Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Verkehr
Startseite Alle NachrichtenVerkehr
Bauarbeiten im Frankfurter Nahverkehr
 

Bauarbeiten im Frankfurter Nahverkehr

0

Zentrale U-Bahn-Strecke im Sommer gesperrt

Foto: Wikimedia Commons/Jivee Blau
Foto: Wikimedia Commons/Jivee Blau
Nachdem in den vergangenen Jahren immer wieder der S-Bahn-Tunnel gesperrt worden war, wird in den kommenden Sommerferien die wichtigste U-Bahn-Strecke der Stadt ausfallen. Ein großer Teil der A-Strecke wird nicht befahren.
Frankfurter und Pendler mussten sich in den vergangenen Jahren immer wieder in Geduld üben: Über vier Jahre lang wurde der S-Bahn-Tunnel immer wieder gesperrt, hier wurde ein neues Stellwerk montiert. Nun steht die nächste Großbaustelle an: Die A-Strecke, die meistbefahrene U-Bahn-Strecke in Frankfurt, wird in den Sommerferien wegen Bauarbeiten zu großen Teilen gesperrt. Von 1. Juli bis 12. August werden die Linien U1, U2, U3, U8 und U9 zwischen Heddernheim im Norden und Südbahnhof im Süden nicht verkehren. Die Linien U1 und U8 stellen den Betrieb komplett ein, die U2 wird verkürzt und fährt nur zwischen Nieder-Eschbach und Riedwiese, die U3 wird umgeleitet und verkehrt dann zwischen Oberursel-Hohemark und Ginnheim, während die U9 verlängert wird und von Ginnheim aus bis nach Gonzenheim fährt.

Die A-Strecke wird täglich von bis zu 120.000 Fahrgästen genutzt. In dem sechswöchigen Zeitraum im Sommer müssen Fahrgäste auf Busse umsteigen. Dieser verkehren in der Hauptverkehrszeit zwischen der Heddernheimer Landstraße und der Konstablerwache im 5-Minuten-Takt. Die Fahrtzeit in Richtung Innenstadt beträgt laut VGF circa 33 Minuten, Richtung Heddernheim rund 35 Minuten. Allerdings müssen die Busse auf der Eschersheimer Landstraße im normalen Verkehr fahren – eine separate Busspur ist nicht vorhanden. Die Haltestellen Hauptwache, Willy-Brandt-Platz, Schweizer Platz und Sübahnhof sind nicht durch den Busverkehr erschlossen. Um dorthin zu gelangen, müssen Fahrgäste an der Konstablerwache in entsprechende S-Bahnen oder Straßenbahnen umsteigen.

Man habe diverse Arbeiten gebündelt, um die mehrwöchige Sperrung dieses Abschnitts sinnvoll zu bündeln, heißt es von Seiten der Verkehrsgesellschaft Frankfurt (VGF). Zu den Baumaßnahmen gehören der Ersatz von Gleisen und Weichen, der Neubau von Überwehen und die Erneuerung von Kabelsträngen. Zeitgleich wird der östliche Teil der Linien U4 und U7 aufgrund von Arbeiten am Riederwaldtunnel gesperrt.
7. Februar 2019
hes
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Verkehr
 
 
Statistik zu Straßenverkehrsunfällen
0
Mehr Verkehrstote 2018 in Hessen
In Hessen gab es im vergangenen Jahr mehr Verkehrstote als im Jahr 2017. Das geht aus einer Statistik des Hessischen Statistischen Landesamtes hervor. Dagegen ist die Zahl der Schwerverletzen leicht gesunken und erreicht somit einen historischen Tiefstand. – Weiterlesen >>
Text: hes / Foto: Bernd Kammerer
 
 
Mit der Planung des Ernst-May-Viertels im Nordosten Frankfurts geht möglicherweise auch die Einhausung der Bundesautobahn A661 einher. Doch die Koalition wird sich nicht einig – und riskiert damit zusätzliche Baustellen und Kosten. – Weiterlesen >>
Text: Ronja Merkel / Foto: Stadtplanungsamt Stadt Frankfurt am Main
 
 
Neues Parkraumkonzept wird eingeführt
12
Keine kostenlosen Parkplätze mehr in Frankfurt
Künftig soll es in Frankfurt keine kostenlosen Parkplätze mehr geben. Die Maßnahme soll im Hinblick auf das drohende Diesel-Fahrverbot den Anreiz schaffen, vom Auto auf öffentliche Verkehrsmittel umzusteigen. – Weiterlesen >>
Text: hei / Foto: Wikimedia Commons
 
 
 
Hochschule Darmstadt arbeitet an Seilbahn-Konzept
1
„In fünf Jahren nehmen wir die Seilbahn“
Jürgen Follmann, Professor für Bauingenieurwesen an der Hochschule Darmstadt, arbeitet mit seinen Studierenden an einer Vision: Er will den Frankfurter Verkehr entlasten. Die Inspiration dafür kam ihm bei seinen Skiurlauben. – Weiterlesen >>
Text: Tamara Marszalkowski / Foto: Bernd Kammerer
 
 
Bürgerentscheid unwahrscheinlich
4
Magistrat hält Radentscheid für nicht zulässig
Der Frankfurter Radentscheid fordert eine bessere Fahrradinfrastruktur. Genügend Unterschriften hatte die Initiative gesammelt – doch der Magistrat hält ihn nach derzeitigem Stand für unzulässig. Jetzt sollen Gespräche geführt werden. – Weiterlesen >>
Text: Helen Schindler / Foto: Frankfurter Radentscheid
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  37