rollen.
 
7. Oktober 2014, 10.33 Uhr
nb
 
Nicole Brevoord
Jahrgang 1974, Publizistin, seit 2005 beim JOURNAL FRANKFURT als Redakteurin u.a. für Politik, Stadtentwicklung, Flughafen, Kultur, Leute und Shopping zuständig – Mehr von Nicole Brevoord >>
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Verkehr
 
 
Demonstrationen am Wochenende
1
Mainkai: Sperrung oder Öffnung?
Am 31. August endet die Testphase für den autofreien Mainkai, die Diskussionen laufen jedoch weiter. Am Wochenende sind mehrere Demonstrationen geplant: Die SPD setzt sich für eine dauerhafte Sperrung ein, eine Initiative fordert wiederum die Öffnung der Strecke. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Dirk Ostermeier
 
 
Symbolische Besetzung: Mainkai für Alle
0
Der Mainkai soll autofrei bleiben
Ab dem 1. September sollen am bislang gesperrten Mainkai wieder Autos fahren dürfen. Die Initiative Mainkai für Alle wehrt sich gegen dieses Vorhaben und ruft alle Frankfurterinnen und Frankfurter zu einer symbolischen Besetzung des betroffenen Abschnitts auf. – Weiterlesen >>
Text: rom/red / Foto: Dirk Ostermeier
 
 
Viergleisiger Streckenausbau
2
S6-Ausbau: Erste Teilstrecke fertigstellt
Der viergleisige Ausbau der Bahnstrecke zwischen Frankfurt und Bad Vilbel schreitet voran: Am Montag können die ersten 2,5 Kilometer in Betrieb genommen werden. Die finale Strecke soll Ende 2023 fertig gestellt werden. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Deutsche Bahn AG / Uwe Miethe
 
 
 
Abgasmessungen des Umweltbundesamts
0
Frankfurt testet Abgasmesstechnologie
Abgase mit Infrarotlicht messen: Ab dem 15. August werden Tests an mehreren Straßen in Frankfurt durch das Umweltbundesamt durchgeführt. Diese sollen dabei helfen, die realen Emissionen von Fahrzeugen zu erfassen. Auch Autokennzeichen werden aufgenommen. – Weiterlesen >>
Text: ffm/jwe / Foto: Peter Mock/ © ICCT International Council on Clean Transportation Europe
 
 
Aufgrund der voranschreitenden Arbeiten zum zweigleisigen Ausbau des Homburger Damms werden ab Freitag, den 24. Juli Streckenabschnitte für den Zugverkehr gesperrt. Betroffen ist die Strecke zwischen Frankfurt-Höchst und Mainzer Landstraße. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Deutsche Bank AG
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  47