Newsletter
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
|
Jobs
Foto: Google Maps
Foto: Google Maps

Neue Namen auf dem Campus Westend

Drei Umbenennungen sind nicht genug

Zur Umbenennung zweier Plätze und einer Straße auf dem Campus Westend haben Unbekannte den Wegen bei Google Maps neue Namen verpasst: Manche sind lustig, andere zeugen von einem Willen zum Gedenken.
Man muss sich erst noch daran gewöhnen, dass der Adorno-Platz nicht mehr in Bockenheim liegt, sondern auf dem Campus Westend. Neuerdings dient er der Goethe-Uni als Adresse. Auch der Grüneburgplatz hat einen neuen Namen: Norbert Wollheim. Und die Lübecker Straße heißt Max Horkheimer. So weit, so gut.

Zum Anlass der dreifachen Umbenennung haben Unbekannte beim Internet-Atlas Google Maps sich einen Spaß erlaubt und den Wegen und Plätzen auf dem Campus weitere Namen verpasst. Nicht nur, dass der NS-Zwangsarbeiter Wollheim gleich zwei Mal Namensgeber für Wege ist, auch Fritz Bauer, der Staatsanwalt, der die Auschwitzprozesse geleitet hat, wird darin geehrt. Zudem wurde auch eine "Straße der Opfer des Faschismus" geschaffen.

Darüber hinaus gibt es auch lustigere Namen, wie einen "Anna Blume Boulevard" (in Anlehnung an das gleichnamige studentische Café), die "Straße der glorreichen Besetzung 2009" vor dem Casino und am Präsidiumsgebäude verläuft der "Highway to Hell". Ein Weg ist den unterbezahlten Hilfskräften gewidmet, ein anderer heißt einfach nur pragmatisch "Weg zum Rewe".

Straßennamen kann bei Google übrigens jeder angemeldete Benutzer bearbeiten. Ob sie richtig sind, hängt von der Schwarmintelligenz ab - also davon, ob jemand einen Fehler oder Spaß erkennt und ihn wieder korrigiert.
 
5. Februar 2015, 12.00 Uhr
leg
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Keine Einträge gefunden

Meistgelesen

 
19. Juli 2024
Journal Tagestipps
Pop / Rock / Jazz
  • Painting
    Hafen 2 | 20.00 Uhr
  • Nils Landgren Funk Unit
    Centralstation | 20.00 Uhr
  • Naturally 7
    Comoedienhaus Wilhelmsbad | 20.00 Uhr
Nightlife
  • After-Work-Shipping-Tour
    Primus-Linie | 18.30 Uhr
  • All Stars Night
    Gibson | 23.00 Uhr
  • Semesterabschluss Party
    Schlosskeller im Residenzschloss | 22.00 Uhr
Klassik / Oper/ Ballett
  • Mikroorkéstra und Martynas Levickis
    Casals Forum | 20.00 Uhr
  • Paolo Oreni
    St. Thomas | 19.30 Uhr
  • City Light Symphony Orchestra
    Kurpark | 19.30 Uhr
Theater / Literatur
  • Nosferatu
    Die Dramatische Bühne im Grüneburgpark | 20.45 Uhr
  • Super Stöffsche
    t-raum | 20.00 Uhr
  • Die Männerfalle
    Galli Theater Wiesbaden | 20.00 Uhr
Kunst
  • Alice Springs. Retrospektive
    Kunst- und Kulturstiftung Opelvillen Rüsselsheim | 10.00 Uhr
  • Bibel ist divers – QR-Code Safari durch das BIMU
    Bibelhaus Erlebnis Museum | 10.00 Uhr
  • „Tausend Blumen um mich her...“
    Netuschil | 19.00 Uhr
Kinder
  • Pettersson und Findus
    Niddapark | 16.00 Uhr
  • Sterntaler
    Amphitheater/Schloss Philippsruhe | 15.00 Uhr
  • Ronja Räubertochter
    Wasserburg | 11.00 Uhr
und sonst
  • Steinfurther Rosenfest
    Rosenmuseum Steinfurth | 11.00 Uhr
  • Der Frankfurter Kaiserdom
    Dommuseum Frankfurt | 15.00 Uhr
  • Goethe-Rundgang – Frankfurt mit den Augen Goethes sehen
    Frankfurter Stadtevents | 17.00 Uhr
Freie Stellen