eMags
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
|
Jobs
Foto: Mainova Frankfurt Marathon
Foto: Mainova Frankfurt Marathon

Frankfurt Marathon

Trams und Busse fahren am Sonntag nur eingeschränkt

Wegen des Frankfurt Marathons kommt es am Sonntag in weiten Teilen des Stadtgebiets zeitweise zu Straßensperrungen. Neben dem Autoverkehr ist davon auch der ÖPNV betroffen. Auf vielen Tram- und Buslinien kommt es deshalb zu Einschränkungen. Eine Übersicht.
Rund 12 000 Läuferinnen und Läufer machen sich am kommenden Sonntag erstmals seit 2019 wieder auf den Weg über die Marathonstrecke durch Frankfurt. Die Strecke des diesjährigen Frankfurt Marathons zieht sich vom Start an der Festhalle durch mehrere Stadtteile auf beiden Seiten des Mains bis nach Höchst und zurück zur Messe. Damit sind am Sonntag auch zahlreiche Straßensperrungen in der Stadt verbunden, von denen sowohl der Autoverkehr als der ÖPNV betroffen ist.

Wie die Stadt am mitteilte, ist das städtische Bus- und Straßenbahnnetz von etwa 6.30 Uhr bis 18.30 Uhr von Unterbrechungen und Umleitungen beeinträchtigt. Um dennoch gut durch die Stadt zu kommen, können die U-Bahnen genutzt werden. Die Linien U1 bis U4, U6 und U8 fahren am Marathontag verstärkt.

Hier gibt es Änderungen bei den Straßenbahnen

Im ÖPNV sind insgesamt sieben Tram- und 16 Buslinien von den Streckensperrungen betroffen. So fährt die Tramlinie 11 zwischen 7 und 10.45 Uhr zwischen Höchst und Hauptbahnhof/Südseite, dann aber nur noch zwischen Nied/Kirche und Hauptbahnhof/Südseite. Ab 13.30 Uhr soll der Betrieb zwischen Fechenheim und Nied/Kirche wieder aufgenommen werden, ab 16 Uhr soll die Linie 11 wieder auf der gesamten Strecke unterwegs sein. Von 10.30 Uhr bis 17 Uhr entfallen in Richtung Höchst allerdings die Haltestellen Güterplatz bis Wickerer Straße. Die Linie 12 fährt zwischen 7 und 10.30 Uhr nur zwischen der Rheinlandstraße in Schwanheim und dem Willy-Brandt-Platz, danach ist sie bis 13.30 Uhr nur zwischen Rheinlandstraße und Triftstraße sowie zwischen Uniklinikum und Willy-Brandt-Platz unterwegs. Von der Schießhüttenstraße kommend fährt die Linie 11 ab Börneplatz als Linie 12 weiter über Konstablerwache und Bornheim zur Eissporthalle oder Hugo-Junkers-Straße. Die Linie 12 fährt in der Gegenrichtung bis Hessendenkmal und dann als Linie 11 zurück zur Schießhüttenstraße.

Die Linie 14 fährt von 7 bis 13.30 Uhr nur im Streckenabschnitt zwischen Mönchhofstraße und Hauptbahnhof/Südseite; von 10.30 bis 17 Uhr entfallen in Richtung Mönchhofstraße auch auf dieser Linie die Halte Güterplatz bis Wickerer Straße. Die Linie 15 fährt zwischen 9.45 und 13.30 Uhr gar nicht. Die Fahrten der Linie 16 beschränken sich von 7 bis 9.45 Uhr sowie von 13.30 bis 18 Uhr nur auf den Abschnitt zwischen Offenbach Stadtgrenze und Hauptbahnhof; in der Zeit zwischen 9.45 und 13.30 Uhr fährt sie dagegen nur zwischen Offenbach Stadtgrenze und Neu-Isenburg.

Auf der Linie 17 herrscht von 9.45 bis 13.30 Uhr Stillstand. Davor und danach (bis etwa 18 Uhr) ist sie nur zwischen Neu-Isenburg und Hauptbahnhof/Südseite im Einsatz. Die Linie 21 fährt ab 7 Uhr nur zwischen Nied Kirche und Stadion, ab 9.45 Uhr zwischen Nied Kirche und Hauptbahnhof und ab 13.30 bis 18 Uhr zwischen Mönchhofstraße und Stadion. Auch hier entfallen in Richtung Nied von 10.30 bis 17 Uhr alle Haltestellen von Güterplatz bis Wickerer Straße.

So fahren die Busse am Sonntag

Bei den Bussen ist unter anderem die Linie M46 betroffen, die von 7 bis 17.30 Uhr komplett eingestellt wird; auch die Linie 75 fährt bis 15.30 Uhr nicht. Bei fast allen Buslinien beginnen die Fahrplanänderungen am Sonntagmorgen um 7 Uhr. Die Linie M34 fährt dann bis 17.30 Uhr nur zwischen Bornheim Mitte und Römerhof. Die M36 fährt bis 13.30 Uhr nur vom Hainer Weg bis Südbahnhof und anschließend bis 15.30 Uhr nur zwischen Hainer Weg und Eschenheimer Tor. Die Linie M55 wird bis 15.30 Uhr zwischen Höchst Bahnhof und Auerstraße umgeleitet.

