Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Shopping
Startseite Alle NachrichtenShopping
Shoppen für den guten Zweck
 

Shoppen für den guten Zweck

0

WE ALL march together

Foto: Esprit/UN Women Nationales Komitee Deutschland
Foto: Esprit/UN Women Nationales Komitee Deutschland
Zum Weltfrauentag am 8. März kooperiert Esprit mit UN Women Nationales Komitee Deutschland. Dafür hat die Modemarke ein Statement-T-Shirt kreiert, mit dessen Kauf man sich für Frauenförderung und Geschlechtergleichstellung stark macht.
Unter dem Motto “WE ALL – wir alle können etwas bewegen” kooperiert Esprit zum Weltfrauentag am 8. März mit UN Women Nationales Komitee Deutschland. Gemeinsam mit sechs Kampagnenprotagonisten machen sie sich stark für Frauenförderung und Geschlechtergleichstellung. Zu den sechs Gesichtern der Kampagne gehört David Noël, Mitgründer des Podcasts „Role Models“. Darin spricht er mit seiner Mitgründerin Isa Sonnenfeld mit Frauen, die etwas Großes gestartet haben. Denn: „Es gibt so viele female role models, die andere Frauen motivieren und ihnen Mut machen. Ihre Geschichten müssen gehört werden“, so Noël. Auch das Model Sara Nuru ist mit dabei. Als Co-Gründerin von nuruCoffee und nuruWomen e.V. liegt ihr das Wohl von Frauen aus Äthiopien, der Heimat ihrer Eltern, am Herzen. Sie unterstützt den fairen Handel vor Ort und bietet Frauen mit Geschäftsideen Mikrokredite an. Sie findet: „Bildung ist das Fundament jeder Entwicklung.“

Im Rahmen der Kampagne wurde ein limitiertes Statement-T-Shirt mit der Aufschrift „WE ALL“ entwickelt. Das Shirt kostet 19,99 Euro – dieser Betrag wird komplett an UN Women Nationales Komitee Deutschland gespendet. Mit dem Kauf des Shirts setzt man sich für die weltweite Stärkung von Frauen ein, damit Frauen überall auf der Welt ein Mitspracherecht bekommen und wirtschaftlich unabhängig werden. Außerdem spendet Esprit für jeden neuen Follower auf der Social Media Plattform Instagram (max. 50.000) zusätzlich einen Euro an UN Women Nationales Komitee Deutschland.

UN Women setzt sich für Frauen weltweit ein. „Planet 50:50 by 2030“ — so lautet ihre Vision. Denn noch immer herrscht ein Missverhältnis zwischen den Geschlechtern – auch in Deutschland. Seit 1957 sind Männer und Frauen per Gesetz gleichberechtigt. Aber ist das tatsächlich so?, fragt die Nichtregierungsorganisation. Fakt sei, dass kein Land der Welt bisher Gleichstellung erreicht habe. Deshalb setzt sich UN Women mit aller Kraft und Leidenschaft dafür ein, dass Frauen und Männer endlich die gleichen Rechte und Chancen haben.
5. März 2019
hes
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Shopping
 
 
Die Konsumgütermesse Tendence präsentiert vom 29. Juni bis zum 1. Juli die Neuheiten der zweiten Jahreshälfte. Der Trend zu Natürlichkeit und Nachhaltigkeit taucht in allen Produktsegmenten auf. – Weiterlesen >>
Text: Julia Heßler / Foto: jh
 
 
Zonta Taschenbörse im Gibson
0
Taschenkauf für einen guten Zweck
Am Samstag, den 25. Mai findet im Gibson der mittlerweile dritte Taschenverkauf von Zonta Frankfurt statt. Mit dem Erlös werden das Frauenhaus „die kanne“ und das Projekt ZONTAlente, das begabte Frankfurter Schülerinnen fördert, unterstützt. – Weiterlesen >>
Text: hes / Foto: Zonta Club Frankfurt
 
 
Vintage Kilo Sale in Frankfurt
0
Die Mode der 60er bis 90er
Nachhaltigkeit ist zurzeit in aller Munde. Der einfachste Weg, nachhaltig zu handeln, ist der Kauf von Second-Hand-Mode. Und das beste: Damit liegt man momentan auch noch voll im Trend. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: Facebook/ Vintage Kilo
 
 
 
Marché de Nuit im Zoo Gesellschaftshaus
0
Shoppen auf dem Nachtmarkt
Am 11. Mai lockt der Marché de Nuit mit über 100 Ausstellern aus den Bereichen Mode, Design, Kunst und Vintage ins Zoo Gesellschaftshaus. Neu sind die sogenannten Painting Partys, bei denen man selbst zum Künstler werden kann. – Weiterlesen >>
Text: Helen Schindler / Foto: kce
 
 
Wolford Ink Pop-up-Store in Frankfurt
0
Tattoos auf der Strumpfhose
In der Regel sind Tattoos eine Entscheidung für’s Leben – nicht so bei Wolford Ink. Hier tätowieren namhafte Tattoo-Künstlerinnen Strumpfhosen. Am 26. und 27. April gibt es einen Pop-up-Store in Frankfurt. – Weiterlesen >>
Text: hes / Foto: Wolford Ink
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  60