Cookies sind eine wichtige Ergänzung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Kinder
 

12. SchulKinoWochen

0

Kinosaal statt Klassenzimmer

Foto: WeltkinoFilmverleih
Foto: WeltkinoFilmverleih
Die SchulKinoWochen 2018 stehen unter dem Thema “FilmGenre: von Western bis Science Fiction“ und werden von einem vielseitigen, pädagogischen Rahmenprogramm abgerundet. Anmeldungen sind ab sofort möglich.
„FilmGenre: von Western bis Science Fiction“ heißt der Fokus der SchulKinoWochen 2018. Das Thema soll junge Filmschauende für Strukturen, Ästhetik und Wirkungsweisen unterschiedlicher Filme sensibilisieren. In 81 hessischen Kinos wird deshalb mit einem vielseitig ausgewählten Programm aus rund 100 Filmen eine Auswahl verschiedener Genres gezeigt: von der Komödie, über Western, Musicals, Horror-, Abenteuer- und Agentenfilmen bis hin zu Science Fiction.

Mit dem modernen deutschen Kinderfilm „Winnetous Sohn“ soll an die Genrekonventionen des Westerns herangeführt werden während der Klassiker „Zwölf Uhr mittags“ typische thematische Muster aufzeigt. Dass Musicals mal fantastisch und mal überraschend Geschichten mit Gesang und Tanz erzählen, werden die jungen Zuschauer bei „Der Zauberer von Oz“ und „La La Land“ sehen. „Frankenweenie“ spielt mit klassischen Horrorelementen, die auch in „Frankenstein“ zu sehen sind und Science Fiction-Filme wie „Blade Runner“ und „Wall-E“ regen auch bei Kindern aufgrund der thematisierten Zukunftsvisionen philosophische und gesellschaftskritische Diskussion an. Zudem finden sich auch Filme im Programm, die den Genres Abenteuer und Krimi entspringen und somit das Thema vollständig abrunden.

Andere Schwerpunkte der SchulKinoWochen beinhalten die Programme „17 Ziele – EINE Zukunft“, „Konflikte in der offenen Gesellschaft“, „Arbeitswelten der Zukunft“ und „Umdenken angesagt!“, die sich verschiedenen Fragestellungen widmen, in die Schüler mit unterschiedlichen Filmen herangeführt werden. „The Circle“, „Moonlight“ und „Alle Farben des Lebens“ sind nur einige davon.

Ein besonderes Highlight ist der exklusive Workshop zum Kurzfilmdreh mit dem hessischen Regisseur Hendrik-Maximilian Schmitt, denn hier können die Schüler direkt von einem Filmprofi lernen. Bewerbungen für diesen Workshop laufen noch bis zum 15. Dezember. Die Ergebnisse werden am 2. März in einer Werkschau im Deutschen Filmmuseum präsentiert.

Zudem gibt es ein pädagogisches Zusatzangebot, bei dem nicht nur Begleitmaterialien zu den Filmen zur Auswahl stehen, sondern auch Filmgespräche mit erfahrenen Referenten vorgesehen sind. Das Filmmobil aus dem hessischen Modellprojekt „Kulturkoffer“ bietet viele verschiedene Workshopformate als Ergänzung an und die „Praxis Filmvermittlung“ erweitert Workshops zur Filmanalyse um ganztätige Kurse mit praktischen Übungen. Teilnehmende Schüler erhalten die Chance, im jeweiligen regionalen Medienprojektzentrum des Offenen Kanals kleine Filme zu drehen. Auch Lehrkräfte aller Schulformen können ihr Erfahrungsfeld erweitern, denn in der Fortbildungsreihe „Filmbildung“ werden diese von erfahrenen Referenten in der Filmanalyse und Filmvermittlung geschult.

>> Anmeldungen für Kinobesuche und das Begleitprogramm sind ab sofort bis zum 9. Februar möglich. Die SchulKinoWochen starten am 26. Februar und laufen bis zum 9. März. Informationen zu allen Filmen, Begleitveranstaltungen, Spielorten und Preisen unter: www.schulkinowochen-hessen.de
4. Dezember 2017
ms
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kinder
 
 
Liebieghaus Kooperation mit Lessing-Gymnasium
0
Alte Sprachen sind nicht tot, sondern nützlich
Eine neue Schulkooperation der Liebieghaus Skulpturensammlung und des Lessing-Gymnasiums soll Schülern zeigen, dass alte Sprachen wie Latein und Altgriechisch heute noch nützlich sind. Die Auftaktveranstaltung begann mit 18 Schülern der Einführungsphase. – Weiterlesen >>
Text: Martina Schumacher / Foto: ms
 
 
Ab nächster Woche wird im Kindermuseum für den Umzug zusammengepackt, denn schon im Februar soll es im Saalhof des Historischen Museums wiedereröffnen. Die letzte Gelegenheit die aktuelle Ausstellung zu besuchen bietet sich nur noch dieses Wochenende. – Weiterlesen >>
Text: ms/kus / Foto: Bernd Kammerer
 
 
„Was glaubst du?“
0
LeseEule 2017 war erfolgreich
Das Programm der diesjährigen Kinder- und Jugendbuchausstellung LeseEule behandelte das Thema Religionen und verzeichnete gute Besucherzahlen. Rund 3 400 Kinder nahmen an den verschiedenen Veranstaltungen teil. – Weiterlesen >>
Text: ms / Foto: Jörg Hein
 
 
 
Kling Glöckchen, klingelingeling
0
Kinder singen auf dem Weihnachtsmarkt
Beim traditionellen Adventssingen der Primacanta-Kinder auf dem Weihnachtsmarkt ertönen klassische deutsche sowie internationale Weihnachtslieder von der Bühne. Organisator ist die Crespo-Foundation. – Weiterlesen >>
Text: Martina Schumacher / Foto: Jessica Schäfer
 
 
Extraprogramm zum Geburtstag
0
Die Minischirn wird drei Jahre alt
Zum dritten Geburtstag lädt die Minischirn zu einem abwechslungsreichen Nachmittag in die Welt der Farben, Formen und Strukturen ein. Dabei gibt es für die Geburtstagsgäste einige Überraschungen. – Weiterlesen >>
Text: ms / Foto: Norbert Miguletz
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  33 
 
 

Twitter Activity