Auf der Linie 50 in Richtung Westbahnhof ist bis 18 Uhr eine Umleitung ab der Leonardo-da-Vinci-Allee über die Voltastraße und die Adalbertstraße eingerichtet, bis 15.30 wird sie außerdem in Höchst umgeleitet. Die Linie 51 fährt am Sonntag zwischen 7 und 14.45 Uhr gar nicht, dann ist sie bis 15.30 Uhr nur zwischen Triftstraße und Kelsterbacher Weg unterwegs. Die Linie 52 fährt bis 17 Uhr nur zwischen Friedrich-Ebert-Siedlung und Haus Gallus, die Linie 53 bis 15.30 Uhr nur zwischen den Bahnhöfen Zeilsheim und Höchst. Der Betrieb der Linie 54 findet bis 15.30 Uhr nur zwischen Friedhof Sindlingen und Höchst Bahnhof sowie bis 16 Uhr zwischen Lachgraben und Griesheim Bahnhof statt; die Linie 59 fährt bis 16 Uhr nur zwischen Cheruskerweg und dem Bahnhof Höchst sowie zwischen Erzbergerstraße und dem Griesheimer Bahnhof.

Auf der Linie 61 ist bis etwa 14 Uhr in Richtung Flughafen zwischen Waldspielpark Louisa und Oberforsthaus sowie in der Gegenrichtung zwischen Oberforsthaus und Humperdinckstraße eine Umleitung eingerichtet. Die Linie 62 fährt bis 15.15 Uhr nur zwischen Flughafen Terminal 1 und Kelsterbacher Weg; die Linie 64 ist bis 17.15 nur zwischen Ginnheim und Miquel-/Adickesallee unterwegs. Auf der Linie 78 sind die Busse am Sonntag bis 14.30 Uhr nur zwischen Südbahnhof und Bürostadt Niederrad unterwegs; die Linie 84 fährt ebenfalls bis 14.30 Uhr nur zwischen Oberforsthaus und Niederrad Bahnhof.

Hier gibt es Auskunft

Auskünfte zu allen Änderungen im ÖPNV gibt es am Sonntag auch online auf der Website des RMV oder am RMV-Servicetelefon unter 069/242 480 24. Wer mit dem Auto in Frankfurt unterwegs ist, kann sich im Vorfeld unter andrem auf der Website des Frankfurt Marathons informieren. Dort gibt es einen Übersichtsplan über die Straßensperrungen sowie die möglichen Umleitungen. Auskunft gibt am Sonntag außerdem das Bürgertelefon unter der Nummer 069/7575-41 700 oder 069/7575-41 701.
 
25. Oktober 2022, 18.15 Uhr
loe
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Mobilität
Im kommenden Jahr sollen die Preise für Taxifahrten in Frankfurt teurer werden. Dabei steigen sowohl der Grundpreis als auch die Kosten pro Kilometer und für die Wartezeit. Vor allem der gestiegene Mindestlohn soll mit der Preiserhöhung aufgefangen werden.
Text: loe / Foto: Adobe Stock/okanakdeniz
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
29. November 2022
Journal Kultur-Tipps
Kunst
  • Ewiges Eis
    Museum Sinclair-Haus | 14.00 Uhr
  • Esther Ferrer. Ich werde von meinem Leben erzählen
    Kunst- und Kulturstiftung Opelvillen Rüsselsheim | 10.00 Uhr
  • Auf die Barrikaden! Paulskirchenparlament und Revolution 1848/49 in Frankfurt
    Institut für Stadtgeschichte/Karmeliterkloster | 11.00 Uhr
Theater / Literatur
  • Motown goes Christmas
    Kurtheater | 20.00 Uhr
  • | Uhr
  • Ein Zimmer für Zwei
    Die Komödie | 20.00 Uhr
Kinder
  • Der Fee, die Fee und das Monster
    Theater Moller-Haus | 09.00 Uhr
  • Die Weihnachtsgans Auguste
    Löwenhof | 09.30 Uhr
  • | Uhr
Pop / Rock / Jazz
  • VallesantaCorde
    Mousonturm | 20.00 Uhr
  • Negramaro
    Batschkapp | 20.00 Uhr
  • Rogers
    Colos-Saal | 20.00 Uhr
und sonst
  • Frankfurter Weihnachtsmarkt
    Römerberg | 10.00 Uhr
  • Süßer die Glocken nie klingen – Bäppis große Weihnachtsmarkt-Sause
    Frankfurter Stadtevents | 17.30 Uhr
  • Löwen Frankfurt – Adler Mannheim
    Eissporthalle Frankfurt | 19.30 Uhr
Freie Stellen