Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Mobilität
Startseite Alle NachrichtenMobilität
Hochspannungsmast beschädigt
 

Hochspannungsmast beschädigt

0

Nach Unfall: A661 weiterhin gesperrt

Foto: Symbolbild © Pexels
Foto: Symbolbild © Pexels
Nach einem Unfall auf der A661 am Dienstagmorgen bleibt die Strecke zwischen dem Offenbacher Kreuz und der Anschlussstelle Offenbach-Taunusring weiterhin komplett gesperrt. Grund dafür sind die aufwendigen Bergungsarbeiten.
Am Dienstagvormittag kam es auf der A661 bei Offenbach zu einem schweren Verkehrsunfall. Seitdem ist die Strecke zwischen dem Offenbacher Kreuz und der Anschlussstelle Offenbach-Taunusring komplett gesperrt, eine Öffnung ist laut Polizei aktuell noch nicht absehbar.

Nach Angaben der Polizei kollidierte am Dienstag gegen 11 Uhr nahe des Parkplatzes Buchrain ein Auto auf regennasser Fahrbahn mit einem in gleicher Richtung fahrenden Lkw. Dieser kam von der Fahrbahn ab und prallte anschließend gegen einen Hochspannungsmast. Sowohl der 60-jährige Fahrer des Lkw als auch der 44 Jahre alte Fahrer des Pkw blieben laut Polizei bei dem Unfall unverletzt. Die Fahrzeuge sowie der Hochleistungsmast wurden jedoch stark beschädigt.

Aktuell laufen die Bergungsarbeiten des Sattelszugs, zusätzlich muss der beschädigte Strommast stabilisiert werden. Da bei dem Unfall ein Bein des Mastes auf dem Container des Lkw gelandet ist, drohe dieser umzufallen. Die Maßnahmen seien dementsprechend sehr kompliziert, teilt ein Sprecher der Polizei mit. Zusätzlich sind Sonderfahrzeuge im Einsatz. Eine Umleitung des Verkehrs durch Offenbach ist eingerichtet.
 
20. Januar 2021, 12.57 Uhr
sie
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Mobilität
 
 
In neun Stadtteilen im Frankfurter Süden und Westen sollen Qualität, Durchgängigkeit und Sicherheit der Radverbindungen verbessert werden. Dafür hat die Stadt nun ein Radverkehrskonzept in Auftrag gegeben, an dem sich auch die Frankfurter:innen beteiligen können. – Weiterlesen >>
Text: loe / Foto: Symbolbild © Pexels
 
 
Um weniger Emissionen zu produzieren, werden drei weitere Buslinien in Frankfurt auf Elektrobusse umgestellt: Insgesamt sollen 34 neue Fahrzeuge zum Einsatz kommen. Das Bundesumweltministerium stellt dafür rund acht Millionen Euro zur Verfügung. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: TraffiQ/Krutsch
 
 
Aufgrund der Corona-Pandemie starten und landen aktuell deutlich weniger Flugzeuge am Frankfurter Flughafen. Die Deutsche Flugsicherung nutzt diesen Umstand und testet aktuell ein neues Anflugverfahren, bei dem größere Städte umflogen werden. Das Ziel: weniger Fluglärm. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Unsplash/Tobias Rehbein
 
 
 
In einem Offenen Brief an Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD) haben die Naturfreunde Deutschlands Bedenken hinsichtlich des Lückenschlusses der U-Bahn-Linie 4 geäußert. Sie empfehlen eine Strecke ohne direkten Anschluss an den Campus Westend. – Weiterlesen >>
Text: Laura Oehl / Foto: leg
 
 
Innenstadt: Weißadlergasse
0
Parkplätze sollen Gastronomie weichen
In der Weißadlergasse in der Innenstadt soll es künftig weniger Parkplätze geben. Damit wollen Planungs- und Verkehrsdezernat den Verkehr weiter beruhigen und mehr Platz für Außengastronomie schaffen. – Weiterlesen >>
Text: loe / Foto: Symbolbild © Unsplash/Maksim Zhashkevych
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  51