Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Shopping
Startseite Alle NachrichtenShopping
Wo die Trends zuhause sind
 

Wo die Trends zuhause sind

0

Pfüller feiert 140. Geburtstag

Foto: Pfüller
Foto: Pfüller
Alles begann mit Strümpfen, daran erinnern heute noch die Türknaufe am Hauptgeschäft von Pfüller auf der Goethestraße. Heute findet man in dem Concept Store aktuelle Modetrends und die angesagtesten Marken.
1878 begann Pfüller am Theaterplatz mit Strümpfen, heute denkt man bei dem traditionsreichen, äußerst trendbewussten Familienunternehmen an erlesene Damen- und Kindermode. Gleich ob die Clutch von Céline, die Hose von Givenchy oder Pumps von Louboutin – was in Mailand, London und Paris Trend ist, findet man in Frankfurt bei Pfüller. Der 1000 Quadrateter große Concept Store bietet in modernem, immer wieder neugestaltetem Ambiente Abendmode, Schuhe, Taschen, Wäsche und Accessoires.

Ausgefallene und höherpreisige Kindermode –etwa von Burberry oder Gucci – , aber auch Spielzeug, Kinderwagen und Möbel findet man schräg gegenüber auf 500 Quadratmetern im Kids Store oder in der Dependance am Flughafen. Am 7. und 8. feiert Pfüller sein 140-jähriges Bestehen und wartet mit Sonderkollektionen und einem Jubiläumsprogramm auf. So kann man sich seine Kleidung bedrucken oder besticken lassen oder die neue Kosmetiklinie Meraki ausprobieren.

>>Innenstadt: 7./8.9. 10–17 Uhr, Goethestraße 12 (Kids), 15–17 (Concept Store), www.august-pfueller.de/140yrs
 
5. September 2018, 11.12 Uhr
Nicole Brevoord
 
Nicole Brevoord
Jahrgang 1974, Publizistin, seit 2005 beim JOURNAL FRANKFURT als Redakteurin u.a. für Politik, Stadtentwicklung, Flughafen, Kultur, Leute und Shopping zuständig – Mehr von Nicole Brevoord >>
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Shopping
 
 
Frankfurter Einzelhandel
0
Mit der Krise umgehen
Die Einkaufsgewohnheiten haben sich durch die Corona-Krise verändert. Ein Traditionsgeschäft und zwei Newcomer erzählen, wie sie den Lockdown verbracht haben und die außergewöhnliche Situation nach der Wiedereröffnung meistern. – Weiterlesen >>
Text: Johanna Wendel / Foto: Unsplash
 
 
Seit einer Woche ist in Hessen das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes verpflichtend. Doch auf den Straßen tummeln sich keineswegs nur grüne Einwegmasken: Viele Frankfurterinnen und Frankfurter gehen in der Krise kreativere Wege. – Weiterlesen >>
Text: Johanna Wendel / Foto: Christiane Wegner
 
 
Geschäft muss wegen Schutzmaßnahmen schließen
0
Der Frankfurter Laufshop liefert jetzt
Seit Mittwoch sind die meisten Läden in Frankfurt geschlossen, die Einzelhändler stehen vor großen Herausforderungen. Der Frankfurter Laufshop hat einen Lieferservice eingerichtet und appelliert in einem Video an seine Kundschaft. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Jost Wiebelhaus
 
 
 
In etwa zwei Wochen ist Valentinstag. All diejenigen, die immer noch das passende Geschenk für den oder die Partner*in suchen, können beim Marché de Nuit am kommenden Samstag stöbern. Der Schwerpunkt liegt dieses Mal auf Schmuck in allen Varianten. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: Dirk Ostermeier
 
 
Secondhand-Mode
0
Trash im Ostend
Frankfurt ist um einen Secondhand-Shop reicher: Im Ostend haben die Geschwister Aleksandra und Dominik Ludwin „Ola Ware“ eröffnet. Dort gibt es bunte Mode aus den 80er- und 90er-Jahren. – Weiterlesen >>
Text: Helen Schindler / Foto: Ola Ware
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  62